Neuigkeiten und Meldungen

Die nächsten Termine und Höhepunkte

Training in der Dreifelderhalle


 Gorndorf Dienstag 16-17 und 17-18 Uhr
und Donnerstag 16-17 und 17-18 Uhr

Terminplan 2018/2019 Stand 20.09.18

Die Ostthüringer Meisterschaften finden vom 15.-17.02. 2019 in Plothen statt.




Link zur Paarungsliste Bezirksliga       Link zur Paarungsliste Bezirksklasse


16.12.2018 Saalfeld Bezirksliga Saalfeld I – ThSV Triebes
16.12.2018 Saalfeld Bezirksklasse Saalfeld II – SV GW Triptis
12.01.2019 Zeulenroda 2. Bundesliga Frauen Saalfeld - SG Löberitz
12.01.2019 Zeulenroda 2. Bundesliga Frauen SV Allianz Leipzig – Saalfeld 19.01.2019 Greiz Bezirksliga U 12 Greizer Schachlöwen I - Saalfeld II
19.01.2019 Greiz Bezirksliga U 12 Saalfeld I - Greizer Schachlöwen II
19.01.2019 Greiz Bezirksliga U 12 Greizer Schachlöwen I – Saalfeld I
19.01.2019 Greiz Bezirksliga U 12 Saalfeld II - Greizerv Schachlöwen II 19.01.2019 Gera Bezirksliga U 16 Saalfeld - ESBV Gera II
19.01.2019 Gera Bezirksliga U 16 ESV Gera I - Saalfeld
20.01.2019 Altenburg Bezirksliga SC Altenburg - Saalfeld I
20.01.2019 Kahla Bezirksklasse SV 1910 Kahla – Saalfeld II



26.12.-30.12.2018 DVM U20 Osnabrück
https://www.deutsche-schachjugend.de/2018/dvm-u20/

27.12.-30.12.2018 DVM U10 Magdeburg
https://www.deutsche-schachjugend.de/2018/dvm-u10/


Link zur Paarungsliste Kreisliga

Link zur Frauen Bundesliga 

Link zur Oberliga Ost

Ausschreibung Kreisliga 2018/2018

Ansetzungen Kreisliga

Die Ansetzungen in der U12 und U16 liegen vor. Anbei die Links.
Ansetzungen U12

Ansetzungen U16
Achtung Korrektur:
1.       In der U12 spielt in der 3. Runde Saalfeld II gegen Liebschwitz II. (nicht wie angegeben gegen Liebschwitz I).
2.       In der U16 ist die letzte Runde falsch terminiert, anstelle 14.04.18 muss es 06.04.19 heißen.

Terminverschiebung U20 MTV-Empor vom 12.01.19 auf den 09.02.19 


Schaut doch auch einmal hier vorbei


Steffans Schachseiten

Liebschwitzer Löwen

-------------------------------------------------------------------------------------------

2. Bundesliga Frauen

09.12.2018

MTV Saalfeld 1 : 5 SC Zeulenroda
1  Ratay, Meike (1963) 0 : 1 (1996) WCM Mucha, Annegret  1
3  Dietrich, Mareike (1683) ½ : ½ (1933) WFM Skibbe, Diana  2
4  Grund, Melanie (1670) 0 : 1 (1641) Schott, Maria  4
5  Lorenz, Anouk (1347) ½ : ½ (1708) Wagner, Victoria  5
6  Gerber, Anna Sophie (1530) 0 : 1 (1731) Wagner, Margarethe  6
7  Lorenz, Keana (1509) 0 : 1 (1711) Riemer-Nlula, Marion  8

17./18.11.18 2.BL in Dresden

Leider hat es nicht geklappt. Bei diesen beiden Mannschaften hätten wir eine Chance gehabt. Damit stehen wir weiter auf einem Abstiegsplatz.
Am 09.12 haben wir Zeulenroda zu Gast und im Januar stehen die letzten beiden Runden an.

MTV Saalfeld : USV TU Dresden
1  Ratay, Meike (1963) 1 : 0 (1950) Bui, Ngoc Han Julia  1
2  Torres, Annett (1732) 0 : 1 (1754) Wong, Kar Yan  3
3  Dietrich, Mareike (1683) 0 : 1 (1692) von Keyserlingk, Chanda  4
4  Grund, Melanie (1669) 0 : 1 (1733) Klemke, Kassandra  5
5  Lorenz, Anouk (1347) ½ : ½ (1586) Hartmann, Anne  6
7  Lorenz, Keana (1508) 1 : 0 (1595) Gottschall, Ina  7

SV Niederwiesa 4 : 2 MTV Saalfeld
1  Arnhold, Steffi (2018) 0 : 1 (1963) Ratay, Meike  1
2  Arnhold, Kerstin (1928) 1 : 0 (1732) Torres, Annett  2
3  Nobis, Martina (1819) 1 : 0 (1683) Dietrich, Mareike  3
4  Orlova, Liubov (1942) 1 : 0 (1669) Grund, Melanie  4
6  Schiffer, Sabine (1549) 0 : 1 (1347) Lorenz, Anouk  5
8  Homilius, Gabriele (1455) 1 : 0 (1508) Lorenz, Keana  7

Schach - 2. Bundesliga

Am Wochenende startete die Frauenmannschaft des MTV 1876 Saalfeld in ihre erste Bundesligasaison. Nach dem unerwarteten Aufstieg in die 2. Frauen Bundesliga wurden nun die ersten beiden Runden absolviert.
Die Mannschaft spielt in einer starken Gruppe und kämpft um den Klassenerhalt. In der Gruppe Ost sind acht Mannschaften gesetzt. Die MTV-Mannschaft ist nach DWZ eine der schwächsten Mannschaften in dieser Gruppe.
Mit zwei Gastspielerinnen konnten wir die Mannschaft verstärken, um den personellen Aufwand von 6 Spielerinnen stemmen zu können.
Die MTV Mannschaft:
Meike Ratay
Annett Torres
Mareike Dietrich (GS Empor Erfurt)
Melanie Grund
Anouk Lorenz
Anna-Sophie Gerber (GS ESV Gera)
Keana Lorenz
Jasmin Dührkop



Es fehlen Mareike und Jasmin

Gespielt werden meistens Doppelrunden am Wochenende. Zum Auftakt fuhr die Mannschaft nach Leipzig und spielte am Samstag gegen die SG Leipzig und am Sonntag gegen Leipzig Lindenau. Gegen beide Mannschaften rechneten wir nur mit dem einen oder anderen Remis.
Am Samstag spielte die MTV-Mannschaft in der Aufstellung Meike Ratay, Mareike Dietrich, Anouk Lorenz, Anna-Sophie Gerber, Keana Lorenz und Jasmin Dührkop gegen die SG Leipzig.

Leipzig spielte fast in Bestbesetzung, also keine Chance für den MTV.
Doch die Überraschung war groß, als Keana ihre Partie gewinnen konnte. Leipzig zog mit einem Sieg am letzten Brett nach. Danach folgte Remis auf Remis und nach fast 5 Stunden stand das unerwartete Ergebnis fest. Die Spielerinnen des MTV konnten das Remis halten und absolvierten das erste Bundesligaspiel mit einem 3:3.
Am Sonntag wollte man nun diesen Erfolg fortsetzen gegen Leipzig Lindenau. Dies sollte jedoch nicht gelingen.
Meike konnte mit einem Remis ihre Partie beenden. Keana verlor, Mareike glich aus, doch danach verloren Anna und Melanie. Anouk spielte wieder am längsten.Am Ende ging die Runde mit 1,5 : 4,5 Punkten verloren.
Die nächste Doppelrunde findet am 17./18.11. in Dresden statt. Am Samstag gegen den SV Niederwisa und am 18.11. gegen den USV TU Dresden. Hier könnte wieder ein Remis möglich sein.

