Neuigkeiten und Meldungen

Die nächsten Termine und Höhepunkte

07.11.2021 - Kreisliga: Saalfeld III – Königsee 3
08.11.2021 - Kreisseniorenspiele
13.11.2021 - Blitz – Kreismeisterschaften 09.00 Uhr
14.11.2021 - Landesklasse: Medizin Erfurt 2 – Saalfeld I
14.11.2021 - Bezirksklasse: Hermsdorf 2 – Saalfeld II
21.11.2021 - Kreisliga: Königsee 2 – Saalfeld III

Trainingszeiten:

Trainingszeiten Kinder -  Gorndorf Dreifelderhalle
Dienstag 16:00-17:30 Uhr
Donnerstag 16:30 - 18:00 Uhr


Jugend - Grüne Mitte
Donnerstag 17:00 - 18:30 Uhr

---------------------------------------------------------------------------------------------

Terminplan 2021/2022

Der neue Terminplan mit Stand 28.10.2021.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schachspieler des MTV 1876 Saalfeld bleiben weiter ungeschlagen

Landesklasse : Medizin Erfurt 2  -  MTV 1876 Saalfeld  4 : 4

In der dritten Runde in der Landesklasse mussten die MTV – Spieler nach Erfurt reisen und dort gegen die Oberligareserve von Medizin Erfurt zu spielen. Natürlich wollten der Aufsteiger aus Saalfeld weiter ungeschlagen bleiben und dies schafften sie auch. Die Mannschaft konnte in Bestbesetzung antreten und ging durch einen schnellen Sieg von Max Möbius und einem Remis von Alexander Krämer mit 1,5 : 0,5 in Führung. Danach folgten zwei Niederlagen an den Brettern drei und acht und eine Remis durch Ronald Wagner und die Erfurter führten mit 3 : 2. Die Endphase im Punktspiel verlief sehr spannend und erst nach fast fünf Stunden Spielzeit waren die drei restlichen Partien beendet. Meike Ratay am Spitzenbrett siegte auch im zweiten Spiel hintereinander und Daniel Bellmann siegte für  Saalfeld und erreichte damit den vierten Punkt. So tat die Niederlage am vierten Brett nicht mehr weh, denn mit diesem 4 : 4 Unentschieden bleibt die Saalfelder Mannschaft weiter ungeschlagen  und hat in der vierten Runde Heimvorteil gegen die Mannschaft aus Zeulenroda.

Bezirksklasse :  TV Hermsdorf 2  - MTV 1876 Saalfeld 2    5,0 : 3,0

In der Bezirksklasse konnten die Saalfelder durch Corona bedingt nicht in Bestbesetzung antreten und mussten ihre zweite Niederlage hin neben. Am Spitzenbrett fehlte Dietmar Böhl und wurde dort von Rene Möbius hervorragend vertreten. Gegen seinen sehr starken Gegner gelang ihm ein Remis, es folgten noch drei weitere Unentschieden  durch Werner Pods ,Manfred Herrmann und Patrick Gräf. Leider ging eine Partie durch Zeitüberschreitung verloren und nur durch einen kampflosen Sieg von Roland Schneiderheinze gelang es der Mannschaft die 5 : 3 Niederlage etwa erträglicher zu gestalten. In der vierten Runde hat die Mannschaft dann Heimvorteil und empfängt dann die zweite Mannschaft aus Zeulenroda.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Landesklasse Ost: MTV 1876 Saalfeld - VfL 1990 Gera 5 : 3

