Neuigkeiten und Meldungen

Die nächsten Termine und Höhepunkte

ACHTUNG !!
Auf Grund der aktuellen Corona Situation findet KEIN Training statt.

Bis auf weiteres sind alle Spiele abgesagt.

Wir informieren Euch, wenn es wieder losgeht. Schaut regelmäßig auf unserer Website.


BLEIBT GESUND !


Trainingszeiten Kinder -  Gorndorf Dreifelderhalle
 Dienstag 16:00-17:30 Uhr
Donnerstag 16:30 - 18:00 Uhr

Jugend - Grüne Mitte
Donnerstag 17:00 - 18:30 Uhr

Terminplan 2019/2020 Stand: 18.01.20


15.AWO Schachspatzenturnier abgesagt
Liebe Schachfreunde,
schweren Herzens haben wir uns entschlossen, das 15. AWO Schachspatzenturnier nicht durchzuführen. Die notwendigen Auflagen übersteigen unsere organisatorischen Möglichkeiten, bei halbierter Teilnehmerzahl. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr das Turnier nachhohlen können.

Ausschreibung Mitteldeutsche Vereinsmeisterschaften 2020 in Pirmasens

Saalfeld Kreisjugendspiele und Kreiseinzelmeisterschaften U 8 – U 20 verschoben auf voraussichtlich 05.12.20

 

Link zur Oberliga Ost / Bundesliga Frauen


Schaut doch auch einmal hier vorbei


Steffans Schachseiten

Liebschwitzer Löwen

https://perlenvombodensee.de/

-------------------------------------------------------------------------------------------

4. Neunkirchener Online-Open mit langer Bedenkzeit

Liebe Schachfreunde,

leider sind Online-Turniere mit langer Bedenkzeit immer noch Mangelware. Deshalb ist das NOSO4 für alle ernsthaften Schachspieler eine tolle Trainingsmöglichkeit, weil immer noch viele Präsenzturniere ausfallen:

4. Neunkirchener Online-Open mit langer Bedenkzeit

  • vom 25.7. bis 9.8.2020 auf https://lichess.org/
  • Lange Bedenkzeit: 90 min + 10 Sek. pro Zug (Denn beim Blitzen lernt man nichts.)
  • Besonders beliebt bei jugendlichen Kaderspielern als zuätzliches Training
  • Faire, namentlich bekannte Gegner, überwiegend aus deutschen Vereinen
  • Mindestens 6 Spiele in 2 Wochen (3 Wochenenden), auf Wunsch auch mehr
  • Flexible Spielzeiten durch Vereinbarung mit dem Gegner
  • Die Wertung erfolgt nach der prozentualen Punktausbeute.
  • Nachmeldungen sind möglich wegen der Prozentwertung.
  • Möglichkeit zur Online-Analyse mit erfahrenen Schachtrainern
  • Ein menschlicher Turnierleiter hilft bei der Lösung von Problemen.
  • Turnierseite: http://www.bernab.de/o/p.htm mit Links zu den Ergebnissen des NOSO1 bis NOSO3.
  • Ausschreibung fürs NOSO4: http://www.bernab.de/o/NOSO4_Ausschreibung.pdf mit Anmeldelink.

SchachCafe

Für diejenigen, die nicht genügend Zeit für das ganze Turnier haben: Im Team SchachCafe bei lichess (https://lichess.org/team/schachcafe) findet man jederzeit Gegner für einzelne ernsthafte Partien.

Mit schachsportlichen Grüßen
Bernhard Abmayr
TSV Neunkirchen a.Br., Abt. Schach
Brandbachweg 5
91077 Dormitz

Thüringer Vereinsjugendmeisterschaften

Am 08.Juli erhielten wir eine Mail vom ESV Gera, in der man sich über unser Statement zur Durchführung der Vereinsjugendmeisterschaft U14 beschwerte und der ESV verwies auf die Durchführung der Jugendvereinsmeisterschaften anderer Altersklassen, die nicht erwähnt wurden.

Hierzu nehme ich wie folgt Stellung:
Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels war mir nur die Durchführung der U14 Meisterschaft bekannt. Meine geäußerte Meinung bezieht sich auf ALLE Vereinsjugendmeisterschaften die derzeitig durchgeführt werden.
Der Spielbetrieb in den einzelnen Thüringer Ligen (auch der U20), Oberliga, 1. und 2. Bundesliga ruht nach wie vor und mit gutem Grund. Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass auch vom Thüringer Schachbund geplante Veranstaltungen abgesagt wurden.
Wir haben unsere Kreismeisterschaften und das Schachspatzenturnier auf den Herbst verschoben. Da wir momentan das Risiko als Veranstalter nicht übernehmen wollen und können. Die Durchführung im Herbst steht unter Vorbehalt der dann herrschenden Coronasituation.
Den Veranstaltern der jetzigen Jugendvereinsmeisterschaften wünsche ich viel Erfolg.

Am 11. und 12. Juli will der ESV Gera die Thüringer Vereinsjugendmeisterschaft U14 durchführen. Es wäre ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeitet. Ich halte die Durchführung für sehr bedenklich. Auch wenn die Kinder und Jugendlichen wieder Schach spielen und sich treffen wollen überwiegen hier die Risiken.
Selbst der Thüringer Schachbund hat weitere Turniere abgesagt und verweist auf die noch geltenden Festlegungen. (Info des Landesspielleiters)
Die Durchführung der Meisterschaften als Onlineturnier wäre aus meiner Sicht die bessere Alternative.
Thomas Grund

Wie geht es weiter ?

Mitteilungen des Landesspielleiters Thüringen

Verfasst von Bernd Feldmann am 28. Juni 2020. Veröffentlicht in Landesspielleiter

Festlegungen der einzelnen Spielkommissionen

Werte Thüringer Schachfreunde,

Es gibt „Neuigkeiten“.

I. 1.Schachbundesliga
Die Schachbundesliga verfolgt derzeit noch zwei Strategien. Außer der bereits bekannten Ausdehnung der Saison 2019/2020 auf 2019/2021 gab es einen Vorschlag von Sven Noppes, eine zentrale Beendigung der Saison 2019/2020 mit 7 Runden an einem Stück im August durchzuführen, er hat sich auch als Ausrichter, z.B. in Karlsruhe angeboten. Die Schachbundesliga, die Vereine und Sven Noppes eruieren die Durchführbarkeit des Vorschlages bis 12.07.; am 12.07. gibt es eine weitere Konferenz der Bundesligavereine, in der endgültig festgelegt wird, welcher Vorschlag angenommen wird.

II. Bundesspielkommission für 2. Liga
Die Kommission hat sich mit dem Plan der Beendigung der Saison der 1. Liga bis August beschäftigt. Mehrheitlich wurde dann folgender Beschluss gefasst:
Plan A
Die Saison 2019/2020 der 2. Bundesliga, 2 Spielrunden sind noch offen, soll im Zeitraum September/Oktober fortgesetzt und regulär beendet werden. Als erster Schritt werden die beteiligten Mannschaften angeschrieben, ob zu bestimmten Terminen gespielt werden kann.
Die neue Saison 2020/2021 mit 5 Doppelrunden soll ab Januar 2021 bis Mai 2021 abgewickelt werden.
Sollte die 1. Liga nicht in der Lage sein, die zentrale Veranstaltung im August durchzuführen, müssen in einer gemeinsamen Sitzung die Regularien für Auf- und Abstieg zwischen 1. und 2. Liga für die Saison 2021/2022 festgelegt werden.
Plan B
Kann aufgrund der äußeren Umstände die Saison 2019/2020 nicht im Zeitraum September/Oktober beendet werden, dann wird es eine Streckung der Saison auf 2019/2021 geben und die offenen Partien werden im Frühjahr 2021 ausgespielt.
Vermutlich am 14.07. wird es eine weitere Videokonferenz der Bundesspielkommission geben.

III. Spielkommission Oberliga Ost
Hier findet am 07.07. eine Videokonferenz statt. 

Mögliche Varianten für Saisonbeendigung:
passend zur 2.Bundesliga

IV.Thüringer Schachbund
Je nachdem was die Oberliga festlegt: Beendigung der Saison, Aufnahme von Aufsteigern, Abgabe von Absteigern usw. ergeben sich folgende Möglichkeiten:

  • Abbruch der Saison mit derzeitigen Tabellenständen (unterschiedliche Anzahl von Runden und Nachholespiele beachten)

  • restliche Runden im September/Oktober spielen

    ( eventuell an einem Wochenende in Thüringenhalle für ThL und LK ), bliebe die Frage der Bezirke.

  • restliche Runden im September/Oktober spielen, als normale Einzelrunden

  • danach neue Saison

  • Verschiebung der Restrunden nach Frühjahr 2021

V.Spielberechtigungen
Alle Spieler behalten Ihre Spielberechtigungen, bis die Saison beendet ist. Wann auch immer das ist.
Danach kann man sich ummelden wie zum 30.06. in normalen Jahren. Wer sich aber jetzt abmeldet und bei einem anderen Verein anmeldet, ist noch nicht für diesen spielberechtigt.