MTV Saalfeld : Leipzig-Lindenau
1  Ratay, Meike (1963) ½ : ½ (1773) Lorenz, Nicole  1
3  Dietrich, Mareike (1683) 1 : 0 (1813) Lowke, Kathrin  2
4  Grund, Melanie (1669) 0 : 1 (1859) Spangenberg, Romy  3
5  Lorenz, Anouk (1347) 0 : 1 (1765) Weimert, Miriam  4
6  Gerber, Anna Sophie (1530) 0 : 1 (1832) Herbrig, Marie-Helen  5
7  Lorenz, Keana (1508) 0 : 1 (1724) Spangenberg, Pia  6

 

 

 

Bezirksliga Ost U12/U16

08.12.18Bezirksliga U 12 : (Runde 4)

SV Liebeschwitz I  -  MTV 1876 Saalfeld II  3,5 : 0,5
Brett 1  1047 Berger, Tammo        1 : 0   207  Imeraj, Florian
Brett 2  1032 Thoß,Benedikt        1 : 0   206  Unger, Jette
Brett 3  1033 Bothe, Florian         1 : 0   213  Löser, Lukas
Brett 4  1058 Hummer, Julia      1/2 : 1/2 219 Matveyev, Daniel E)

VfL Gera         -  MTV 1876 Saalfeld  I   3,5 : 0,5
Brett 1  1069 Aniol, Nico            1 : 0    208  Körner, Donnavan
Brett 2  1048 Loos, Tilda            1 : 0    201  Gräf, Ariane
Brett 3  1049 Franke, Hannes     1 : 0    218  Samarski, Aljosha
Brett 4  1066 Ebert, Tim           1/2 :1/2  211  Blasko, Shayne

Bezirksliga U 12 (Runde 5)

MTV 1876 Saalfeld II  - VfL Ger    0 : 4
Brett 1   207 Imeraj, Florian            0 : 1  1069 Aniol, Nico
Brett 2   2016 Unger, Jette              0 : 1  1048  Loos, Tilda
Brett 3   213  Löser, Lukas             0 : 1   1049 Franke, Hannes
Brett 4   219 Matveyev, Daniel        0 : 1    1066 Ebert, Tim

SV Liebschwitz I  -   MTV 1876 Saalfeld I    3 : 1
Brett 1  1047  Berger, Tammo           0 : 1   208  Körner, Donnavan
Brett 2  1032  Tghoß, Benedikt        1 : 0   202  Gräf, Arinane
Brett 3  1033  Bothe, Florian            1 : 0   218  Samarski, Aljosha
Brett 4  1058  Hummer, Julia            1 : 0  211  Blasko, Shayne

Bezirksliga U 16 (Runde 4)

SV Liebeschwitz II    -  MTV 1876 Saalfeld   0 : 4
Brett 1  1017 Schulze, Jan          0 : 1  198 Lorenz, Anouk
Brett 2  1053  Müller, NIco         0 : 1  199 Lorenz, Keana
Brett 3  1011 Lorz, Kevin  (E)      0 : 1   187 Gräf, Patrick
Brett 4  1069 Junge, Karl  (E)      0 : 1   203 Sändig, Maurice

Bezirksliga U 16 (Runde 5)

MTV 1876 Saalfeld   -  SV Liebschwitz I   1,5 : 2,5
Brett 1  198 Lorenz, Anouk               0 : 1  1065 Franke, Luca
Brett 2  199 Lorenz, Keana               1 : 0   1027 Kujau, Hannes
Brett 3  187 Gräf, Ariane                  0 : 1     1028 Ciuloi, Victor
Brett 4  203 Sändig, Maurice         1/2 : 1/2 1013 Mades, Marc

10.11.18
U16
Schott Jena - MTV 1876 Saalfeld 0,5:3,5
Anouk, Keana und Patrick gewonnen, Maurice Remis
fußbrothers Jena - MTV 1876 Saalfeld 2:2
Anouk verloren, Keana gewonnen, Patrick verloren und Maurice gewonnen


20.10.18
Schachnachwuchs startet erfolgreich in die neue Saison

Bezirksliga U 16 :   Schachfreund Greiz – MTV 1876 Saalfeld   0 : 4
In der neuen Saison mussten die Saalfelder nach Greiz reisen und konnten dort die ersten Punkte erringen. In der Aufstellung Anouk Lorenz, Keana Lorenz, Patrick Gräf und Maurice Sändig wurde die Mannschaft von Greiz 4 : 0 besiegt.

Bezirksliga U 12 :  MTV 1876 Saalfeld I  - MTV 1876 Saalfeld II  4 : 0
In der Bezirksliga U 12 kämpfen in dieser Saison 12 Mannschaften um den Titel. In der ersten Runde mussten die beiden MTV – Mannschaften gegeneinander antreten und die konnte die erste Mannschaft mit 4 : 0 klar für sich entscheiden. In der Aufstellung Donnavan Körner, Ariane Gräf, Aljosha Samarskii und Shayne Blasko wird sich in den nächsten Spielen entscheiden, wie stark die neuformierte Mannschaft sein wird.

Kreismeisterschaft im Blitz in den Altersklassen U 8 – U 12
Im Anschluss an den Punktspielstart in der U 12 wurde die Kreismeisterschaft im Blitz in den Altersklassen U 8 – U 12 durchgeführt. Dabei gab es folgende Erstplatzierte :
U 8 : 1. Lukas Löser ; U 10 : 1. Aljosha Samarski, 2.Shayne Blasko  ; U 12 weiblich :
1.Ariane Gräf, 2. Jette Unger ; U 12 männlich : 1. Donnavan Körner, 2. Florian Imeraj, 3.Pascal Meldcher.


MTV Saalfeld - SF Greiz in Greiz 4:0
Am Samstag fand die erste Runde in der Bezirksliga Ost statt. Die U16 Mannschaft musst nach Greiz obwohl sie Gastgeber war. Gespielt wurde in der Aufstellung: Anouk Lorenz, Brett 1, Keana Lorenz, Brett 2, Patrik Gräf, Brett 3 und Maurice Sändig an Brett 4. Die Saalfelder konnten mit einem glatten 4:0 gewinnen.

Kreisliga 2018/2019

2.12.18

1. SV Pößneck II                                              -    Thuringia Königsee III                                     1,5 : 2,5

B 1             1025     Reiber                                  - B 1                 0094     Häusler                                + : -

B 3             1009     Pechmann                            - B 2                 0047     Klügel                                  0 : 1

B 4             1011     Motzkus                              - B 4                 0126     Jahn, Rene                           0,5

B 5             1000     Thümmig, Stefan                 - B 7                 0136     Hut, Jonas                           - : +

MTV 1876 Saalfeld III                                     -    Thuringia Königsee II                                       0,5 : 3,5

B 2             0138     Müller, Dietmar                   - B 1                 0135     Becker                                 - : +

B 4             0200     Jahn, Rainer                        - B 2                 0084     Behm                                   0 : 1

B 6             0195     Karimi                                 - B 3                 0082     Elsässer                               0 : 1

B 7             0159     Schroller                              - B 4                 0022     Linke                                   0,5

Tabelle:

                                                                                        Sp        G          U          V                MP                   BP

1. Thuringia Königsee II                                                  3          3           0           0                 6 : 0                  11

2. MTV 1876 Saalfeld III                                                3          1           1           1                 3 : 3                    5

3. Thuringia Königsee III                                                3          1           0           2                 2 : 4                    4,5

4. 1. SV Pößneck II                                                         3          0           1           2                 1 : 5                    3,5

Thuringia Königsee III  -    MTV 1876 Saalfeld III                                  1,5 : 2,5 Thuringia Königsee II   -    1. SV Pößneck II                                              4 : 0

Tabelle:                                                                                        Sp        G          U          V                MP                   BP

1. Thuringia Königsee II                                             2          2          0          0                 4 : 0                 7,5

2. MTV 1876 Saalfeld III                                          2          1          1          0                 3 : 1                 4,5

3. 1. SV Pößneck II                                                     2          0          1          1                 1 : 3                 2

4. Thuringia Königsee III                                           2          0          0          2                 0 : 4                 2

Thuringia Königsee II - Thuringia Königsee III  3,5 : 0,5 
SV Pößneck II         -    MTV 1876 Saalfeld III     2 : 2