Schachspieler vom MTV 1876 Saalfeld schlagen den Tabellenführer aus Gera

In der zweiten Runde in der Landesklasse Ost hatten die Saalfelder den Tabellenführer VfL 1990 Gera zu Gast und wollten wieder ein gutes Ergebnis erzielen. Die MTV-Spieler als Aufsteiger in der Landesklasse konnten in Bestbesetzung antreten, um wieder etwas Zählbares zu erzielen. Die Begegnung fand in der Aula der Regelschule „Albert Schweitzer“ unter besten Bedingungen statt und da wollten alle Spieler natürlich in der neuen Umgebung ihr Bestes geben. Nach einem Remis durch Alexander Krämer und einem schnellen Sieg von Thomas Seidel führten die Saalfelder mit 1,5 : 0,5 und so ging es weiter.  Neu in der Mannschaft ist Paul Möbius gekommen, der in Zukunft anstelle von Thomas Petzold, der seine Spielerlaufbahn beendet hat. Mit einem Sieg führte er sich prima ein und als sein Bruder Max Möbius ein Remis erreichte, führten die Saalfeld überraschd plötzlich mit 3 : 1. Meike Ratay am Spitzenbrett siegte dann klar und nach einem Unentschieden von Daniel Bellmann hatten die MTV-Spieler den Sieg schon erreicht. Die letzten beiden Partien von Ronald Wagner und Markus dauerten dann fast sechs Stunden bis das Ergebnis fest stand. Markus hielt gegen einen sehr starken Gegner das Remis, während Ronald Wagner seine Partie in Zeitnot verlor. Mit diesem überraschenden Sieg mit 5 : 3 gegen den Tabellenführer sind die Saalfelder ihrem Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen, wirklich einen Schritt näher gekommen. In der dritten Runde müssen die MTV-Spieler nach Erfurt und dort gegen die Oberligareserve von Medizin Erfurt spielen.

Schach : Bezirksklasse Ost   MTV 1876 Saalfeld II   -  Schachfreunde Greiz 3 : 5

Die zweite Saalfelder Mannschaft hatte im Vergleich mit den Greizer Schachlöwen einen rabenschwarzen Tag erwischt und konnte ihre Favoritenstellung nicht gerecht werden. Durch Werner Pods und Aljosha Samarskyi gab es nur zwei Siege und durch Dietmar Böhl am Spitzenbrett und Manfred Herrmann zwei Unentschieden, aber am Ende stand eine 3 : 5 Niederlage zu Buche. Erfreulich in dieser Begegnung der Sieg des erst 12-jährigen Aljosha in seinem ersten Spiel bei den Erwachsenen.

In der dritten Runde müssen die Saalfelder in Hermsdorf antreten.

Roland Schneiderheinze

15. AWO-Schachspatzenturnier

57 Mädchen und Jungen beim 15. AWO – Schachspatzenturnier

Das 15.  AWO–Schachspatzenturnier fand wieder in der Aula der Regelschule „Albert-Schweitzer“ in Saalfeld-Gorndorf statt. Das Turnier wurde von der Abteilung Schach des MTV 1876 Saalfeld veranstaltet, um im Schachsport eine größere Breite zu entwickeln.

An den Brettern saßen diesmal 57 Mädchen und Jungen aus Thüringen und Sachsen, sie kamen aus 18 Vereinen und Schulen. Die Altersklasse U 12 war mit 22 Teilnehmern am stärksten besetzt, insgesamt waren 15 Mädchen und
42 Jungen im Turnier dabei.

Das Turnier für die Altersklassen U 8 – U 14 wurde im Schweizer System durchgeführt, jeder Teilnehmer hatte 15 Minuten Bedenkzeit für seine Partie zur Verfügung. Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiter Roland Schneiderheinze wurde natürlich dem Sponsor gedankt, ohne den so ein großes Turnier nicht durchgeführt werden könnte.

Danach begannen die Wettkämpfe, die für einige Teilnehmer eine Reifeprüfung ihres Schachkönnens darstellten, da es für einige Mädchen und Jungen der erste große Wettkampf war. Das Niveau war trotzdem hoch, denn es waren Bezirksmeister und auch Kaderspieler aus Gera, Jena und Saalfeld am Start und mit Jonathan Meitzner aus Leinefelde, Gabriel Rümpler aus Zeulenroda und Matteo Junge aus Jena gelang es nur diesen Spielern alle Spiele zu gewinnen. Jüngste Teilnehmerin war Julia Heß mit sechs Jahren aus Saalfeld.