MfG Bernd Feldmann/Landesspielleiter ThSB

Deutscher Schachbund - Info Spielleitung

1. 1. Schach-Bundesliga
Die außerordentliche Mitgliederversammlung des Schachbundesliga e.V. hat am 21. Juni noch keine Entscheidung über die Fortsetzung der unterbrochenen Saison getroffen. Neben der Möglichkeit, die Saison bis ins Jahr 2021 auszudehnen, liegt nun auch ein Vorschlag auf dem Tisch, die restlichen Partien als kompakte, zentrale Veranstaltung in Karlsruhe auszutragen. Die Mitglieder des Schach-Bundesliga e.V. werden sich am 12. Juli erneut zu einer Videokonferenz treffen und dann über die Fortsetzung des Spielbetriebs entscheiden.
2. Saisonfortsetzung 2. Bundesliga
Bei der Videokonferenz der Bundesspiel
kommission am 23. Juni wurde mit großer Mehrheit beschlossen, eine Austragung der ausstehenden Runden der aktuellen Saison der 2. Schach-Bundesliga bis Ende Oktober 2020 anzustreben. Hierzu werden mit den Vereinen der 2. Schach-Bundesliga geeignete Konzepte entworfen. In einer weiteren Videokonferenz Ende Juli wird dann auf Basis dieser Konzepte über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs entschieden. Allen Beteiligten ist bewusst, dass in der aktuellen Situation jede Planung auch mit Risiken verbunden ist, aber deswegen erst gar keine Planung aufzunehmen, erscheint als die schlechtere Alternative.
3. Wechselfrist
Bei der Videokonferenz der Bundesspielkommission wurde auch das Thema Wechselfrist diskutiert. Bis zu welchem Termin ein Spieler für einen Verein gemel
det sein muss, für den er in einer Saison spielen will, legt die Ausschreibung / Tur
nierordnung / Spielberechtigungsordnung o.ä. des zuständigen Verbandes fest. In der 2. Schach-Bundesliga (wie auch in den meisten anderen Ligen) ist das der 1. Juli. Die Mitglieder der Bundesspielkommission sind sich einig, dass dieser Termin für die kommende Saison verschoben wird. Er wird festgelegt, sobald die Planung für die neue Saison steht und wird den Aktiven Gelegenheit geben, zwischen den Spielzeiten den Verein zu wechseln. Es muss also niemand jetzt übereilt handeln.

Absage des Erfurter Jugendopen 2020

Das Erfurter Jugendopen 2020 ist aufgrund der aktuellen Situation abgesagt. Zum Schutz der Teilnehmenden wurde vom Organisator beschlossen, dass das Jugenopen in Erfurt dieses Jahr nicht stattfinden wird. Der Veranstalter bittet um Verständnis.

Wie geht es in den Thüringer Ligen weiter ?

Mitteilungen des Landesspielleiters

Verfasst von Bernd Feldmann am 31. Mai 2020. Veröffentlicht in Landesspielleiter

Mitteilungen des Landesspielleiters

Werte Thüringer Schachfreunde,

Auf Grund der derzeitig noch geltenden staatlichen Festlegungen (Abstandsregelung, Mundschutz, begrenzte Anzahl von Personen in geschlossenen Räumen usw.) und der Wahrscheinlichkeit, dass diese nicht so schnell beendet werden, teile ich folgendes mit:

  • die Thüringer Schnellschachmeisterschaft am 4.7. in Meiningen wird abgesagt

  • die Blitzmeisterschaften im September in Weimar, werden wohl auch nicht stattfinden können, dies können wir aber auch noch Ende August entscheiden

  • selbiges betrifft die ThSB-Meisterschaft im Turnierschach im Oktober in Erfurt

  • wann der Mannschaftspokal losgeht, wird sich ergeben. Da hier nur 4 Bretter benötigt werden, könnte dies etwas eher sein als die normalen Punktspiele.

Am 21.06 tagt der Bundesliga e.V., danach spätestens laut Terminvorschlägen am 29.06. die Bundesspielkommission und danach so schnell wie möglich der Oberligaausschuss, zwecks Weiterführung, Abbruch oder ? der Saison und festlegung von eventuellen Auf- und Absteigern.

Wenn dies alles feststeht, werden das Präsidium und die Spielkommission des ThSB festlegen wie mit dem Rest der Saison verfahren wird.

Sämtliche Gedankenspiele hängen aber davon ab, was von staatlicher Seite festgelegt wird und können morgen schon wieder hinfällig sein.

MfG und bleibt schön Gesund

Bernd Feldmann/Spielleiter ThSB

DWZ-Auswertung

Liebe Schachfreunde/Innen,

Unser Wertungsreferent U. Römhild hat mitgeteilt, das der DSB-Wertungs-kommission festgelegt hat, die DWZ Auswertung der bisher gespielten Runden vorzunehmen. Nachfolgend die Info von Uwe:

1.) Die Wertungskommission des DSB hat beschlossen, alle bisher gespielten Liga- und Pokalspiele per letzter gespielter Runde auszuwerten. Sollte irgendwann weitergespielt werden, zählen die fehlenden Runden als separates Turnier. 

Anmerkung:

Alle Thüringer Spieler/Innen können sich an einer Diskussion über die Fortsetzung oder Abbruch der Saison beteiligen. Nachfolgend die beiden Link:

https://www.esvloksoemmerda.de/2020/05/16/saison-abbruch-ja-oder-nein/

https://www.schachbund.de/diskussion-zur-fortsetzung-des-spielbetriebs.html

Sicherlich sind Meinungen der Spieler/Innen eine sehr gute Grundlage für einen Beschluss zur Saison 2019/20. 

MfG

R.Töpfer/Staffelleiter

Kreispokal 2019/20

Liebe Sportfreunde,

nachdem vom 15. März 2020 an keine Punktspiele Schach in Thüringen und deutschlandweit stattfinden konnten UND weil immer noch niemand weiß, wie es weitergehen soll bei Sportveranstaltungen, die nicht im Freien stattfinden können, ist die Durchführung unseres ersten Kreispokals im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in der Serie 2019/20 nicht möglich.

Das heißt: Die zentrale Durchführung mit 4 gemeldeten Mannschaften am 7. Juni 2020 in Königsee wird abgesagt.

Ich bereite eine Ausschreibung des Kreispokals, der dann unser 1. Kreispokal im Kreis Slf-Ru sein wird, für die Spielserie 2020/21 vor. So viel kann ich euch aber „verraten“: Am 21.06.20 gibt die 1. Schach-Bundesliga endgültig bekannt, wie es weitergehen wird, zunächst mit der 1. BuLi. Ich vermute, dass sich 2. BuLi, Oberliga und ThSB in den Klassen Thüringenliga, Landesklasse, Bezirksliga und Bezirksklasse daran orientieren werden. Für unsere Kreisliga wird das nicht gelten, wir spielen eine „normale“ Saison 2020/21.

Was wird z. Z. diskutiert?

Plan A:

Die Saison 2019/20 wird bis 2021 gestreckt und heißt dann Saison 2019 bis 2021.

Plan B:

Die Saison 2019/20 wird abgebrochen und der jetzige Tabellenstand (in Thüringen nach 6 von 9 Runden) wird gewertet. Auf- und Absteiger ergeben sich dadurch.

Plan C:

Die Saison 2019/20 wird abgebrochen und nicht gewertet.

Wegen der nach wie vor bestehenden Unwägbarkeiten ist Plan A mein Favorit, man hätte genug Zeit, alles zu durchdenken und sogar ab Serie 2021/22 in Thüringen weitere Entscheidungen zu treffen.

Plan B wäre eine Konzessionsentscheidung, um die Serie 2020/21 rechtzeitig beginnen zu können. Jedoch: In vielen Spielklassen stehen mehrere Teams punktgleich an der Tabellenspitze oder am Tabellenende. Hoffentlich sind dann die Brettpunkte nicht auch genau gleich!?

Plan C geht meiner Meinung nach „überhaupt“ nicht. Er würde bedeuten, dass Teams, die quasi uneinholbar an der Tabellenspitze stehen, nicht aufsteigen dürfen UND Teams, die quasi bereits abgestiegen sind nächstes Jahr wieder die Chance in der Klasse erhalten, die sie eigentlich verlassen müssen.

Tut mir leid, euch solche Nachrichten zu vermitteln.

Mit sportlich fairem Gruß

B. Steiger

Thüringer Jugendliga U20

07.06.20
Bis heute keine Reaktion.

Mittlerweile ist wieder eine Woche ohne Antwort vom Staffelleiter verstrichen. Dies spiegelt die derzeitige Situation in Thüringen wieder. Schade, dass man hier keinen Mut zu Entscheidungen hat.

Auch hier gibt es keine Neuigkeiten. Schweigen im Walde. Die letzte Info stammte vom 13.03.