Tabelle:
                                                                  Sp     G       U       V           MP             BP
1. Thuringia Königsee II                           1       1        0        0            2 : 0            3,5
2. MTV 1876 Saalfeld III                         1       0        1        0            1 : 1            2
3. 1. SV Pößneck II                                  1       0        1        0            1 : 1            2
4. Thuringia Königsee III                          1       0        0        1            0 : 2            0,5

Bezirksliga / Bezirksklasse 2018/19

MTV 1876 Saalfeld trennt sich von SV Liebschwitz II mit Remis

Bezirksliga : MTV 1876 Saalfeld – SV Liebschwitz II  4 : 4

Am 3. Spieltag in der Bezirksliga hatten die MTV –Spieler die Mannschaft von SV Liebschwitz II zu Gast und wollten natürlich weiter ungeschlagen bleiben.
Die Saalfelder konnten erstmals in Stammaufstellung spielen und so konnte man mit einem guten Ergebnis rechnen. Leider ging die Partie am Spitzenbrett überraschend verloren, diese Niederlage richtete aber Max Möbius mit einem Sieg wieder aus zum 1 : 1 Spielstand.
Nach drei Stunden Spielzeit trennten sich Ronald Wagner und Roland Schneiderheinze mit ihren Gegnern mit remis- neuer Spielstand 2 : 2. Danach gingen leider die Partien an den Brettern fünf und sechs verloren und durch einen klaren Sieg von Markus Kania führten die Gäste jetzt mit 4 : 3.  Jetzt lag alles in der entscheidenden Partie zwischen Meike Ratay und ihrem Gegner, die Meike aber sicher gewann und damit war der  Endstand von 4 : 4 erreicht.
Mit einem Sieg und zwei Unentschieden und 4 : 2 Punkten stehen die Saalfelder auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga und empfangen in der nächsten Runde die Spieler aus Triebes.

MTV 1876 Saalfeld II mit klarer Niederlage gegen Fuß brothers Jena II

Bezirksklasse : MTV 1876 Saalfeld II  - Fuß brothers Jena II 2 : 6

In der Bezirksklasse hatten die Saalfelder den starken Aufsteiger aus Jena zu Gast.
Die MTV – Mannschaft musste den Ausfall von Annett Torres und Rene Möbius verkraften, dafür spielten Gerhard Seichter und Patrick Gräf. Beide enttäuschten nicht und Gerhard Seichter schaffte sogar den einzigen Sieg in dieser Begegnung. Leider konnte die Mannschaft nur noch zwei Unentschieden durch Ralf Siebert und Jürgen Müller beisteuern, die anderen Spieler mussten die Spielstärke der Jenaer akzeptieren und verloren ihre Begegnungen.
Die Mannschaft hat jetzt 4 : 2 Punkte und steht auf den sechsten Tabellenplatz und empfängt am vierten Spieltag die Mannschaft aus Triptis

25.11.18

Bezirksliga Ost - MTV 1876 Saalfeld - SV Liebschwitz II   4 : 4

Brett 1  153 Krämer, Alexander         0 : 1   1005 Weiß, Werner
Brett 2  146 Kania, Markus                1 : 0   0015 Meissner, Steffen
Brett 3  164 Ratay, Meike                  1 : 0   0016 Müller, Gunther
Brett 4  009 Wagner, Ronald           1/2:1/2 1000 Heiner, Frank
Brett 5  005 Petzold, Thomas            0 : 1   1052 Herrmann, NIck
Brett 6  158 Pods, Werner                 0 : 1   1008 Reiher, Klaus
Brett 7  131 Möbius, Max                  1 : 0    1018 Müller, Jens   E 1
Brett 8  021 Schneiderheinze, R.    1/2 : 1/2 0030 Schramm, Roland  E 6

Bezirksklasse Ost :  MTV 1876 Saalfeld II  - fuß brothers Jena II  2 : 6

Brett 1  055 Böhl, Dietmar                  0 : 1   008 Richter, Jan
Brett 2  054 Siebert, Ralf                 1/2 : 1/2 013 Wolf, Jonas
Brett 3  133 Herrmann, Manfred         0 : 1   012 Richter, Gerhard
Brett 4  169 Möbius, Paul                    0 : 1  002 Horatschek, Martin
Brett 5  108 Müller, Jürgen               1/2 : 1/2 003 Horatschek, Peter
Brett 6  026 Jakob, Hans-Werner        0 : 1   005 Köhler, Denny
Brett 7  205 Seichter, Gerhard    E1    1 : 0   023  Markgraf, Frank
Brett 8  187 Gräf, Patrick    E2            0 : 1   027 Jarosch, Wolfram  E 1

21.10.18
Schach Bezirksliga :  Schott Jena II -  MTV 1876 Saalfeld   4 : 4

In der zweiten Runde in der Bezirksliga konnten die Saalfelder aus verschiedenen Gründen nur mit fünf Stammspielern antreten und wollten trotzdem für ein gutes Ergebnis alles geben. So stand es kurz nach Beginn des Punktekampfes 3 : 0 für den Gastgeber und jetzt waren die fünf Stammspieler gefragt. Mannschaftsleiter Roland Schneiderheinze konnte nach zwei Stunden Spielzeit mit einem Sieg auf 3 : 1 und anschließend Thomas Petzold mit einem weiteren Sieg auf 3 : 2 verkürzen. Alexander Krämer am Spitzenbrett remisierte nach drei Stunden und durch den Sieg von Markus Kania sah es mit dem Zwischenstand von 3,5 : 3,5 plötzlich sehr gut aus. Meike Ratay schaffte ebenfalls in einer ausgeglichenen Partie das Remis und so wurde aus dem 3 : 0 Rückstand noch ein 4 : 4 Unentschieden. Mit 3 : 1 Punkten steht die Mannschaft jetzt auf dem dritten Platz in der Tabelle und empfängt in der nächsten Runde SV Liebeschwitz II.

Schach Bezirksklasse :  SV Pößneck  -  MTV 1876 Saalfeld II  3 : 5

Im zweiten Spiel in der Bezirksklasse mussten die MTV – Spieler zum Spitzenreiter SV Pößneck reisen und hatten bis auf Annett Torres die Stammmannschaft an den Brettern, dafür spielte Nachwuchsspieler Patrick Gräf. Für die Saalfelder fing diese Begegnung ganz schlecht an, denn die Pößnecker konnten durch die Niederlagen von Paul Möbius und Patrick Gräf sowie einem Unentschieden von Mannschaftsleiter Hans-Werner Jakob eine 2,5 : 0,5 Führung erreichen. Doch sollte sich die Mannschaft aus Pößneck nicht zu früh freuen, denn die restlichen Spieler zeigten Kampfgeist und wollten unbedingt noch den Sieg erreichen. Nach dem Remis am Spitzenbrett durch Dietmar Böhl siegten nacheinander Jürgen Müller, Rene Möbius, Ralf Siebert und Manfred Herrmann und drehten den Spielverlauf von 2,5 : 0,5 Rückstand zum 3 : 5 Sieg.
Mit 4 :0 Punkten stehen die MTV – Spieler auf den dritten Tabellenplatz und empfangen in der dritte Runde die Spieler von fuß brothers Jena II.

23.09.18
Bezirksliga :   MTV 1876 Saalfeld I   - Kings Club 98 Jena   6,5 : 1,5

Diese Begegnung in der ersten Runde  hatten sich die MTV – Spieler wirklich schwerer vorgestellt. Nach dem 4 : 4 im Vorjahr wollten die Saalfelder in diesem Jahr unbedingt einen Sieg und dies gelang auch überraschend klar. Die Mannschaft aus Jena reiste aus unerklärlichen Gründen nicht mit acht Spielern an, so das Alexander Krämer, Markus Kania, Meike Ratay und Ronald Wagner ihre Partieen kampflos gewannen und so führte Saalfeld schon vor Beginn mit 4 : 0.  Nach Siegen von Thomas Petzold und Max Möbius sowie einen Unentschieden von Mannschaftsleiter Roland Schneiderheinze siegten die MTV – Spieler mit 6,5 : 1,5 und konnten so überraschend in der Bezirksliga als Tabellenführer in die neue Saison starten. In der zweiten Runde müssen die Saalfelder in Jena gegen Schotte Jena II spielen.