Nach  Beendigung der Wettkämpfe folgte eine niveauvolle Siegerehrung durch die Turnierleitung. Die drei Erstplatzierten konnten Pokale in Empfang nehmen, alle anderen Teilnehmer freuten sich über Urkunden und Sachpreise. Die Siegerpokale gingen an die Spieler aus Jena, Weimar, Leinefelde, Zeulenroda, Gera und Saalfeld/ Jena.

Einen herzlichen Dank an den Sponsor sowie die Turnierleitung und den vielen Helfern sowie die Verpflegungsstation von den Saalfelder Handballern.

Ergebnisse der drei Erstplatzierten und Teilnehmer aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt:

U 8 weibl.: 
1. Miriam Lucas (Saalfeld/Jena), 2. Diana Köber (TSV Zeulenroda), 3. Julia Heß (MTV Saalfeld/ Kiga Kamsdorf)                                                        

U 8 männl.:
1. Jonathan Meitzner, 2. Jonas Löffelholz (beide SC Leinefelde) 3. Alexej Mulgunow (Jenaplanschule Jena), 6. Erik Rechtacek (MTV Saalfeld) 

U10 männl.:
1. Jefim Mulgonow (Südschule Jena), 2. Johann Meitzner (SC Leinefelde), 3. Antonius Akladius (SK Plauen), 4. Leonardo Heß (MTV Saalfeld), 7. Oscar Cornelius Betz , 11. Max Melcher (beide MTV Saalfeld), 12. Felix Rechtacek (MTV Saalfeld)

U10 weibl.: 
1.Henriette Stadelmamn (SSV Weimar), 2. Ha Bui Wieckowicz (SK Plauen) 3. Frida Winkler ((SK Plauen)  

U12 weibl.:  
1. Lena Blaufuß (SC Zeulenroda), 2. Gabriela Ignatova (Meuselwitzer SV) 
3. Fabienne Huth (VfL Gera)    

U12 männl.:  1. Matteo Junge (Schott Jena), 2. Tim Ebert ( VfL Gera), 3. Aljosha Samarskyi (MTV Saalfeld)

U14 weibl.:
1. Tilda Loos (VfL Gera)

U14 männl.: 
1. Gabriel Rümpler (SC Zeulenroda), 2. Constantin Stadelmann (SSV Weimar) 3. Florian Bothe (VfL Gera)

Roland Schneiderheinze

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schachmannschaft des MTV 1876 Saalfeld überrascht Favorit Sömmerda

Schach Landesklasse Ost:
Lok Sömmerda -  MTV 1876 Saalfeld 4 : 4

Im ersten Punktspiel in der neuen Saison mussten die MTV – Spieler gleich zum hohen Favoriten auf den Staffelsieg in Sömmerda antreten. Die Saalfelder spielten bis auf Thomas Petzold in Bestbesetzung, dafür sprang Jürgen Müller ein. Er sorgte mit einem schnellen Sieg für die Saalfelder Führung und als danach Ronald Wagner mit einem Sieg und Meike Ratay am Spitzenbrett noch ein Remis dazu fügte, hatten die Saalfelder eine überraschende 2,5 : 0,5 Führung geschafft. Leider ging diese schöne Führung durch zwei Niederlagen an den Brettern vier und sechs wieder verloren und nun kam es auf die letzten drei Spieler an, wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Dies gelang auch, denn Alexander Krämer, Markus Kania und Max Möbius schaffte jeweils ein Remis und so kam es dann zum überraschenden 4 : 4  Endstand gegen den Favoriten. Die Saalfelder als Aufsteiger in der Landesklasse haben im nächsten Spiel Heimvorteil und empfangen den Tabellenersten VfL 1990 Gera.