Hallo Schachfreunde,

aufgrund der aktuellen Lage mit dem Corona-Virus sind die kommenden Spiele (auch Nachholespieltag) der Thüringer Jugendliga U20 auf einen unbestimmten Termin verschoben. Dies wurde von dem Jugendspielleiter so festgelegt. 

Viele Grüße
Philipp

Auf Grund der aktuellen Lage und der Ungewissheit wie sich die Situation entwickeln wird, wäre ein Saisonabbruch in allen Ligen, auch Erwachsenenbereich sinnvoll.
Einige Kreisligen haben dies schon vorgemacht und andere Sportarten sind hier schon weiter.
Ich habe am 10.05.2020 nachfolgende Mail an den Staffelleiter und Landesspielleiter geschickt:

Hallo Philipp,

da es von keiner Seite eine konkrete Aussage zur Fortsetzung des Spielbetriebes und wenn unter welchen Umständen gibt, habe ich mir einige Gedanken zur Situation gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass  ein Saisonabbruch die beste Lösung darstellt.(Dies gilt nach meiner Ansicht für alle Liegen egal ob Kinderbereich oder Erwachsene)
Auch eine Verschiebung nach den Sommerferien halte ich für nicht kalkulierbar.
Die nachfolgenden Überlegungen beruhen auf den aktuellen Vorschriften. Diese können sich ja täglich ändern, Lockerungen könnten erweitert oder auch wieder zurückgenommen werden. Jeder Landkreis, sogar jede Stadt hat unter Umständen andere Vorschriften.
Dies macht eine Terminplanung fast unmöglich und die Rechtssicherheit bleibt auch auf der Strecke.

Fahrt zum Spiellokal
Die Abstandsreglungen gelten weiterhin. Jeder Spieler müsste separat mit einem Elternteil oder mit einer Person vom gleichen Haushalt anreisen. Nur Geschwister könnten im gleichen Auto fahren.

Spiellokal
Viele Vereine haben ihre Spiellokale in Schulen, Gasstätten und öffentlichen Einrichtungen. Diese dürfen momentan nicht genutzt werden. Wenn ein Spiellokal verfügbar ist, muss dieses Mindestgrößen entsprechen. Bernd Feldmann hat hier 60-68 qm bei 2 8er Mannschaften angegeben. Der Artikel ist aber wieder hinfällig, da der Spielbetrieb auf unbestimmte Zeit ausgesetzt ist. Im Einzelhandel gilt die Faustregel 1 Person je 20 qm Verkaufsfläche. Damit wären wir schon bei mindestens 80 qm. Abstand von 1,5 m zwischen den Spielern. Es gibt hier keine Definition wie dieser Abstand zu messen ist. Oberkörper zu Oberkörper oder müsste man je 1,5 m vom Brettende messen, da man ja Figuren auf die Grundlinie ziehen kann. Dann wären wir bei mindestens 3 m und das würde sämtliche Flächen sprengen.
Stell Dir mal den Spielbetrieb bei schon einem Abstand von 1,5 m vor. Viele Knirpse, die auch in der U20 spielen, würden kaum an die Figuren kommen und beim setzen wieder den Mindestabstand unterschreiten. Wer soll die Einhaltung kontrollieren ?

Der Zugang zum Spiellokal müsste überwacht werden.

Toilettenbenutzung
Hier müsste auch jemand kontrollieren, dass sich nur eine bestimmte Anzahl von Personen dort befinden.

Hygienemaßnahmen
Ich nehme an, dass Gesichtsmasken getragen werden müssen. Jeder dürfte bereits das Vergnügen mit einer Maske gehabt zu haben. Das Atmen fällt schwer, Brille beschlägt und es äußerst unangenehm ist. Das wollen wir den Spielern bei einer Partie von 3-4h zumuten ?
Da sich das Virus bis zu mehreren Tagen auf Oberflächen halten kann, müsste desinfiziert werden. Jede einzelne Schachfigur, Brett, Uhr, Stuhl und Tisch. Spiel mit Handschuhen ?
Essen und Trinken während der Partie müsste verboten werden. Besonders ein Verbot von Getränken halte ich für kritisch.
Müssen Masken vom Ausrichter vorgehalten werden ? Was passiert wenn ein Spieler die Maske während der Partie absetzt ?

Spieler
Wie soll mit Spielern verfahren werden, die vor Partiebeginn Anzeichen von Erkältungen haben, Husten oder Niesen ?
Was passiert mit Spieler die während der Partie durch Husten oder Niesen auffallen ? Partieverlust ?
Dies müsste vor Fortsetzung des Spielbetriebes geklärt werden

Rechtliches
Sollte es nachweislich zu einer Ansteckung während des Spieltages beim Wettkampf kommen, welche rechtlichen Konsequenzen hätte dies ?
Wären Bußgelder gegen Vereine und Verantwortliche möglich ? Könnten Betroffene privatrechtlich vorgehen ?
Auch diese Fragen müssen vorher geklärt werden.

Die Vorschriften werden von den einzelnen Gesundheitsämtern auch unterschiedlich ausgelegt. Was in Saalfeld erlaubt ist, kann in Gera verbosten sein.
Dies gibt keine Rechtssicherheit.

Auch wenn die meisten Spieler auf eine Fortsetzung der Saison brennen, sollten meine Überlegungen hier einbezogen werden. Die Gesundheit sollte hier an erster Stelle stehen. Die meisten Verantwortlichen gehören zu den Risikogruppen.

Ich persönlich könnte die Verantwortung für alle Beteiligten nicht übernehmen, da die Einhaltung der momentanen Regeln und Vorschriften kaum durchzusetzen sind.

Bitte kontaktiere die anderen Mannschaftleiter und bitte diese um Ihre Meinung, wie sie die Situation unter den beschriebenen Voraussetzungen einschätzen und welche Vorschläge es gibt.

BLEIB GESUND

Thomas Grund

Absage DJEM 2020

Die Deutsche Schachjugend hat die DJEM zum Pfingsttermin abgesagt. Sollten die Umstände es erlauben, wird das Turnier im Herbst in veränderter Form nachgeholt.

Die neuen Termine wären dann

  • 19.10. - 25.10.20 für die U18w/U18 - U14w/U14 und
  • 26.10.-01.11.20 für die U12w/U12 - U10w/U10.

Die Meisterschaften würden dazu jeweils auf 7 Runden verkürzt.

Wir prüfen ob zu beiden Terminen noch ein verringertes U25 Open, insbesondere für Geschwisterkinder oder knapp nicht Qualifizierte stattfinden kann. Sollten wir dies anbieten können, dann würde es vom 19.10.-25.10. ab U14 und im Zeitraum 26.10.-01.11. für U12/U10 Teilnehmende Angeboten werden.
Wir sind absichtlich mit den Terminen in die Herbstferien gegangen, um die schulischen Ausfälle möglichst gering zu halten.

 

Abbruch Kreisliga - Eine vernünftige Entscheidung

Bernd Steiger

Kreisliga der Kreise   Saalfeld-Rudolstadt   und   Saale-Orla-Kreis   2019/20

Liebe Sportfreunde,
mit dem größten Bedauern wende ich mich heute an euch. Der Grund ist allen mittlerweile völlig klar: Corona-Virus. Nach Rücksprache mit den Mannschaftsleitern erkläre ich hiermit die Saison 2019/20 in unserer Kreisliga für beendet! Als Begründung führe ich an:
1. Der Ausfall der Runden 7, 8 und 9 bedeutet Zeitdruck, um die restlichen Spieltage mit aller Macht durchzuziehen. Der Termin 24.5. für den letzten ST der Serie ist sowieso nicht zu halten.
2. Landesspielleiter Bernd Feldmann hat in einem Rundschreiben vom 26.4.20 mitgeteilt, dass der Spielbetrieb Thüringens auf unbestimmte Zeit ausgesetzt wird. Das weitere Vorgehen wird seitens des ThSB mit einem Vorlauf von mindestens 4 Wochen bekannt gegeben, wenn in den Spielklassen Bundesliga und Oberliga Entscheidungen getroffen worden sind.
3. Ob Schachspiel (Training und Wettkämpfe) nach dem 17.05. möglich sein wird, ist unklar. Wir brauchen aber langfristige Termine, „auf gut Glück“ zu hoffen ist unsicher.
4. Zahlreiche aktive Spieler in unserer Kreisliga gehören der Risikogruppe über 65 Jahre an.
5. Mehrere Spiellokale sind z. Z. gesperrt und ob sie ab Ende Mai freigegeben werden, ist unklar.
6. Die Kreisliga Greiz hat den Abbruch bereits festgelegt.
7. Die Mehrheit unserer ML hat (nach meiner Anfrage) für den Abbruch plädiert.
In den Spielklassen, die vom Deutschen Schachbund DSB organisiert werden, überlegt man daran, ob die Spielserie 2019/20 um ein Jahr verlängert wird und dann Serie 2019 bis 2021 heißt. Wenn ja, wird das richtungweisend für die Spielklassen, die von den Bundesländern organisiert werden. Also von Oberliga bis Bezirksklasse. Für die untersten Spielklassen, also auch unsere Kreisliga ist das aber keine Option, denn:
Wie sollte mit einer Mannschaft, die sich neu anmeldet, umgegangen werden?
Heißt, dass wir (KL) ab September die Spielserie 2020/21 organisieren.
Mit dem Tabellenstand nach dem 6. Spieltag (von 10)