Bezirksklasse : MTV 1876 Saalfeld II  - ESV Gera II   5 : 3

In der Begegnung mit ESV Gera II konnte Mannschaftsleiter Hans-Werner Jakob die ersten fünf Bretter in Stammbesetzung aufbieten, neu in der Mannschaft waren Jürgen Müller und Gerhard Seichter. Nach einer Niederlage am siebten Brett konnte Jürgen Müller mit einem klaren Sieg die Begegnung wieder zum 1 : 1 ausgleichen. Danach kamen die MTV – Spieler durch Siege von Annett Torres und Manfred Herrmann sowie einem Remis durch Rene Möbius zu einer klaren 3,5 : 1,5 Führung. Durch die Niederlage am achten Brett wurde es aber noch einmal spannend. Dietmar Böhl am Spitzenbrett schaffte durch ein Remis  den vierten Punkt und so musste die Partie von Ralf Siebert über Sieg oder Punkteteilung entscheiden. Es wurde sehr ,sehr spannend , aber schließlich konnte Ralf Siebert seinen Gegner  besiegen und der 5 : 3 Sieg war gegen den schweren Partner aus Gera perfekt.
In der zweiten Runde müssen die Spieler zum Tabellenführer Fortuna Pößneck reisen.

MTV 1876 Saalfeld I           -           Kings Club 98 Jena           6,5 : 1,5

Brett 1            153 Krämer, Alexander      + : -     066 Gitter, Lucas
Brett 2            146 Kania, Markus             + : -     063 Pospiech
Brett 3            164 Ratay, Meike               + : -     057 Pähtz, Wolfgang
Brett 4            009 Wagner, Ronald          + : -     078 Riedel, Hans-Joachim
Brett 5            005 Petzold, Thomas         1 : 0    052 Prof.Dr. Gitter, Alfres
Brett 6            131 Möbius, Max               1 : 0    075 Kühne, Lars
Brett 7            021 Schneiderheinze, Roland 1/2 : 1/2 059 Gitter, Richard  (E2)
Brett 8            138 Müller, Dietmar  (E1)   0 : 1    011 Korn, Alfred

MTV 1876 Saalfeld II          -           ESV Gera II   5 : 3

Brett 1            055 Böhl, Dietmar              1/2 : 1/2          009 Kirschner, Torsten
Brett 2            060 Möbius, Rene              1/2 : 1/2          1021 Binder, Andreas
Brett 3            192 Torres, Annett             1 : 0                1029 Helmsdorf, Marius
Brett 4            054 Siebert, Ralf                 1 : 0                1026 Schulter, Moritz
Brett 5            133 Herrmann, Manfred     1 : 0                1043 Krüger, Mario(E3)
Brett 6            108 M+üller, Jürgen           1 : 0                027 Skibbe, Peter(E4)
Brett 7            026 Jakob, Hans-Peter        0 : 1                041 Steckmann, Kerstin(6)
Brett 8            205 Seichter, Gerhard(E 1)   0 : 1               Frank, Marek(E8)

Thüringer Jugendliega U20 2018/2019

24.11.18
6:0 kampflos gegen Liebschwitz gewonnen

Trotz der 6:0 Punkte war keiner mit diesem Ausgang zufrieden. Pünktlich um 09:00 Uhr begann die zweite Runde in  der Thüringer Jugendliga im Liebschwitzer Volkshaus bei kalten 12 Grad. Die Heizung sollte den Raum in kurzer Zeit aufheizen. Da dies nicht gelang, wurde nach einer Stunde das Spiel unterbrochen und der inzwischen eingetroffene Hausmeister versuchte die Heizung in Gang zu bringen. Da nach weiteren 20 min. die Temperaturen sich nicht spürbar verbesserten und eine Änderung der Bedingungen nicht in Sicht war, entschied man sich für einen Spielabbruch. Dadurch gewann der MTV mit 6:0 Punkten, (+/-).

5:1 Sieg für dem MTV 1876 Saalfeld

1.Runde gegen SSV Weimar am 22.09.2018
Am Samstag fand die erste Runde in der Thüringer Jugendliga U20 statt. Der MTV empfang die Gäste vom SSV Weimar. Die Mannschaft des MTV wurde für die Saison 2018/19 etwas umgestellt.
Brett 1 Markus Kania
Brett 2 Sebastian Grund(GS Medizin Erfurt)
Brett 3 Meike Ratay
Brett 4 Melanie Grund
Brett 5 Anouk Lorenz
Brett 6 Keana Lorenz
Anouk und Keana waren in der letzten Saison schon als Ersatzspieler für die U20 Mannschaft im Einsatz. Zur ersten Runde konnte die MTV Mannschaft in der Stammbesetzung spielen. Die Gäste aus Weimar traten ebenfalls in Bestbesetzung an.
Matthias Phillip, Brett eins, Amelie Günther, Marlon Bock, Otto Klee, Arthur Günther und Arvid Kölpin.
Anouk und Keana gaben eine perfekten Einstand. Beide gewannen recht schnell nach nur gut 2h Spielzeit. Sebastian zog nach und es stand schon 3:0 für den MTV. Meike machte den Sieg perfekt. Nun spielten noch Melanie und Markus. Im Endspiel unterlief Melanie in ausgeglichener Stellung ein schwerer Fehler, der die Partie kostete. Markus und Matthias spielten am längsten und nutzten die Bedenkzeit von 5 Stunden fast aus. Mit einem Sieg beendete Markus seine Partie und mit einem 5:1 in der ersten Runde legte die Mannschaft des MTV einen perfekten Saisonauftakt hin.


 

 

 

Thüringer Landesmeisterschaft U8

Bei Fragen zur DWZ Auswertung wendet Euch bitte direkt an den Verantwortlichen beim Thüringer Schachbund. Die Daten für die Auswertung wurden von uns am 18.11.2018 um 19:15 Uhr per Mail zur Auswertung versendet.

Guter 7. Platz für Shayne Blasko bei der Thüringer Meisterschaft U 8

Die Thüringer Einzelmeisterschaften in der Altersklasse U 8 fanden vom 17.-18.11 in der Kinder-und Jugenderholung Dittrichshütte statt. Das DWZ (deutsche Wertzahl) ausgewertete Turnier war offen für alle Spieler dieser Altersklasse unter 8 Jahren. Ausgerichtet wurde das Turnier, wie in den vergangenen Jahren wieder vom MTV 1876 Saalfeld. Mit dem KIEZ als langjähriger Partner wurde die Meisterschaft wieder ein Erlebnis für unsere jungen Schachsportler. Umfangreiche Freizeitmöglichkeiten standen den Teilnehmern zur Verfügung. So konnten Spielplätze, Irrgarten, Märchenbuch, Rodelbahn und weitere Einrichtungen teils kostenlos genutzt werden. Mit dieser Meisterschaft geht in Dittrichshütte eine fast 20 –jährige Ära zu Ende, wir danken allen Mitarbeitern, die in all den Jahren alles getan haben, um die zahlreichen Meisterschaften erfolgreich durchführen zu können.
Natürlich wurde auch Schach gespielt. Die Meisterschaften hatten ein Rekordergebnis von 44 Jungen und 17 Mädchen und so war die Turnierleitung stark gefordert. Vom Gastgeber MTV 1876 Saalfeld waren mit Lotta Grießmann, Lukas Löser und Shayne Blasko drei Nachwuchsspieler am Start und sie enttäuschen nicht. Die Mädchen und Jungen aus 15 Schachvereinen des Landes mussten sieben Runden in den zwei Tagen spielen und da wurde um jeden Bauern hart gekämpft, denn die ersten beiden Plätze berechtigten zur weiteren Qualifikation. Bei Lukas lief es in den ersten drei Spielen nicht gut, es wurden alle verloren, aber dann wurden die nächsten drei Partien gewonnen und durch eine unglückliche Niederlage in der letzte Partie belegt Lukas mit 3,0 Punkten den 32. Platz. Bei Shayne Blasko lief es sehr gut , denn nach drei Siegen stand Shayne mit auf dem ersten Platz im Feld der 44 Teilnehmer. Die vierte Partie ging verloren, doch holte Shayne aus den letzte drei Partien am Sonntag noch zwei Punkte und kam so mit 5,0 Punkten auf einen sehr guten 7. Platz. Dabei verfehlte er den Qualifikationsplatz nur um ein paar Brettpunkte. Sieger wurde hier Nico Aniol (VfL Gera) mit 7,0 P. vor Alexej Kalinin (Weimar) mit 5,5 P. und Leonas Bock (Weimer) mit 5,0 P.
Bei den Mädchen startete Lotta Grießmann mit einem Unentschieden, danach folgte ein Sieg und eine Niederlage sowie ein weiteres Unentschieden. Mit 2 Punkten nach dem ersten Tag  konnte man wirklich zufrieden sein. Am zweiten Tag gegen starke Gegnerinnen kam noch ein Punkt dazu und mit 3,0 Punkten belegte Lotta den 13. Platz. Lotta ist genauso wie Lukas erst sieben Jahre und so dürfen beide im nächsten Jahr wieder bei dieser Meisterschaft mitspielen.
Bei den Mädchen siegte Jule Kreil (Empor Erfurt) mit 7,0 P. vor Selma Zeughardt (ESK Erfurt) mit 5,0 P. und Lena Blaufuß (Zeulenroda) mit 5,0 P.
Roland Schneiderheinze