Schach Bezirksklasse Ost:
Grün-Weiß Triptis  -  MTV 1876 Saalfeld II  0 : 8

Das erste Punktspiel der zweiten Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld gegen GW Triptis kam nicht zustande, da die Mannschaft aus Triptis keine vollständige Mannschaft stellen konnte und somit gingen die Punkte mit 8 : 0 an die Saalfelder.

 

Roland Schneiderheinze

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Schachfiguren bewegen sich wieder

Schach : MTV 187 Saalfeld startet mit fünf Mannschaften in die neue Saison

Die Schachabteilung des MTV 1876 Saalfeld hat fünf Mannschaften am Start, wenn diese Woche wieder der Punktspielbetrieb in Thüringen beginnt.

Die erste Mannschaft als Bezirksmeister ist in die Landesklasse aufgestiegen und muss sich mit Lok Sömmerda, SV Medizin Erfurt 2, BW Stadtilm 2, VfL 1990 Gera, Meuselwitzer SV, SG Arnstadt-Stadtilm, Germania Hermsdorf, Rochade Zeulenroda und Thuringia Königsee auseinandersetzen. Die Mannschaft spielt mit Meike Ratay, Alexander Krämer, Markus Kania, ML Thomas Seidel, Thomas Petzold, Daniel Bellmann, Ronald Wagner und Max Möbius. Die Heimspiele werden eben so wie die Heimspiele der zweiten Mannschaft in der Aula der Regelschule „Albert Schweitzer“ in Saalfeld-Gorndorf ausgetragen. Natürlich kann für die Mannschaft nur das Ziel Klassenerhalt heißen.

Die zweite Mannschaft spielt wieder in der Bezirksklasse und hat dort die Zielstellung einen sicheren Mittelplatz in der Tabelle zu erreichen. Sie spielt mit Dietmar Böhl, Rene Möbius, Ralf Siebert, Manfred Herrmann, Werner Pods, Paul Möbius, Patrick Gräf und Maurice Sändig. In der  Mannschaft sind jetzt drei Jugendspieler aufgestellt und können dort ihre gewachsene Spielstärke beweisen. Die Gegner heißen SV Grün-Weiß Triptis, Germania Hermsdorf 2, ESV Gera 3, 1. SV Pößneck, Rochade Zeulenroda 2, fuß brothers Jena 2, Schachfreunde Greiz, VfL Gera 2 und VfL Gera 3.

Die dritte Mannschaft mit Jürgen Müller, Gerhard Seichter, Franz Schroller, Dietmar Müller und Rainer Jahn trägt ihre Heimspiele in der AWO – Begegnungsstätte Rudolstadt aus.  Die Zielstellung ist gegen die Mannschaften aus Königsee 2 und Königsee 3 um den Kreismeistertitel  zu spielen.

Die Jugendmannschaft U 16 spielt in der Bezirksliga in der Aufstellung Maurice Sändig, Alisina Karimi, Aljosha Samarskyi und Ariane Gräf und muss sich mit SV Schott Jena, ESV Gera, VfL 1990 Gera und TSV Zeulenroda auseinandersetzen.

Die Mannschaft der Kinder U 12 spielt in der Bezirksliga in der Aufstellung Oscar Cornelius Betz, Leonardo Heß, Lotta Grießmann und Emanuel Bielert und müssen gegen ESV Gera, VfL Gera, TSV Zeulenroda, SV Liebschwitz, SV Schott Jenas, fuß brothers Jena und Meuselwitz spielen.

Beide Nachwuchsmannschaften tragen ihre Heimspiele in der Cafeteria der Regelschule „Albert Schweitzer“ in Saalfeld-Gorndorf aus.

Wir wünschen allen fünf Mannschaften einen guten Start in die neue Saison und hoffen, das alle gestellten Ziel erreicht werden.