                                                           Sp     G       U       V           MP             BP

1. Thuringia Königsee II                      5       4        1        0            9 :   1          17

2. MTV 1876 Saalfeld III                     5       3        2        0            8 :   2          15

3. MTV 1876 Saalfeld IV                    5       2        1        2            5 :   5            9,5

4. 1. SV Pößneck II                            4       1        0        3            2 :   6            4,5

5. Thuringia Königsee III                    5       0        0        5            0 : 10            2

bedeutet das: Kreisligasieger 2019/20 ist Thuringia Königsee II. Herzlichen Glückwunsch dem Team um Mannschaftsleiter Siegfried Linke! Das ist insofern gerecht, weil nach der Vorrunde (erste 5 Spieltage) bereits Thuringia Königsee II an der Spitze lag. Was viel wichtiger ist, ist die Frage „Wie geht es überhaupt weiter?“ Gibt es Lösungen für die Regelung des Auf- und Abstiegs in allen Spielklassen im Thüringer Schachbund?
Für den Fall, dass es einen Aufsteiger aus unserer KL oder Aufstiegsspiele in die Bezirksklasse Ostthüringen gibt, verzichtet Thuringia Königsee II zugunsten von MTV 1876 Saalfeld III.

S T A T I S T I K  der  Kreisliga  Saalfeld  2019/20

Ergebnisse:      2    : 2      2x               Heimsiege:           5            Das durchschnittliche

                        2,5 : 1,5   -                 Unentschieden:   2            Ergebnis lautet

                        3    : 1      1x               Auswärtssiege:    5            3,46 : 0,54

                        3,5 : 0,5   3x

                        4    : 0      6x

Besonderheit: Die Spieltage 7 bis 10 sind (Corona) ausgefallen.

Mannschaft        eingesetzte Spieler   6x        5x        4x        3x        2x        1x_

MTV Saalfeld III + IV     10                             3          4                    2           1

1. SV Pößneck II              4                                         2         1                      1

Thur. Königsee II + III     12                            1          5         2         3           1

Die besten Spieler an den einzelnen Brettern:

Brett 1:   Müller, Jürgen              MTV 1876 Saalfeld III     5    aus 5         100 %

               Häusler, Willi               Thuringia Königsee II       2    aus 2         100 %

Brett 2:   Behm, Jürgen               Thuringia Königsee II       3,5 aus 4         87,5 %

               Jahn, Rainer                 MTV 1876 Saalfeld III     2,5 aus 4          62,5 %

               Sändig, Maurice           MTV 1876 Saalfeld IV     3    aus 5           60 %

Brett 3:   Elsässer, Alexander      Thuringia Königsee II       3    aus 4           75 %

               Schroller, Franz            MTV 1876 Saalfeld III     3    aus 4           75 %

               Karimi, Alisina             MTV 1876 Saalfeld IV     3    aus 4           75 %

Brett 4:   Müller, Dietmar            MTV 1876 Saalfeld III     4,5 aus 5           90 %

               Linke, Siegfried           Thuringia Königsee II       3,5 aus 4          87,5 %

               Petzold, Günter            Thur. Königsee II + III     2,5 aus 4           62,5 %

Ersatz:    Klügel, Andreas           Thur. Königsee II + III     2    aus 3           66,7 %

Einen Remis-„König“ gibt es in dieser Saison nicht, 10 Sportfreunde haben je 1 Remis. Ganz gleich, wie es weitergeht, bereite ich die Ausschreibung für die KL-Serie 2020/21 vor und ihr erhaltet sie wie immer etwa Mitte Juni.
In der Hoffnung, dass unsere hochzivilisierte Spezies Mensch dieses bösartige „Etwas“
besiegt,

verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

und wünsche allen Schachfreunden in den Kreisen Slf-Ru und Saale-Orla-Kreis, dass schon bald wieder Normalität in unser Leben einzieht und wir die neue Serie problemlos durchführen können.

Bernd Steiger

Information der DSJ zum aktuellen Stand der Deutschen Meisterschaften

Betreff: Derzeitiger Stand der Deutschen Meisterschaften 2020

Liebe Landesvorsitzende,

zuallererst hoffe ich, dass ihr alle bei bester Gesundheit seid und der Corona-Virus bei euch oder euren Familien noch keinen Einzug gefunden hat.

Vor Kurzem hat die Bundesregierung mit den Ministerpräsidenten getagt, und beschlossen, wie die Maßnahmen rund um Covid19 ab dem 20.04.20 aussehen soll. Vor allem bleibt die Kontaktsperre bis zum 03.05. bestehen.

Natürlich haben auch wir diese Entscheidung mit Spannung verfolgt, um möglichst eine Aufklärung darüber zu erhalten, wie es mit den Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr weitergehen soll. Gerne möchten wir euch über den derzeitigen Status unserer Deutschen Meisterschaften informieren.
Da die jeweiligen Bundesländer erst in den nächsten Tagen entscheiden werden, wie sie für sich den Begriff „Großveranstaltungen“ definieren, liegen uns derzeit noch keine 100%tigen Entscheidungen vor.

Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft

Nach dem heutigen Stand sind wir noch vertraglich gebunden, die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften 2020 zu Pfingsten in Willingen durchzuführen. Das Land Hessen möchte sich bis Freitag entscheiden, wie es den Begriff „Großveranstaltung“ definiert. Wir sind bereits dabei mit dem Land Kontakt aufzunehmen und stehen mit dem Hotel in Kontakt, um möglichst schnell Gewissheit zu haben. Wir gehen derzeit davon aus, dass die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft unter den Begriff  „Großveranstaltung“ fallen wird.

Im Falle einer damit verbundenen Absage der Deutschen Jugend Einzelmeisterschaft zum bisher vorgesehenen Termin ist unser Ziel, diese im Jahr 2020 nicht ausfallen zu lassen. Wir arbeiten daher bereits an einem Konzept, diese Meisterschaft im Herbst diesen Jahres (September/Oktober) nachzuholen. Wir würden dabei nur die offiziellen Meisterschaften (AK U18w/U18 – U10w/U10) ausspielen. Die Begleitturniere wie U25 Open und KiKa Turnier entfallen.  
Um nicht in die Gefahr zu laufen, im Herbst erneut eine zu große Veranstaltung zu haben, planen wir die Trennung der Meisterschaften. In diesem Fall würden wahrscheinlich die Altersklassen U10w/U10 und U12w/U12, sowie die älteren Altersklassen gemeinsam spielen. Um die Schulausfalltage so gering wie möglich zu halten, planen wir einen komprimierteren Zeitplan als wir es bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften derzeit gewohnt sind.

Die bisher angekündigten Maßnahmen der Meldelisten/Freiplatzlisten über die Länder, und die Bitte den Besuch der Eltern bestmöglich zu minimieren, bleiben erhalten. Natürlich würde sich die Meldefrist dementsprechend nach hinten verschieben, so dass ggf. sogar noch Qualifikationsturniere/-partien in den Ländern gespielt werden könnten.

Deutsche Schulschachmeisterschaft

Wir gehen derzeit auch davon aus, dass die Deutschen Schulschachmeisterschaften unter die Begrifflichkeit „Großveranstaltung“ fallen und damit im Mai nicht stattfinden könnten. Aber auch hier haben wir noch keine Bestätigung erhalten.

Im Falle einer damit verbundenen Absage planen wir nicht, die Deutschen Schulschachmeisterschaften als Präsenzveranstaltung nachzuholen. Viele Bundesländer haben bereits Erlasse ausgegeben, dass Schulveranstaltungen außerhalb des Bundeslandes, teilweise bis Jahresende, nicht mehr geplant/besucht werden dürfen.

Wir haben daher bereits Kontakt mit ChessBase aufgenommen, um die Deutschen Schulschachmeisterschaften als Online-Turnier im Juni zu organisieren. Die Schulmannschaften können sich dann in ihren Schulen treffen und von dortaus die Meisterschaften spielen. Natürlich würde dieses Angebot für die Schulen nicht mit Kosten verbunden sein.


Deutsche Ländermeisterschaft

Die Deutsche Ländermeisterschaft ist Anfang Oktober in Berlin geplant. An dieser Planung halten wir weiter fest. Die Änderung, dass es keine internationale Deutsche Ländermeisterschaft gibt haben wir ja bereits auf der Jugendversammlung beschlossen.

Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaft

Die Deutsche Vereinsmannschaftsmeisterschaft wird derzeit als zentrale Veranstaltung vom 26.12.-30.12. in Magdeburg geplant. Auch an dieser Planung halten wir derzeit fest.

Auch die Planungen der DLM und DVM werden wir selbstverständlich stets mit der aktuellen Entwicklung der Pandemie hinterfragen. Momentan stimmen uns die positiven Entwicklungen der letzten Woche allerdings vorsichtig positiv. Wir bitten um euer Verständnis, dass wir in dieser sehr dynamischen Lage nicht die übliche langfristige Planung vornehmen können. 

Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die letzten Unklarheiten kurzfristig zu lösen und werden euch natürlich dementsprechend kurzfristig auf dem Laufenden halten. Gerne stehe ich euch auch per Mail oder telefonisch zur Verfügung, wenn noch Fragen offengeblieben sind.

Wir bitten euch, die Email an alle weiterzuleiten, die ihr in eurem Land über den derzeitigen Stand informieren möchtet.

Bleibt gesund und herzliche Grüße!

Für den Vorstand

Malte
 

--
Malte Ibs
Vorsitzender Deutsche Schachjugend

Internet-Mädchen- & Frauenvergleichskampf

Liebe Schachspielerinnen und Schachspieler,

1) Internet-Mädchen- & Frauenvergleichskampf Österreich, Deutschland, Schweiz  am 23. April, 18.00 - 20.00 Uhr

  Flaggenking Schweiz Flagge/Fahne, weiß, 150 x 90 x 1 cm, 16896 ... BGFint Deutschland Flagge Fahne 150x90cm Stoff 100g/qm: Amazon.de ...Flagge Österreich Adler Von - Kostenloses Foto auf Pixabay

.2) VORSCHAU: Österreichischer Mädchen- und Frauenschachkongress in Salzburg vom 11.-13. September in Salzburg in Kooperation mit Deutscher Schachjugend, dem Schweizer Schachbund und dem DSB

.1) SPIELT FÜR ÖSTERREICH, der SCHWEIZ UND FÜR DEUTSCHLAND! 

BITTE an alle Schachspielerinnen (jung und alt) in Deutschland, Österreich und der Schweiz weitergeben. DANKE!
Anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Österreichischen Schachbundes findet ein sehr schöner Schach-Event statt, der Mädchen- &Frauenvergleichskampf der Nationen Österreich, Schweiz und Deutschland.
Für alle weiblichen Schachspielerinnen kann sich ein Traum erfüllen, ein Spiel für Deutschland!
Bedingung: Du musst dich bis zum 22. April bei maedchenschach@deutsche-schachjugend.de anmelden und deinen realer Name, deinen Wohnort, dein Lichess Pseudonym angeben.
Dann bist du am 23. April dabei.

Ich wünsche allen einen wunderbaren Schach-Event!

TROSTPFLASTER FÜR ALLE MÄNNLICHNE SCHACHSPIELER: Auf twitch.tv/deutsche-schachjugend.de könnt ihr den Event live anschauen! 

Walter Rädler

 

 

Bezirksliga U12 / U16

Liebe Schachfreunde,

ich hoffe, ihr seid alle gesund und macht das Beste aus der momentanen Situation, die für alle nicht einfach ist.
Hier von mir die Informationen bezüglich Punktspiele der Mannschaftsmeisterschaften.
Die zentrale Runde am 25.04. fällt definitiv aus. Es bestehen folgende Möglichkeiten:

1.       Diese Runde wird zeitnah nachgeholt. Es hängt davon ab, ob die Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Dazu werde ich mich mit dem Förderverein für Kinder-und Jugendschach kurzschließen und evtl. Ende Mai einen Termin anvisieren.
2.       Wenn das nicht möglich ist, würde ich in der U16 das Spiel Liebschwitz- ESV ansetzen. Falls der ESV mindestens ein Remis erreicht, ist er rechnerisch nicht mehr vom 1. Platz zu verdrängen. In der U12 ist durch den Rückzug von Liebschwitz II der VfL Gera schon Bezirksmeister.

Herzlichen Glückwunsch!

3.       Die Saison wird vorzeitig beendet. Falls ein Mannschaftsleiter dagegen Einspruch erheben sollte, meldet er sich bitte sofort bei mir.

Hier zur Info noch ein Dokument, welches für die Kandidaten zur DEM in Willingen veröffentlicht worden ist.

Von Seiten der ThSJ habe ich dazu noch keine Informationen, wie es in Thüringen gehandhabt wird.

Bleibt gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Kohl

Jugendwart SB Ost

Anke Kohl

Staffelleiter U12/U16



22.02.20

Bezirksliga U 12 :

MTV 1876 Saalfeld I   -   VfL Gera   0 : 4

Brett 1  218 Samarskyi, Aljosha            0 : 1   1069 Aniol,Nico

Brett 2  211 Blasko, Shayne                  0 : 1   1088 Bothe, Florian

Brett 3  213 Löser, Lukas                      0 : 1   1066 Ebert, Tim

Brett 4  217 Grießmann, Lotta               0 : 1   1048  Loos, Tilda

MTV 1876 Saalfeld II  -  ESV Gera    1 : 3

Brett 1  226 Heß, Leonardo                  0 : 1  1065 Rieß, Erik

Brett 2  223 Betz, Oscar Cornelius        0 : 1  1073 Zenner, Constantin

Brett 3  224 Bielert, Ruben                1/2 : 1/2 1070 Möser, Izumi

Brett 4  225 Bielert, Emanuerl           1/2 : 1/2  1074 Hopfe, Fynn

MTV 1876 Saalfeld I   -   ESV Gera    3 : 1

Brett 1  218 Samarskyi, Aljosha          1 : 0  1065 Rieß, Erik

Brett 2  211 Blasko, Shayne             1/2 : 1/2 1073 Zenner, Constantin

Brett 3  213 Löser, Lukas                 1/2 : 1/2 1070 Möser, Izumi

Brett 4  217 Grießmann, Lotta             1 : 0  Hopfe, Fynn

VfL Gera   -  MTV 1876 Saalfeld II   4 : 0

Brett 1  1069 Aniol, Nico                    1 : 0  226  Heß, Leonardo

Brett 2  1085 Bothe, Florian                1 : 0  223, Betz, Oscar Cornelius

Brett 3  1066 Ebert, Tim                     1 : 0  224  Bielert, Ruben

Brett 4  1048 Loos, Tilda                     1 : 0  225  Bielert, Emanuel

Bezirksliga U 16 - Runde 8

MTV 1876 Saalfeld I   - SV Liebschwitz   4 : 0

Brett 1  198  Lorenz, Anouk                1 : 0   1028  Ciuloi, Victor Stefan

Brett 2  199  Lorenz, Keana                1 :0    1010  Dally, Pascal

Brett 3  203  Sändig, Maurice              1 : 0   1069  Junge, Karl Oscar

Brett 4  187  Gräf, Patrick                   1 : 0   1070  Junge, Hans

TV Germania Hermsdorf  -  MTV 1876 Saalfeld II  3 : 1

Brett 1  090 Wentzel, Florian                1 : 0   195 Karimi, Alisina

Brett 2  096 Rohde, Frederik                 + : -   219 Matveyev, Daniel

Brett 3  098 Peskova, Paul                  - : +   202 Gräf, Ariane

Brett 4  101 Richter, Felix                   1 : 0   207  Imeraj, Florian

TV Germania Hermsdorf   -  MTV 1876 Saalfeld I   2,5 : 1,5

Brett 1  090 Wentzel, Florian              1 : 0  198 Lorenz, Anouk

Brett 2  096 Rohde, Frederik               1 : 0  199 Lorenz, Keana

Brett 3  098 Peskova, Paul                 -  : +  203 Sändig, Maurice

Brett 4  101 Richter, Fekix                1/2 : 1/2 187 Gräf, Patrick

SV Liebschwitz  -  MTV 1876 Saalfeld II    2 : 2

Brett 1  1028 Ciuloi, Vikto Stefan        1 : 0   195 Karimi, Alisina

Brett 2  1010 Dally, Pascal                 + : -   219 Matveyev, Daniel

Brett 3  1069 Junge, Karl Oscar          0 : 1  202 Gräf, Ariane

Brett 4  1070 Junge, Hans                  0 : 1  207 Imeraj, Florian

Bezirksliga U 16 - 6. Runde

MTV 1876 Saalfeld I  -  fußbrothers Jena  2,5 : 1,5

Brett 1  198  Lorenz, Anouk     0 : 1   019  Götting, Danilo
Brett 2  199  Lorenz, Keana     1 : 0   015  Weingart, Lara
Brett 3  203  Sändig, Maurice   + : -   026  Dienst, Paul
Brett 4  187  Gräf, Patrick      1/2 : 1/2 028 Tittmann, Julian