Die Sieger bei den Mädchen stehen fest. Herzliche Glückwünsche an die neue Landesmeisterin Jule Kreil vom SV Empor Erfurt. Vizemeisterin wurde Selma Zeughardt vom ESK Erfurt und den dritten Platz belegt Lena Blaufuß vom SC Zeulenroda.

Lotta Grießmann vom MTV Saalfeld belegt mit 3 Punkten Platz 13.

Herzlichen Glückwunsch an den Landesmeister Nico Aniol vom VfL Gera. Vizemeister wurde Alexej Kalinin vom SSV Weimar und den dritten Platz belegt Leonas Bock ebenfalls SSV Weimar.

Shayne Blasko belegte Platz 7 und Lukas Löser Platz 32. Beide vom MTV Saalfeld.

Download Teilnehmerliste U8W                       Download Teilnehmerliste U8M

Endstand U8W                             Endstand U8M

Kreuztabelle U8W                         Kreuztabelle U8M

Fortschritt U8W                            Fortschritt U8M

Jule und Nico in Runde 5 und 6 weiter ungeschlagen.

Spannender Kampf bei den Mädchen

Bis zur dritten Runde führte Selma Zeughardt vom ESK Erfurt. In der letzten Runde am Samstag kam es dann zur Spitzenpaarung. Jule Kreil(Empor Erfurt) war ebenfalls noch ungeschlagen mit 3 Punkten. In einer spannenden Partie setzte sich Jule gegen Selma durch und beendete mit 4 Punkten als neue Führende den ersten Tag.

Bei den Jungs gab es keine größeren Überraschungen. Nico Aniol führt die Tabelle an und startet als Führender in den zweiten Tag. Auch hier fallen langsam die Entscheidungen. Alexej Kalinin und Leonas Bock, beide SSV Weimar, sind mit 4 Punkten ebenfalls noch ungeschlagen.
Weitere 10 Spieler haben mit 3 Punkten aber auch noch Chancen.

Die Teilnehmer vom MTV:

Lotta Grießmann




Shayne Blasko



Lukas Löser



Vom 17.11.-18.11. finden die Thüringer Landesmeisterschaften in der U8 statt. Zum  letzten mal in Dittrichshütte.

Teilnehmerrekord
17 Mädchen + 44 Jungs


Ausschreibung 

DSGVO zur Meisterschaft

Information zur Auslosung
Grundlage der DWZ Ermittlung zur Auslosung sind die Daten des DSB mit Datenstand beim DSB vom 07.11.2018
Die Auslosung findet nach den FIDE Regeln statt - Grundeinstellung SwissChess Version 9.10
Farbvergabe in der ersten Runde Zufall
TWZ Ermittlung und Darstellung: NWZ vor ELO
Keine Prüfung auf Vereinszugehörigkeit, gleiche Vereinsmitglieder können auch in der ersten Runde gegeneinander spielen.

Bei der Ranglistenermittlung wird ein Buchholz und SoBerg Streichwert berücksichtigt
Bei gleicher Punktanzahl erfolgt die Buchholzwertung und danach Sonneborn-Berger Wertung, Anzahl der Gewinnpartien als Drittwertung (1.Buchholz-Wertung; 2. Sonneborn-Berger-Wertung) und das Spiel gegeneinander als Viertwertung im Schweizer System. Sollten die ersten vier Wertungen keine Entscheidung bringen, wird ein Stichkampf durchgeführt.

 

Sensationeller Bundesliga Auftakt 3:3 gegen SG Leipzig

SG Leipzig 3 : 3 MTV Saalfeld
2  WFM Beltz, Franziska (2023) ½ : ½ (1963) Ratay, Meike  1
3  Halas, Julia (1913) ½ : ½ (1683) Dietrich, Mareike  3
7  WFM Gempe, Anet (1904) ½ : ½ (1347) Lorenz, Anouk  5
11  Dr. Just, Gabriele (1763) ½ : ½ (1530) Gerber, Anna Sophie  6
13  Oswald, Hannah (1611) 0 : 1 (1508) Lorenz, Keana  7
14  Neumann, Isabel (1650) 1 : 0 (1512) Dührkop, Jasmin  8

Unsere Mannschaft:





Meike Ratay
Annett Torres
Mareike Dietrich (GS Empor Erfurt)
Melanie Grund
Anouk Lorenz
Anna-Sophie Gerber (GS ESV Gera)
Keana Lorenz
Jasmin Dührkop

Link zur Bundesliga

26.10.18
Am Samstag startet die erste Runde der 2. Bundesliga Frauen. Unsere MTV Mannschaft spielt in Leipzig gegen die SG Leipzig und am Sonntag gegen Leipzig Lindenau. Realistisch betrachtet, werden wir am Samstag keine Chance haben, aber am Sonntag könnte der eine oder andere Punkt möglich sein.

Richtigstellung zu unserem Bericht über die MDVM

Wir wurden von der ThSj aufgefordert folgende Punkte richtig zu stellen:

1. ThSj
Die Thüringer Schachjugend hat nicht entschieden, dass eine Spielerin bei uns übernachtet. Ihr steht auch solch eine Entscheidung nicht zu.
MTV:
Der Mailverkehr erweckte für uns den Eindruck, dass dies so beschlossen wurde.
Auszug aus der Mail:
„Hallo xxx,
ich bitte dich inständig noch einmal mit xxx zu reden. Wir haben jetzt alle Hebel in Bewegung gesetzt um hier eine Lösung zu finden. Sie würde damit auch dem xxx einen Gefallen tun, denn für xxx konnte aus Platzgründen kein EZ vorgesehen werden.
Wenn xxx mit im Zimmer von Saalfeld übernachtet wäre das DZ frei für xxx.
Die letzte Möglichkeit wäre hier noch wie folgt zu tauschen:
2x xxx in das Zimmer von Saalfeld und dafür xxx und xxx in das Zimmer von xxx.
Wäre das eine Option für euch alle? "

2. ThSj
„Ich habe nach Information an dich und deiner Rückmeldung Kontakt mit Frau xxx aufgenommen und gefragt, ob es aus ihrer Sicht ok ist wenn xxx mit in dem Zimmer schläft. Dies hat sie, wenn auch erst spät am 27.09., bejaht. Informiert hatte ich sie bereits 2 Tage vorher.“
MTV
Ein persönlicher Kontakt fand nicht statt. Informiert wurde nur durch CC im Mailverkehr bzw. die Weiterleitung der entsprechenden Mails.
Das OK haben wir gegeben, damit alle an der MDVM teilnehmen können.
Auszug aus der Rückmeldung von uns:

„Hallo zusammen,
für uns wäre es ok, wenn xxx mit zu uns käme.
Gruß“

Eine Reaktion auf diese Mail erfolgte ebenfalls nicht. Weder von der ThSj noch vom entsprechenden Verein.
Erst in Saarbrücken wurde dann die Unterbringung in unserem Zimmer geregelt. Vorher gab es keine direkte Anfrage an unsere Betreuerin.