Die Ansetzungen für die Punktspiele U 12 und U 16 wurden korrigiert:

Ansetzung neu U12 und Ansetzung neu U16

Leider haben wir ja so gut wie keine Heimspiele.

In der U 16 wird der Punktekampf am Sonnabend, den 09.10. gegen Zeulenroda zu einem späteren Zeitpunkt ausgetragen.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Ergebnisse der Kreisjugendspiele

26 Mädchen und Jungen bei den Kreisjugendspielen im Schach

14 Schulen dabei / 2 Titel für Gymnasium E.-Reinhold Saalfeld, je 1 Titel für GS Königsee, GS Bad Blankenburg, RS Königsee, Gymnasium Pößneck, Gymnasium H.-Böll Saalfed / nur vier Spieler ohne Niederlage

An den diesjährigen Kreisjugendspielen im Schach nahmen 5 Mädchen und 21 Jungen im Alter von   sechs bis 18 Jahren teil. Die Wettkämpfe wurden unter besten Bedingungen in der Cafeteria der Regelschule „Albert Schweitzer“ in Saalfeld-Gorndorf ausgetragen. Insgesamt nahmen 15 Schulen teil, die meisten Teilnehmer stellte die Regelschule Königsee mit (5) und das Gymnasium Erasmus Reinhold Saalfeld (3). Von den Schachvereinen war der MTV 1876 Saalfeld mit 16 Teilnehmern am Start, Thuringia Königsee mit einem Teilnehmer. In allen 12 Altersklassen wurde hartnäckig um jeden Bauern gekämpft und so gab es oft sehr knappe Entscheidungen beim Kampf um die angestrebte Goldmedaille. Bei den Schulen gab es je zwei Titel für die GS Königsee, Gymnasium H.-Böll Saalfeld und Gymnasium E.-Reinhold Saalfeld. Mit Oscar Cornelius Betz, Aljosha Samarskyi, Jule Hofmann und Patrick Gräf gelang es nur vier Spielern ohne Niederlage zu bleiben. Jüngste Spielerin war Julia Heß mit sechs Jahren aus den Kindergarten Kamsdorf.

Bei der Siegerehrung erhielten die Erstplatzierten die Gold, Silber und Bronzemedaillen und alle Teilnehmer eine Urkunde.

Ergebnisse:

U 8 weibl.: Julia Heß (Kiga Kamsdorf), U 8 männl.: 1. Wiilliam Zantow, 2. Leo Gehrrmann (beide GS Königsee) ;
U 10 männl.: 1. Oscar Cornelius Betz (MTV/GS Bad Blankenburg, 2. Leonardo Heß (MTV / GS Kamsdorf), 3. Felix Rechtacek (MTV / GS Marco-Polo Saalfeld ), 4. Max Melcher (MTV / GS Bad Blankenburg);
U 12 weiblich : 1. Lucy Susen Rommel (RS Königsee) ; U 12 männl.: 1. Aljosha Samerskyi (MTV / Gymn. Pößneck), 2. Hannes Hofmann (GS Probstzella), 3. Ruben Bielert (MTV / GS Bad Blankenburg) ;
U 14 weiblich : 1. Ariane Gräf (MTV / Gymn. E.-Reinhold Saalfeld) ; U 14 männlich : 1. Leon Philipp Hellmann (RS Königsee) 1. Daniel Matveyev ( Gymn. H.-Böll Saalfeld) 1. Pascal Melcher (MTV / Gymn. E.-Reinhold Saalfeld), 4. Lucian Elsässer, 5. Billy Joe Englert (beide RS Königsee) ;
U 16 weibl.: 1. Jule Hofmann (MTV / SBZ Saalfel-Rudolstadt) ; U 16 männl.: 1. Alisina Karimi ( MTV /Gym. H.Böll Saalfeld), 2. Maurice Sändig (MTV / Gymn.. Pößneck), 3. Diyar Abdu (RS Königsee);
U 18 männl.: 1. Patrik Gräf (MTV / Gymn. E.Reinhold Saalfeld), 2. Finn Müller (Gymn. Königsee), 3. Jonas Hut (Pestalozzischule Ilmenau) ;
U 20 weibl.:1. Meike Ratay (MTV / Uni Jena) U 20 männl.: 1. Niklas Zeise ( BBS Saalfeld-Rudolstadt)