SV Schott Jena   -  MTV 1876 Saalfeld II   3,5 : 0,5

Brett 1  1049  Seliokaite, Ana       1/2 : 1/2  195 Karimi, Alisina
Brett 2  1059  Abou WAlly, Adrian  +  :  -     219 Matveyev, Daniel
Brett 3  1061  Wagner, Alexander   1  :  0    202 Gräf, Ariane
Brett 4  1058  Link, Moritz              1  :  0   207  Imeraj, Florian

Bezirksliga U 16  - 7. Runde

SV Schott Jena    -   MTV 1876 Saalfeld I   4 : 0

Brett 1  1049  Seliokaite, Ana          1 : 0   198  Lorenz, Anouk
Brett 2  1059 Abau Wally, Adrian     1 : 0    199 Lorenz, Keana
Brett 3  1061  Wagner, Alexander   1 : 0    203 Sändig, Maurice
Brett 4  1058  Link, Moritz               1 : 0    187  Gräf, Patrick

MTV 1876 Saalfeld II  -  fuß bropthers Jena   1 : 3

Brett 1  195  Karimi, Alisina          0 : 1   019  Götting, Danilo
Brett 2  219  Matveyev, Daniel       -  : +   015  Weingart, Lara
Brett 3  202  Gräf, Ariane              +  : -   026  Dienst, Paul
Brett 4  207  Imeraj, Florian           0 : 1   028  Tittmann, Julian

Auch die jüngeren Spieler sind am Samstag, 28.09.19, in die neue Saison gestartet. In der U12 und U16 wurde die erste Runde ausgetragen.

Bezirksliga U 16 :  MTV 1876 Saalfeld II -  MTV 1876 Saalfeld I   0 : 4
Brett 1  Karimi, Alisina            0 : 1  Lorenz, Anouk
Brett 2  Matveyev, Daniel       - :  + Lorenz, Keana
Brett 3  Gräf, Ariane               0 : 1  Sändig, Maurice
Brett 4  Imeraj, Florian            0 : 1  Gräf, Patrick

Bezirksliga U 12 :  MTV 1876 Saalfeld II  -  MTV 1876 Saalfeld I   0,5 : 3,5
Brett1  Heß, Leonardo            0 : 1    Samarskyi, Aljosha
Brett 2 Betz, Oscar Cornelius  0 : 1    Blasko, Shayne
Brett 3 Bielert, Ruben           1/2: 1/2 Löser, Likas
Brett 4 Bielert, Emanuel          -  : +   Grießmann, Lotta

Training im Internet

Erstes Onlineturnier der ThSJ am 01. April 2020

Sehr geehrte Schachspieler/innen,

wegen des Coronavirus müssen einige Turniere ausfallen. Deshalb haben wir ein Onlineturnier für den 1. April 2020 um 19 Uhr auf Lichess organisiert.

Um teilzunehmen müsst ihr euch auf Lichess einen Account erstellen. Danach könnt ihr entweder über den Link beitreten (https://lichess.org/tournament/TBpGJJG4) oder ihr gebt 'Sofa-Cub der ThSJ' ein. Das Passwort ist 'thsjquarantäne'.

 

Wir würden uns freuen, wenn ihr teilnehmt :)

 

Außerdem könnt ihr unserem Team unter https://lichess.org/team/thuringer-schachjugend beitreten, um weitere Infos zu bekommen.

Die Thüringer Schachjugend plant zudem weitere Turniere, wenn Interesse daran besteht. Genauere Infos dazu geben wir hier auf der Homepage, Instagram und Facebook bekannt.

 

Viele Grüße von der Thüringer Schachjugend

Die Landesschachjugenden bieten bereits Onlineturniere, Internet Grand Prixs und Übungsaufgaben an. Schaut rein und spielt mit! 

Infos und Links stammen von der DSJ.

 

Landesschachjugend  Tag       Zeit      Format     Anmerkung
Bayern freitags 19:00 Grand Prix Serie (5+0s)
Berlin  mittwochs 18:00 U12 (3+2) und U25 (3+2)
Hamburg Aufgabensammlung
Hessen täglich 20:00 Quarantäne-Liga (5+0s) Montag schon um 18:00
Niedersachsen donnerstags 20:00 Arena (3+2)
Schleswig Holstein sonntags 20:00 Grand Prix Serie (3+2s) Livestream
Württemberg  Mo-Fr 10:00 Thementurniere
Mo-Fr 15:00 Schnellschachturnier

Kreisliga

Ergebnisse vom 01.03.20 6. Runde

Ergebnisse vom 19.01.20 5. Runde

Ergebnisse vom 08.12.19 4. Runde

Ergebnisse vom 17.11.19 3. Runde

Ergebnisse vom 13.10.19 2. Runde

Kreisliga Saalfeld, 1. Runde

Spielfrei: 1. SV Pößneck

Thuringia Königsee III                 

Thuringia Königsee II                  

0,5 : 3,5 

Jahn, Rene  

-

Häusler 

0 : 1

Langguth, Rene      

-

 Behm                       

0 : 1

Petzold, Günter       

-

Elsässer 

0,5 : 0,5

Koliwer, Bettina     

-

Herrmann, Roland   

 0 : 1

MTV 1876 Saalfeld III       - MTV 1876 Saalfeld IV                 

2 : 2

Müller, Jürgen  - Gräf, Patrick            

1 : 0

Jahn, Rainer             - Sändig, Maurice      

 - : +

Schroller - Karimi, Alisina        

 - : +

Müller, Dietmar  - Matveyev 

1 : 0

 

Ostthüringer Einzelmeisterschaften

Anouk Lorenz, Keana Lorenz und Oscar Cornelius Betz qualifizieren sich für die

Landesmeisterschaften

Die 30. Ostthüringer Schachmeisterschaften 2020 in den Altersklassen U 10 – U 18 sowie der Frauen und Männer wurden wieder in der Jugendherberge Plothen ausgetragen. Mit 96 Mädchen und Jungen aus 13 Schachvereinen Ostthüringens wurde in den Altersklassen U 10 – U 18 an den drei Wettkampftagen beste Schachkost geboten, denn es ging ja schließlich um die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften. In zehn Altersklassen wurden fünf Runden im Schweizers System bzw. Rundensystem gespielt, jeder hatte zwei Stunden Bedenkzeit für seine Partie zur Verfügung. In der Altersklasse U 10 bei den Mädchen konnte Lotta  Grießmann den 3. Platz belegen und in der Altersklasse U 10 bei den Jungen saßen gleich drei Saalfelder Spieler an den Brettern und konnten im Feld der 16 Teilnehmer gute Leistungen zeigen.
Oscar Cornelius Betz erreichte mit 3,0 Punkten den vierten Platz und qualifizierte sich damit für die Landesmeisterschaften im April in Güntersberge. Die weiteren Teilnehmer Leonardo Heß und Lukas Löser konnten sich leider nicht qualifizieren. Bei den Mädchen in der Altersklasse U 14 konnte Ariane Gräf einen guten 3. Platz belegen und verpasste damit die Qualifikation knapp.
Bei den Mädchen in der Altersklasse U 16 gab es einen ganz knappen Ausgang. Keana Lorenz blieb wie ihren Gegnerin aus Jena ungeschlagen und wurde nur durch 0,25 Punkte getrennt in der Sonneborn Berger Wertung Ostthüringer Vizemeisterin. Keana schaffte aber natürlich trotzdem die Teilnahme an der Thüringer Meisterschaft zusammen mit ihrer Schwester Keana, die schon vorher die Qualifikation geschafft hat und als Auswahlkader vorberechtigt ist. Bei den Jungen in der Altersklasse U 12 startete Aljosha Samarskyi und belegte unter 19 Teinehmern Platz 11.
Gleichzeitig mit den Kindern und Jugendlichen wurde die Ostthüringer Meisterschaft der Frauen und Männer ausgetragen. Im Feld der 24 Teilnehmer waren auch fünf Spieler vom MTV 1876 Saalfeld. Bester wurde Thomas Seidel mit Platz fünf vor Jürgen Müller auf Platz acht, Dietmar Böhl wurde 12, Gerhard Seichter 23. und Franz Schroller 24.
Die Meisterschaften wurden unter guten Bedingungen mit 120 Teilnehmen in Plothen durchgeführt und klangen aus mit einer würdigen Siegerehrung und Überreichung der Pokale, Urkunden und Sachpreise.

BL / BK Saison 2019/2020

23.02.20

MTV 1876 Saalfeld I weiterhin ungeschlagen Tabellenführer

Bezirksliga :  SC Altenburg  -  MTV 1876 Saalfeld I    1,5 : 5,5

In der sechsten Runde in der Bezirksliga mussten die MTV – Spieler nach Altenburg reisen, um die Tabellenspitze zu verteidigen. Leider standen aus verschiedenen Gründen nur fünf (!) Stammspieler zur Verfügung, als sechster Spieler war Roland Schneiderheinze die Reise nach Altenburg angetreten. Nach den Auftaktsiegen von Alexander Krämer und Thomas Petzold stand es schnell 2 : 0 und danach gab es ein Unentschieden durch Ersatzspieler Schneiderheinze. Nach drei Stunden Spielzeit ging es dann Schlag auf Schlag, denn nacheinander gewannen Markus Kania, Thomas Seidel und Daniel Bellmann ihre Partien und so war der 5,5 : 1,5 Sieg perfekt. Damit sind die Saalfelder mit 12 : 0 Punkten alleiniger Tabellenführer und erwarten in der nächsten Runde die spielstarke Mannschaft von SV Liebschwitz II.