Das unser Bericht solche Wellen schlägt war nicht beabsichtigt. Lt. Ausschreibung gab es keine zentrale Zimmerreservierung durch die Landesverbände. Jeder Verein war hier selbst verantwortlich. So lange die Vorgehensweise der Zimmerreservierungen nicht geändert wird, sollte dann auch die Klärung der Probleme nicht über die Thüringer Schachjugend laufen sondern von den Vereinen direkt vorgenommen werden.
Weiterhin möchten wir anmerken, dass es für die Teilnahme an solchen Meisterschaften keine Unterstützung vom Landesverband gibt und die Vereine bzw. die Eltern die entsprechenden Kosten und Aufwände tragen.

34.Jugendopen Erfurt

Punkte aus 7 Runden
Jule Hofmann            2       Platz 76
Ariane Gräf               2,5     Platz 73
Patrick Gräf               5       Platz 13
Alisina Karimi           3,5      Platz 48
Donavan Körner      3         Platz 65
Kian Treuner            2         Platz 77

Runde 7
Strecker,Linus - Ariane Gräf 0,5:0,5
Herzog,Tilon - Patrick Gräf 0:1
Alisina Karimi - Peskova,Paul 0:1
Fruth,Julia - Donavan Körner 0:1
Kian Treuner - Zehr,Selina 0:1
Runde 6
Jule Hofmann - Schott,Deborah 0:1
Ariane Gräf - Kamper,Wilhelm 0:1
Patrick Gräf - Wagner,Julia 0:1
Stahl,Phillip - Alisina Karimi 0:1
Donavan Körner - Ahmed,Belind 1:0
Kreil,Jannes - Kian Treuner 1:0
Runde 5
Mattea,Alina - Jule Hofmann -:+
Dang,Chau Anh - Ariane Gräf 0:1
Baum,Alexander - Patrick Gräf 0:1
Alisina Karimi - Zehr,Selina 1:0
Schott,Deborah - Donavan Körner 1:0
Kian Treuner - Strecker,Linus 1:0
Runde 4
Jule Hofmann - Links,Lina 0:1
Seifert,Nico - Ariane Gräf 1:0
Patrick Gräf - Kreil,Jule 1:0
Redetzky,Paul - Alisina Karimi 1:0
Nolze,Max - Donavan Körner +:-
Rößler,Helena - Kian Treuner 0:1
Runde 3
Bangiev,Katharina - Jule Hofmann 1:0 
Ariane Gräf - Stadelmann,Henriette 1:0
Kamper,Wilhelm - Patrick Gräf 0:1
Alisina Karimi - Links,Antonyo 0:1
Donavan Körner - Aweh,Mads 0:1
Kian Treuner - Recknagel,Armin 0:1
Runde 2
Jule Hofmann - Tewellis,Justin1:0
Bachert,Amaris - Ariane Gräf 1:0
Patrick Gräf - Aniol,Nico 0:1
Alisina Karimi - Links,Antonyo 0,5:0,5
Lehmann,Norik - Donavan Körner 0:1
Berger,Tammo - Kian Treuner 1:0
Runde 1
Leithoff,Hans-Georg - Jule Hofmann 1:0
Ariane Gräf - Hochfeld,Hans 0:1
Meinecke,Lian - Patrick Gräf 0:1
Tewellis,Justin - Alisina Karimi 0:1
Donavan Körner - Petzke,Jonas 0:1
Kian Treuner - Runds,Emily Sophie 0:1

Vom 10.10.-14.10.18 findet in Erfurt das 34.Jugendopen statt. Mit 93 Teilnehmern im A Turnier und 92 im B-Turnier ist das Open wieder stark besetzt. Jedoch fehlen im A-Turnier DWZ starke Spieler. Nur ein Spieler kommt über die 2000er DWZ Marke.
Vom MTV Saalfeld nimmt in diesem Jahr kein Teilnehmer am A-Turnier teil.
Dafür ist der MTV mit 6 Spielern im B-Turnier vertreten.
Jule Hofmann (62), Ariane Gräf(67), Patrick Gräf(19), Alisina Karimi(40),  Donavan Körner(49) und Kian Treuner(75).

Infos unter http://www.jugendopen.de/

 

 

Deutsche Ländermeisterschaften - Platz 7


Bild DSJ/Bayerrische Schachjugend

Platz 7 für Thüringen.
3:5 gegen Schleswig-Holstein verloren.
Meike beendet das Turnier mit einem Remis. Super Leistung, ungeschlagen 6 aus 7.
Am Sonntag die letzte Runde gegen Schleswig-Holstein, die ersten 4 Bretter zwischen 2200 und 2400 DWZ
Tolle Leistung der Thüringer Mannschaft 4:4, Momentan Platz 5
Meike wieder mit einem Sieg, 5,5 Punkte aus 6 Runden.
Runde 6 gegen Sachsen 1, da wird nicht viel zu holen sein.
Samstag 08:30 Uhr, wieder live.
5,5 Punkte gegen Bayern 1
Thüringen schlägt Bayern 1, Brett eins, Nikita gewinnt gegen Jana Schneider.
Meike wieder mit einem Sieg.
Thüringen gewinnt mit 6:2 gegen Sachsen 2
Meike weiter ungeschlagen, heute mit einem Remis.
4:4 gegen Rheinland-Pfalz
Meike weiter auf Erfolgskurs, 3.Sieg im 3.Spiel.
Vom 03.10.-7.10. finden in Würzburg die Deutschen Ländermeisterschaften statt. Vom MTV Spielt Meike Ratay in der Thüringer Auswahl.
Die erste Runde beginnt um 08:30 Uhr. Thüringen(Startliste 13) spielt gegen die Nummer 2, Niedersachsen.
Die erste Runde ging mit 3:5 Punkten verloren. 4 Remis und Meike holte mit viel Glück einen vollen Punkt nachdem sie schon auf Verlust stand. Sebastian konnte gegen die Deutsche U16 Meisterin ein Remis herausholen.
In der zweiten Runde ging es gegen Mecklenburg-Vorpommern. Nominell schlechter und ein Sieg sollte drin sein. Mit 5,5 Punkten war das Ziel auch erfüllt. Meike weiterhin mit voller Punktzahl. Nur Nikita Kuznecovs an Brett eins verlor seine Partie.
Dritte Runde am 04.10. um 08:30 gegen Rheinland-Pfalz , auch wieder Live bei Chess24.
Momentan Thüringen Platz 11.
Am Freitag stehen zwei Runden an. Ab 08:30 geht's wieder los. Diesmal gegen Sachsen 2.

Infos zum Turnier unter:

www.deutsche-schachjugend.de/2018/dlm/

Live Partien gibt es bei Chess24

chess24.com/de/sehen

Mitteldeutsche Vereinsmeisterschaft U20 2018

Platz 3 bei der Mitteldeutschen Vereinsmeisterschaft
Qualifikation zur DM Vereinsmeisterschaft gesichert

Runde 1 spielfrei
Runde 2 MTV - Schachforum Darmstadt 4,5:1,5
Sebastian 1, Markus 0,5, Meike 1, Melanie 1, Anouk 0, Keana 1
Runde 3 Schachgemeinschaft Bensheim - MTV 4:2
Bensheim ist die stärkste Mannschaft im Turnier.
Sebastian 0, Markus 0,5, Meike 0,5, Melanie 0, Anouk 1, Keana 0
Runde 4 MTV - Lambsheim 3:3
Sebastian 1, Markus 0,5, Meike 0, Melanie 0,5, Anouk 0, Keana 1
Runde 5 SC Landskrone - MTV 2,5:3,5
Sebastian 1, Markus 1, Meike 0,5, Melanie 0,5, Anouk 0, Keana 0,5

Richtigstellung:
Entgegen unserem Bericht hat die Thüringer Schachjugend nicht beschlossen, die Spielerin im Zimmer von Saalfeld unterzubringen. Allerdings erweckt die Mail den Eindruck, dass dies so entschieden wird.
Auszug aus der Mail der Thüringer Schachjugend
"Wenn xxx mit im Zimmer von Saalfeld übernachtet wäre das DZ frei für xxx.
Die letzte Möglichkeit wäre hier noch wie folgt zu tauschen:
2x xxx in das Zimmer von Saalfeld und dafür xxx und xxx in das Zimmer von xxx.
Wäre das eine Option für euch alle?"