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Schachspieler des MTV 1876 Saalfeld im Vergleich gegen Erzgebirge Stollberg

Die neue Saison begann für die Schachspieler des MTV 1876 Saalfeld mit dem Turnier zwischen Saalfeld und Erzgebirge Stollberg. Diese Begegnung sollte schon im vorigen Jahr ausgetragen werden, doch Corona hatte etwas dagegen. Das Freundschaftsturnier fand in der Lutherstube des Hotel " Tanne " statt, wo Eigentümer Michael Saier uns dankenswerterweise den Raum zur Verfügung stellte. Die Gäste aus Stollberg kamen mit 22 Schachspielerinnen und Schachspieler nach Saalfeld und die Saalfelder boten 15 Aktive auf. Die Spitzenspieler der Gäste hatte hohe DWZ-Zahlen mit über 2000 zu Buche stehen, so das es von Anfang an klar war, wer hier das Sagen hat. Und so kam es auch. Aus Leistungsgründen aller Teilnehmer wurden dann die 37 Aktiven in zwei Gruppen eingeteilt. Es wurden sechs Runden nach dem Schweizer System mit je 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie gespielt und nach 4 Stunden standen die Sieger und die Platzierten fest. In Gruppe A siegte Martin Kapp überlegen mit 5,5 Punkten vor Gerd Wetzel mit 4,0 P.  (beide Stollberg) und Alexander Krämer (Saalfeld) mit ebenfalls 4,0 P.  Den 4. Platz mit ebenfalls 4,0 P. erreichte Markus Kania (Saalfeld) vor Wolfgang Bär und Dirk Fischer (beide Stollberg). Die weiteren Saalfelder Daniel Bellmann (7.Platz), Dietmar Böhl (9.Platz), Thomas Seidel (13.Platz) und Jürgen Müller (15.Platz) konnten das Treppchen nicht angreifen.

In der Gruppe B gab es mit Tim Wendler (5,5 P.) und Torsten Rother (5,0 P.) einen Stollberger Doppelsieg vor Roland Schneiderheinze (Saalfeld) mit 4,5 P. Vierter wurde Max Möbius, (4,0 P.) aus Saalfeld und den sechsten Platz mit 3,5 P. erreichter Gerhard Seichter (Saalfeld). Die weiteren Saalfelder Spieler wurden 8. Paul Möbius (3,0 P.), 10. Franz Schroller (3,0m P.), 13. Dietmar Müller (2,5 P.), 14. Patriock Gräf (2,5 P.) und Ariane Gräf (2,0 P.). Mit einer würdevollen Siegerehrung und Übergabe der Siegerpokale ging dieser Schachvergleich mit insgesamt 37 Aktiven zu Ende.

Die Saalfelder Spieler konnten nach langer Pause erstmals wieder Turnierpraxis erlangen und so war das Turnier eine gute Generalprobe auf die kommenden Punktsspiele in der Landesklasse und in der Bezirksklasse.

Roland Schneiderheinze

Ostthüringer Meisterschaften

Liebe Schachfreunde,

schneller als erwartet kommen nun beide Ausschreibungen zu den Ostthüringer Mannschaftsmeisterschaften U12 bis U20.

Ich bitte um pünktliche Meldungen.

Hier für euren Terminkalender noch die anderen Thüringer Termine, die mir u.a. Norbert Reichel zugeschickt hat.