Bezirksklasse :   VfL 1990 Gera II   -  MTV 1876 Saalfeld II   5,5 : 2,5

In der Bezirksklasse mussten die Spieler der II. MTV – Mannschaft nach Gera reisen und hatten aus verschiedenen Gründen ebenfalls nur fünf Stammspieler zur Verfügung. Hans-Werner Jakob und Patrick Gräf  verstärkten die Mannschaft, aber die Mannschaft aus Gera war der klare Favorit auf den Sieg. Nach vier Stunden Spielzeit stand dann auch der Sieger mit 5,5 : 2,5 für Gera fest, nur Dietmar Böhl am Spitzenbrett und Ralf Siebert konnten ihre Partien gewinnen, den halben Punkt steuerte Patrick Gräf bei. Damit steht die Mannschaft auf den fünften Tabellenplatz und empfängt am nächsten Spieltag die Mannschaft aus Bürgel.


12.01.20

MTV – Schachmannschaft  weiterhin ungeschlagen Tabellenführer

 Bezirksliga Ost : MTV 1876 Saalfeld I    --   SV 1910 Kahla   5 : 3

Nach vier klaren Siegen stand für die MTV – Spieler nur ein Sieg gegen Kahla zur Debatte, doch es sollte sehr spannend werden. Durch den Ausfall der Spitzenspielerin Meike Ratay und das Ronald Wagner nicht antreten konnte sowie durch eine schnelle Niederlage am siebenten Brett führten die Gäste aus Kahla schnell mit 2 : 0 . Jetzt waren die Saalfelder in der Pflicht und das taten sie auch. Nach einander konnten Thomas Petzold, Alexander Krämer, Markus Kania und Jürgen Müller ihre Partien gewinnen und so stand es lange 4 : 2 für die MTV – Spieler. Den Sieg in der letzten Partie gelang Daniel Bellmann und so tat die etwas unglückliche Niederlage am dritten Brett nicht mehr weh. Mit diesem 5 : 3 Sieg und jetzt 10 : 0 Punkten führen die Saalfelder weiter die Tabelle an und kommen dem Aufstieg in die Landesklasse wieder ein Stückchen näher. In der nächsten Runde müssen die MTV – Spieler in Altenburg antreten.

Bezirksklasse Ost :  MTV 1876 Saalfeld II   -  SV GW Triptis  5 : 3

In diesem Spiel der fünften Runde in der Bezirksklasse waren die MTV – Spieler klarer Favorit gegen den Tabellensiebten aus Triptis. Nach einer Stunde Spielzeit führten die Saalfelder durch Siege von Rene Möbius, Ralf Siebert und Roland Schneiderheinze schnell mit 3 : 0 und trotzdem kamen die Gäste durch Siege an den Brettern sechs und sieben nochmal auf 3 : 2 heran. Durch einen klaren Sieg von Werner Pods und zwei Remisen durch Manfred Herrmann und Dietmar Böhl am Spitzenbrett wurde es doch ein klarer 5 : 3 Sieg. Die II. Mannschaft steht jetzt mit drei Siegen und zwei Niederlagen auf dem vierten Tabellenplatz und muss im nächsten Spiel bei VfL 1990 Gera II antreten.


Bezirksliga Ost :  MTV 1876 Saalfeld - SV 1910 Kahla   5 : 3
Brett 1  153  Krämer, Alexander          1 : 0  015  Fortagne, Andre
Brett 2  146  Kania, Markus                1 : 0  007  Schreyer, Klaus
Brett 3   227 Seidel, Thomas               0 : 1  027  Dr. Scheglmannm Dietrich
Brett 4   009 Wagner, Ronald              -  :  + 035  Putschies, Jürgen
Brett 5   005 Petzold, Thomas            1 : 0  005  Löschem Bernd
Brett 6   222 Bellmann, Daniel            1 : 0  036  Körner, Lienhardt
Brett 7  131  Möbius, Max                  0 : 1  029  Dr. Kriegel, Ralf
Brett 8  108  Müller, Jürgen (E 2)        1 : 0  031  Lübbert, Uwe

Bezirksklasse Ost :  MTV 1876 Saalfeld II  - SV Grün-Weiß Triptis   5 : 3
Brett 1  055  Böhl, Dietmar                    1/2 : 1/2  015  Wolschendorf, Maik
Brett 2  060  Möbius, Rene                      + : -      044  Schiegner, Manfred
Brett 3  054  Siebert, Ralf                        1 : 0     006  Orlamüner, Dieter
Brett 4  133  Herrmann, Manfred             1/2 : 1/2 030  Köhler, Rene
Brett 5  158  Podsm Werner                    1 :0      055  Jäger, Daniel
Brett 6  205  Seichter, Gerhard                 0 : 1    063  Plate, Gerd
Brett 7  169  Möbius, Paul                       0 : 1    049  Wenzel, Alwin
Brett 8  021  Schneiderheinze, Roland      1 : 0    009  Plate, Gerhard

MTV 1876 Saalfeld mit Kantersieg gegen Tabellenführer aus Jena

Schach Bezirksliga :  Kings Club Jena -  MTV 1876 Saalfeld  2 : 6

In der dritten Runde in der Bezirksliga mussten die MTV – Spieler in Jena gegen den Tabellenführer Kings Club Jena antreten . In diesem Spitzenspiel Erster gegen Zweiter wollten die Saalfelder unbedingt gewinnen, um das Ziel den Aufstieg in die Landesklasse zu verwirklichen. Die Begegnung ließ sich gut an, denn nach dem Sieg von Max Möbius und einem Remis von Daniel Bellmann führten die MTV – Spieler schnell mit 1,5 : 0,5. Nach vier Stunden Spielzeit ging es dann Schlag auf Schlag, es gewannen hintereinander Thomas Petzold, Markus Kania und Thomas Seidel ihre Partien und somit war der Sieg schon sicher.
Mit der sicheren 4,5 : 0,5 Führung war aber noch nicht Schluss, den Alexander Krämer erreichte ein Remis und am Spitzenbrett siegte Meike Ratay  zum 6 : 2 Endstand. Mit diesem tollen Erfolg sind die MTV – Spieler jetzt Tabellenführer und müssen in der nächsten Runde beim Tabellenletzten Pößneck antreten.
Roland Schneiderheinze

06.10.19
Bezirksliga :    MTV 1876 Saalfeld  - SV Schott Jena  6 : 2
Bezirksklasse: MTV 1876 Saalfeld II  -  fuß brothers Jena II   3,5 : 4,5

In der zweiten Runde in der Bezirksliga hatten die MTV – Spieler die Gäste von Schott Jena II und wollten weiter ungeschlagen bleiben. Die Saalfelder hatten aber das Handicap zu tragen, das die Brettspitzenspielerin Meike Ratay an der Deutschen Ländermeisterschaft für Thüringens starten musste und Ronald Wagner kurzfristig erkrankte, so dass das Team nur mit sieben Spielern antreten musste. Trotzdem wurde an allen Brettern um jeden Bauern hart gekämpft mit dem Erfolg, dass kein einziger Saalfelder Spieler verlor. Die hintern vier Bretter holten 3,5 Punkte durch die Siege von Thomas Petzold, Daniel Bellmann, Max Möbius und einem Remis von Roland Schneiderheinze. An den vorderen Brettenr gab es Siege von Markus Kania und Thomas Seidel sowie ein Remis am Spitzenbrett durch Alexander Krämer. Mit diesem klaren 6 : 2 Sieg stehen die Saalfelder mit 4 : 0 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und müssen in der nächsten Runde beim Tabellenführer King Club Jena antreten.

In der Bezirksklasse hatte Tabellenführer MTV 1876 Saalfeld II die Gäste von fußbrothers Jena II zu Gast und musste in dieser schweren Begegnung wieder auf Annett Torres verzichten, die zur Trainerausbildung mit Schachgroßmeister Jussopov in Stuttgart weilte.  Leider hatten die ersten drei Saalfelder Bretter in dieser Begegnung nicht ihren besten Tag und verloren ihre Partien. Die Bretter vier bis acht blieben aber ungeschlagen und konnten durch Siege von Manfred Herrmann und Paul Möbius sowie Unentschieden von Werner Pods, Gerhard Seichter und Hans-Werner Jakob die Niederlage von 3,5 : 4,5 nicht mehr verhindern, aber mit 2 : 2 Punkten stehen sie in der Tabelle auf dem dritten Platz.
In der nächsten Runden müssen die Saalfelder in Hermsdorf gegen die Landesklassen- reservemannschaft spielen.
Roland Schneiderheinze

Bezirksliga

SV Jenapharm Jena  -  MTV 1876 Saalfeld I 3 : 5

Im ersten Punktspiel in der neuen Saison mussten die MTV – Spieler gleich zum vorjährigen Tabellenzweiten und Mitfavoriten auf den Aufstieg Jenapharm Jena antreten.