Mitteldeutsche Vereinsmeisterschaft 2018
Die U20 Mannschaft nahm vom 28.09.-30.09.18 an der Mitteldeutschen Vereinsmeisterschaft in Saarbrücken teil.
Schon in Vorbereitung der Meisterschaft ‚glänzte‘ die Saarländische Schachjugend in der Organisation der Ausrichtung. Mehrfache Zimmeranfragen blieben unbeantwortet, Kenntnisse über die vorhandenen Zimmer in der Jugendherberge waren nicht vorhanden. Heute als unverzichtbarer Standard bei solchen Turnieren, eine Webseite mit aktuellen Informationen, teilnehmenden Mannschaften und Ergebnisse – Fehlanzeige.
Zwei Wochen vor Turnierbeginn hatten wir dann endlich die Bestätigung der Zimmer. Dies sollte jedoch nicht das Ende sein. Drei Tage vor Turnierbeginn viel es nun einem Thüringer Verein ein, dass dieser für eine Spielerin ein Einzelzimmer benötigte, welches nun nicht mehr zur Verfügung stand. Nun wurde OHNE Rücksprache mit der Saalfelder Betreuerin durch die Thüringer Schachjugend entschieden, dass diese Spielerin bei uns mit untergebracht werden soll. So etwas geht gar nicht !
Das ganze Drama setzte sich bis zur Anreise fort. Am Vorabend gegen 22 Uhr erfuhren wir, dass unsere Mannschaft in der ersten Runde spielfrei hat.
Nach fünf Stunden Fahrzeit kamen wir ohne große Behinderungen gegen 15 Uhr am Freitag in Saarbrücken an und wollten, wie in der Ausschreibung veröffentlicht, unsere Zimmer beziehen. Welch Überraschung, keiner wusste Bescheid und alle machen mit. Vom Ausrichter war niemand vor Ort, die JH hatte keine Zimmeraufteilung bekommen und wir wurden vertröstet in 10-15 min würden die Zimmer vergeben werden. Aus den 15 min wurden drei Stunden. Dann traf endlich der Ausrichter ein und begann nun an der Zimmervergabe zu arbeiten. Nach einer weiteren halben Stunde wurde stolz verkündet, dass man die ersten 6 Zimmer geprüft hat und diese vergeben werden konnten. Zum Glück waren zwei Zimmer von uns dabei.
Nach weiteren Wartezeiten bekamen wir dann unser letztes Zimmer zugeteilt.
Abendbrot, auch dieses war knapp bemessen, wer zu spät kam, den bestrafte die Küche mit nicht mehr vorhandenen Speisen.
Update:
Die Versorgungsengpässe traten nur am ersten Abend auf. Die Versorgung an den folgenden Tagen war sehr gut und Welten im Vergleich zu Dittrichshütte.

Ach ja, Schach wurde auch noch gespielt. Auch hier lief nicht alles rund. Der Zeitplan war für die Spieler, die die Bedenkzeit ausnutzen viel zu knapp bemessen. Es gab eigentlich keine Möglichkeiten der Entspannung und Regeneration zwischen den Runden.
Durch Spielfrei in der ersten Runde konnten sich unsere Spieler auf die beiden Runden am Samstag vorbereiten. Am Morgen ging es dann gegen die Mannschaft vom Schachforum Darmstadt.
Sebastian konnte nach einer Stunde den ersten Punkt für den MTV holen, Keana folgte mit einem Sieg. Markus Remis, Anouk verloren, Melanie gewonnen, Meike Gewonnen. Ein gelungener Auftakt mit 4,5 Punkten. Am Nachmittag geht es gegen die stärkste Mannschaft, Schachgemeinschaft Bensheim.
Gegen Bensheim beendete Anouk als erste Ihre Partie. Sie holte den ersten Punkt für Saalfeld in der Nachmittagsrunde. Dann lief es schlecht. Sebastian verloren, Keana verloren, Melanie verloren, Meike und Markus Remis.

Die Schachfiguren bewegen sich wieder

MTV 1876 Saalfeld startet mit acht Mannschaften in die neue Saison

Die Schachabteilung des MTV 1876 Saalfeld hat acht Mannschaften am Start, wenn am Wochenende wieder der Punktspielbetrieb in Thüringen beginnt.
Die erste Mannschaft spielt wieder in der Bezirksliga und muss sich mit Kings Club Jena, Schott Jena II, Liebschwitz II, ThSV Triebes, SC Altenburg,VfL 1990 Gera II, Jenapharm Jena II , Meuselwitzer SV und SZ Langenberg auseinandersetzen. Die Mannschaft spielt mit Alexander Krämer, Markus Kania, Meike Ratay, Ronald Wagner, Thomas Petzold, Werner Pods, Max Möbius und Roland Schneiderheinze und wird versuchen, wieder im oberen Teil der Tabelle mitzuspielen. Eine große Schwächung in dieser Mannschaft ist der Wechsel von Sebastian Grund zu den Oberligisten Medizin Erfurt. Die Heimspiele werden ebenso wie die Spiele der zweiten Mannschaft in der Seniorenresidenz „ Grüne Mitte „ in der Knochstraße ausgetragen.
Die zweite Mannschaft spielt in der Bezirksklasse und hat dort die Zielstellung einen sicheren Mittelplatz in der Tabelle zu erreichen. Sie spielt in der Aufstellung Dietmar Böhl, Rene Möbius, Annett Torres, Ralf Siebert, Manfred Herrmann, Paul Möbius, Jürgen Müller und Hans-Werner Jakob. Die Gegner heißen ESV Gera II, SV Pößneck, fuß brothers Jena II, GW Triptis, SV 1990 Kahla, VfL 1990 Gera III, SK Weida II, SC Zeulenroda II und TV Hermsdorf II.
Die dritte Mannschaft spielt in der Kreisliga in der Aufstellung Patrick Gräf, Dietmar Müller, Gerhard Seichter, Rainer Jahn und trägt die Heimspiele ebenfalls in der „Grünen Mitte „ aus.
Die Gegner  heißen Pößneck II, Königsee II und Königsee III.
Die Frauenmannschaft spielt nach dem Sieg in der Regionalliga jetzt in der 2. Bundesliga.
Dort muss gegen die Mannschaften von SG Leipzig, SC Leipzig-Lindenau, USV TU Dresden, SV Niederwiesa, SC Zeulenroda, SV Allianz Leipzig und SG Löberitz  gespielt werden und hier kann nur der Klassenerhalt das Ziel sein. Dies werden versuchen Meike Ratay, Annett Torres, Mareike Dietrich (Gastspielerin Erfurt), Melanie Grund, Anouk Lorenz, Anna.Sophie Gerber (Gastspielerin Gera), Keane Loren und Jasmin Dührkop.
Die Jugend U 20 spielt in der Thüringenliga und muss dort als Vizelandesmeister versuchen, die gute Platzierung zu wiederholen. In der Aufstellung Markus Kania, Meike Ratay, Sebastian Grund (Gastspieler), Melanie Grund, Jasmin Dührkop, Anouk Lorenz und Keana Lorenz wird dies gegen Empor Erfurt, SSV Weimar, SV Liebschwutz, TSG Apolda und SG BW Stadtilm sehr schwer werden. Die Heimspiele werden ebenfalls in der „Grünen Mitte „ ausgetragen.
Die Kinder U 16 spielen in dieser Saison mit Anouk Lorenz, Keana Lorenz, Patrick Gräf und Maurice Sändig und trägt ihre Heimspiele in der Cafeteria der Regelschule „Albert Schweitzer“ in Saalfeld-Gorndorf aus. Die Gegner kommen aus Liebschwitz, Meuselwitz, Greiz, Hermsdorf, Jena und Gera.
Die Mannschaft Kinder U 12 I hat die Aufgabe, wieder im Vorderfeld der Tabelle einzukommen. Sie spielt mit Donavan Körner, Ariane Gräf, Aljosha Samarski und Shayne Blasko, Die zweite Mannschaft soll Spielpraxis erhalten und spielt mit Florian Imeraj, Jette Unger, Kian Trauner und Lukas Löser. Beide Mannschaften müssen gegen ESV Gera, TSV Zeulenroda,  SV Liebschwitz, Schott Jena und Greizer Schachlöwen antreten. Die Punktspiele werden ebenfalls in Saalfeld-Gorndor ausgetragen
Wir wünschen allen acht Mannschaften einen guten Start in die neue Saisom und das alle gestellten Ziele erreicht werden.