Jugendliga U20 16.10.2021
13.11.2021
18.12.2021
08.01.2022

26.02.2022

Schachspatzenturnier 16.10.2021
Sternturnier   19.-21.11.2021
Thüringer Schulschach  05.-06.03.2022
ThEM U8                        27.-28.11.2021
Tasi  

 19.-20.02.2022

ThEM U10-18

 09.-12.04.2022 (Vertrag mit Harz-Park Güntersberge
 ist bereits unterzeichnet)
ThMM U12+16              25.-26.06.2022
ThMM U10+14              09.-10.07.2022
                  
                                         

Was die Thüringer Jugendliga U20 anbetrifft, habe ich leider außer den Spielterminen keine weiteren Hinweise.

Ebenso haben wir noch keine konkrete Planung für die Ostthüringer (Nachwuchs)- Einzelmeisterschaft 2022.

Ich hoffe trotzdem auf eine möglichst reibungslose Saison!

Anke Kohl

Ausschreibung OThMM U12 + U16

Ausschreibung OThMM U20

------------------------------------------------------------------------------------------------------

MTV Saalfeld wird Bezirksmeister und steigt in die Landesklasse auf

Die Spieler der I. Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld in der Aufstellung Meike Ratay, Alexander  Krämer, Markus Kania, Thomas Seidel, Ronald Wagner, Thomas Petzold, Daniel Bellmann und Max Möbius wurde ungeschlagen Bezirksmeister und schaffte damit den Aufstieg in die Landesklasse. Dieses Ziel wurde erreicht mit Siegen 7:1 gegen Pößneck, 6 : 2 gegen Schott Jena und Kings Club Jena,  5,5 : 2,5 gegen Altenburg und mit je 5 : 3 gegen Jenapharm Jena und Kahla.

Die Einzelergebnisse waren herausragend, Markus Kania schaffte 6,0 Punkte (100 %), Daniel Bellmann 5,5 P. (91,7 %), Alexander Krämer und Thomas Patzold je 5,0 P. (83,3 %), Max Möbius 3,0 P aus 4 (75 %) und Meike Ratay am Spitzenbrett gegen stärkste Gegner mit 2 P. aus 4 (50 %).

In der Landesklasse warten nun Mannschaften aus Zeulenroda, Sömmerda, Hermsdorf, Stadtilm 2, VfL 1990 Gera und Königsee auf die Saalfelder Schachspieler.

Ob diese Mannschaftsspiele überhaupt stattfinden können, ist im Moment  völlig ungewiss, da die Saalfelder Schachspieler zur Zeit keine Räumlichkeiten für Training und Wettkämpfe haben.

Die II. Saalfelder Mannschaft in der Bezirksklasse mit der Aufstellung Dietmar Böhl, Rene Möbius, Ralf Siebert, Manfred Herrmann, Werner Pods, Gerhard Seichter, Paul Möbius und Patrick Gräf  erreichte mit drei Siegen und drei Niederlagen einen guten fünften Platz im Zehnerfeld.

Die besten Einzelergebnisse erreichten hier Ralf Siebert und Manfred Herrmann mit 4,0 P., Werner Pods mit 3,5 P, Dietmar Böhl, Rene Möbius und Paul Möbius mit je 3,0 Punkten und Gerhard Seichter mit 2,5 Punkten.

Roland Schneiderheinze

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Absagen und Mitteilungen

Absagen von Turnieren und Mitteilungen des Schachbundes

------------------------------------------------------------------------------------------


 ---------------------------------------------------------------------------------------------

Link zur Oberliga Ost / Bundesliga Frauen


Schaut doch auch einmal hier vorbei


Steffans Schachseiten

Liebschwitzer Löwen

https://perlenvombodensee.de/

-------------------------------------------------------------------------------------------

Vermisst Ihr Berichte ?

Alle die nicht mehr unter Aktuelles zu finden sind, stehen im Archiv.

------------------------------------------------------------------------------------------

 


Pokaldiscounter