Durch Krankheit verhindert konnten die Saalfelder nur mit sieben Stammspielern antreten, doch der Beginn begann trotzdem recht hoffnungsvoll. Meike Ratay, die in dieser Saison das Spitzenbrett spielt, konnte ihre Partie gewinnen und durch den Sieg von Markus Kania führte Saalfeld schnell mit 2:0. Es war ein Tag der vier Spitzenbretter, denn nach 3 Stunden Spielzeit siegten auch Alexander Krämer und die Neuverpflichtung aus Pößneck Thomas Seidel und Saalfeld führte 4 : 0 . Jetzt war noch ein Sieg nötig zum Überraschungserfolg und den holte Daniel Bellmann am siebenten Brett. Da tat es dann nicht mehr weh, das die Bretter fünf und sechs verloren gingen. Mit diesem 5 : 3 Sieg wahrte die Mannschaft das Ziel, in dieser Saison endlich den Aufstieg in die Landesklasse zu schaffen. Im nächsten Spiel empfangen die Saalfelder dann die Mannschaft von Schott Jena II.

Bezirksklasse

Schachfreunde Greiz – MTV 1876 Saalfeld II  1 : 7

In der Bezirksklasse mussten die Saalfelder zum ersten Punktspiel der neuen Saison in Greiz gegen den Aufsteiger Schachfreunde Greiz antreten und wollten dort natürlich die ersten Punkte einfahren. Dies gelang überzeugend, denn nacheinander konnten Paul Möbius, Dietmar Böhl am Spitzenbrett, Ralf Siebert, Manfred Herrmann, Roland Schneiderheinze und Werner Pods ihre Partien gewinnen und eine 6 : 0 Führung erreichen. Die zwei restlichen Partien von Gerhard Seichter und Rene Möbius wurden dann remis gegeben und somit mit diesem klaren 7 : 1 Sieg erst mal die Tabellenführung übernommen. Die Greizer werden es schwer haben, die Bezirksklasse zu halten. Im nächsten Heimspiel erwarten die MTV – Spieler dann die starke Mannschaft von fuß brothers Jena II.

Roland Schneiderheinze

Thüringer Jugendliga U20

SV Empor Erfurt - MTV 1876 Saalfeld 4:2

Heute fand die dritte Runde in der Thüringer Jugendliga U20 statt. Der MTV musste als Tabellenführer zum SV Empor Erfurt fahren. Vor dem Spiel war schon klar, dass wir die Tabellenführung verlieren werden. Erfurt tritt bei den Heimspielen immer in starker Besetzung an und die Mannschaft des MTV konnte nicht in der Stammbesetzung spielen. Hinzu kam, dass noch ein Spieler kurzfristig absagen musste und somit schon der erste Punkt an Erfurt ging. Meike nahm eine Doppelbelastung auf sich neben der U20 spielte sie auch noch Bundesliga 1. Brett bei Medizin Erfurt. Herzlichen Dank an Meike für Ihren Einsatz.
Zu den Ergebnissen:
Maximilian Thorz - Sebastian Grund  0  : 1
Daniel Finke - Meike Ratay              0,5 : 0,5
Thorben Niebuhr - Anouk Lorenz     0,5 : 0,5
HannahGeletzke - Keana Lorenz      1  :  0
Theresa Schulz - Paul Möbius           +  :   -
Marek Reuter - Patrick Gräf               1  :   0

 


 

17. Thüringer U8 Meisterschaft

Die Landesmeister und platzierten stehen fest. Nach 7 spannenden Runden konnte sich bei den Mädchen mit 5,5 Punkten Henriette Stadelmann vom SSV Weimar den Meistertitel sichern. Vizemeisterin wurde Anna Winkler von Empor Erfurt mit 5 Punkten und Platz 3 belegte Lydia Greiner-Stöffele.

Bei den Jungen sicherte sich Mads Aweh vom ESV Sömmerda mit 7 Punkten den Meistertitel. Vizemeister wurde Finn Leitloff von Empor Erfurt mit 5,5 Punkten und Rang 3 belegte Gabriel Junge vom SV Schott Jena mit 5 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch.

von Links:
Lydia Greiner-Stöffele (Platz 3), Anna Winkler (Platz 2), Henriette Stadelmann (Platz 1), Mads Aweh (Platz 1), Finn Leitloff (Platz 2), Gabriel Junge (Platz 3)


Vom MTV 1876 Saalfeld nahmen Lotta Grießmann, Oscar Cornelius Betz, Leonardo Heß und Lukas Löser teil. Im starken Feld der Teilnehmer konnte Lotta Platz 8 erringen, Oscar Platz 10, Leonardo Platz 12 und Lukas Platz 13. Damit konnten die Setzplätze verteidigt oder verbessert werden.

von Links:
Leonardo Heß, Oscar Betz, Lotta Grießmann, Lukas Löser


Nachstehend verschiedene Auswertungen zum Download.

Teilnehmerliste U8m      Teilnehmerliste U8w

Rangliste U8m                Rangliste U8w

Kreuztabelle U8m           Kreuztabelle U8w

Fortschritt U8m               Fortschritt U8w

inoffizielle DWZ U8m      inoffizielle DWZ U8w

Das Turnier wurde am 09.12.19 zur DWZ Auswertung beim Thüringer DWZ Verantwortlichen eingereicht.

Weitere Bilder findet Ihr hier:

https://www.facebook.com/pg/MTV-1876-Saalfeld-AbtSchach-589719964458574/photos/?tab=album&album_id=2396999303730622

 

Thüringer Jugendliga U20 - 2. Runde

MTV – Schachjugend U 20 gewinnt gegen den Landesmeister aus Stadtilm

Thüringenliga U 20 :  MTV 1876 Saalfeld – SB Blau-Weiß Stadtilm  3,5 : 2,5

Im Spitzenspiel in der Thüringenliga Tabellenerster gegen Tabellenzweiten hatten die Saalfelder den aktuellen und oftmaligen Landesmeister Blau-Weiß Stadtilm zu Gast. In den letzten Jahren konnten die MTV – Spieler diesen Gegner nicht bezwingen, doch diesmal sollte endlich ein Sieg gelingen. Die Saalfelder müssen in dieser Saison ohne Markus Kania spielen, der aus altermäßigen Gründen ausgeschieden ist, dafür spielt jetzt Paul Möbius in der Mannschaft. Die MTV – Mannschaft spielt in dieser Saison mit Sebastian Grund (Gastspieler von Medizin Erfurt), Meike Ratay, Melanie Grund, Anouk Lorenz, Keana Lorenz und Paul Möbius. Die ersten drei Bretter Sebastian Grund, Meike Ratay und Melanie Grund konnten nach drei Stunden Spielzeit ihre Gegner besiegen und die erst dreizehnjährige Anouk Lorenz erreichte ein Remis und damit stand der überraschende 3,5 : 2,5 Sieg fest. Damit bleiben die Saalfelder als einzigste Mannschaft ungeschlagen und sind jetzt Tabellenführer in der Thüringenliga. In der nächsten Runde muss die MTV – Jugend in Erfurt bei Empor Erfurt antreten.
Roland Schneiderheinze

Am Samstag, 02.11.2019 fand die 2. Runde in der U20 statt. Die Spieler des MTV begrüßten die Gäste von der SG Blau Weiß Stadtilm.

Die Ergebnisse:

Brett MTV Saalfeld : Stadtilm 3,5 : 2,5
1 Grund, Sebastian : Wolf, Philipp 1 : 0
2 Ratay, Meike : Creß, Bastian 1 : 0
3 Grund, Melanie : Langer, Paul 1 : 0
4 Lorenz, Anouk : Schmidt, Pauline 0,5 : 0,5
5 Lorenz, Keana : Schramm, Moritz 0 : 1
6 Möbius, Paul : Rapp, Lukas 0 : 1

Tabelle 

 Sp

 G

 MP

BP 

1. Thuringia Königsee II

1

1

0

0

 2 : 0

3,5

2. MTV 1876 Saalfeld III

1

0

1

0

 1 : 1

2

2 MTV 1876 Saalfeld IV

1

0

1

0

 1: 1

2

4. 1. SV Pößneck II

0

0

0

0

 0 : 0

0

5. Thuringia Königsee III

1

0

0

1

 0 : 2

0,5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vermisst Ihr Berichte ?

Alle die nicht mehr unter Aktuelles zu finden sind, stehen im Archiv.

------------------------------------------------------------------------------------------

 


Pokaldiscounter