Landeskader berufen

Die Leistungssportkommission des Thüringer Schachbundes hat die Kaderspieler für die kommende Saison festgelegt.
Vom MTV 1876 Saalfeld haben es folgende Spieler in den Landeskader geschafft:
Anouk Lorenz und Meike Ratay.
Herzlichen Glückwunsch.

Komplette Kaderliste zum Download

Das Startgeld für Kaderspieler wird für das Erfurter Jugendopen (http://www.jugendopen.de/) und das Weihnachtsopen (http://www.erfurter-schachfestival.de/) vom ThSB komplett übernommen. 

Termine der Kaderlehrgänge:
Diese finden am 01./02.12.2018 sowie am 11./12.05.2019 statt.

34. Erfurter Jugendopen

Anbei einige Informationen vom Veranstalter

Hallo Schachfreund(in),
anbei erhältst Du die Ausschreibung für das 34.Jugendopen(U25) des SV Empor Erfurt. Es wird wieder um den Pokal des Ostseejugendcamp Grömitz gespielt.
Das Open geht wieder über 5 Tage vom 10.10.-14.10.2018.
Somit gibt es am 12.10.2018 einen freien Nachmittag, der individuell genutzt werden kann.
Schnellturniere für den Nachwuchsbereich gibt es schon unzählige.
Attraktive Jugendturniere mit richtiger Bedenkzeit sind aber leider immer noch Mangelware in Deutschland.
Ich würde mich freuen, wenn Du in Deinem und auch befreundeten Vereinen Werbung für unser Jugendopen machst.
Die Thüringenhalle war schon in den letzten Jahren ein ausgezeichnetes Spiellokal.
Aufgrund des riesigen Platzangebotes gibt es nicht die übliche Enge bei Schachturnieren, sondern pro Brett steht ein Tisch mit genügend Abstand zum nächsten zur Verfügung.

Infos, Ergebnisse der vergangenen Jahre, Fotos usw. gibt es unter www.jugendopen.de.

Achtung:
Bitte zum Anmelden an anmeldung@jugendopen.de schreiben –
Bei Übernachtungswünschen bitte bis spätestens 18.9.2018 anmelden – je früher, desto besser!

Mit freundlichen Grüßen

SV Empor Erfurt

Stefan Taudte

Saisonabschluss Nachwuchs

Am Freitag, 29.06.18, fand im Bowlingceter in Bad Blankenburg der Saisonabschluss der Nachwuchsspieler statt.
Nach zwei Stunden sportlicher Betätigung, diesmal in einer anderen Disziplin, wertete Roland Schneiderheinze die vergangene Saison aus. Dabei würdigte er die Leistungen der einzelnen Nachwuchsmannschaften und die Erfolge der Einzelspieler.
In den Ferien wartet auf Anouk noch ein großes Ereignis. Sie vertritt Deutschland mit weiteren drei Nachwuchsspielerinnen aus Thüringen in Bad Blankenburg bei den Europameisterschaften.
Diese könnt Ihr hier verfolgen:
https://eytcc2018.de/

Sebastian Grund spielt in Schwarzach das A-Turnier.
Informationen findet Ihr hier:
http://salzburgeropen.chess.at/                              

http://chess-results.com/tnr333678.aspx?lan=0

Meininger Stadtmeisterschaft - Thüringer Meisterschaft im Schnellschach

Sebastian Grund belegt Platz 3 bei den Meininger Stadtmeisterschaften und Thüringer Schnellschachmeisterschaften
Melanie Grund wird beste Dame und beste U18 Spielerin

Am Samstag, 23.06.18, fand in Meinigen die 19. Stadtmeisterschaft statt. Diese wurde ebenfalls als die Thüringer Schnellschachmeisterschaft gewertet.
Gespielt wurden 7 Runden mit 20 min Bedenkzeit je Partie und Spieler.
Vom MTV 1876 Saalfeld nahmen Melanie und Sebastian Grund teil. Melanie auf Startplatz 19 und Sebastian auf 9 gesetzt. Das Turnier war stark besetzt mit Robin Jacobi, Uwe Mehlhorn, Moritz Weishäutel, Richard Scheftlein und weiteren Spielern mit über 2200 DWZ.
In der ersten Runde erwischte Melanie gleich Moritz Weishäutel und es gab eine klare Niederlage. Sebastian ging es dann in der zweiten Runde gegen Richard Scheftlein nicht besser.
Doch dann lief es bei beiden richtig gut. An der Spitze gelang in der dritten Runde Moritz Weishäutel ein Sieg gegen Robin Jacobi und er setzte sich an die Spitze bis zur letzten Runde. In der 6. Runde spielte dann Sebastian gegen Robin Jacobi und gewann überraschend.
Melanie mit 4 Punkten in der letzten Runde gegen Marco Geishirt und am Spitzenbrett spielte Sebastian mit Schwarz gegen Moritz Weishäutel. Sebastian mit 4,5 Punkten. Ein Remis reichte Moritz zum Sieg des Turniers. Mit 6 Punkten war er fast nicht mehr einzuholen.
Es entwickelte sich eine spannende Partie. Beide hatten nur noch knapp 1,5 min auf der Uhr und Sebastian stand auf Gewinn. Nach Figurenverlust und in aussichtsloser Stellung gab Moritz auf.
Dadurch wurde Richard Scheftlein mit ebenfalls 6 Punkten und einer besseren Buchholz noch Turniersieger und Thüringer Schnellschachmeister vor Moritz Weishäutel und Sebastian Grund.
Melanie verlor ihre letzte Partie und rutschte auf Platz 10 ab. Sie sicherte sich aber den Pokal für den besten U18 Spielerin und gewann auch die Frauenwertung. Bester U14 Spieler wurde Luca Franke vom SK Weida.
Damit gingen die ersten Plätze an Nachwuchsspieler. Die 'gestandenen' Männer gingen leer aus.

Moritz Weishäutel(2.) Richard Schftlein(1.) Sebastian Grund(3.)

 

Kreisjugendspiele

15 Schulen dabei /  Je 2 Titel für RS Königsee,  GS Kamsdorf,

GS C.-Aquila Saalfeld und Gymnasium Königsee / 10 Titel für den MTV 1876 Saalfeld /  nur vier Spieler ohne Niederlage

An den diesjährigen Kreisjugendspielen im Schach nahmen 11 Mädchen und 18 Jungen im Alter von sechs bis 18 Jahren teil. Die Wettkämpfe wurden unter besten Bedingungen in der Cafeteria der Regelschule „Albert Schweitzer“ in Saalfeld-Gorndorf ausgetragen. Insgesamt nahmen 15 Schulen teil, die meisten Teilnehmer stellten die GS Kamsdorf und die RS Königsee (je 4) vor der GS C.-Aquila Saalfeld und dem Gymnasium Königsee (je 3).
Von den Schachvereinen war der MTV 1876 Saalfeld mit 19 Teilnehmern am Start, Thuringia Königsee mit einem Teilnehmer, Piesau fehlte wieder. In allen 13 Altersklassen wurde hartnäckig um jeden Bauern gekämpft und so gab es oft sehr knappe Entscheidungen beim Kampf um die angestrebte Goldmedaille .Bei den Schulen gab es je zwei Titel für die GS Kamsdorf, RS Königsee, GS C.-Aquila Saalfeld und Gymnasium Königsee. Die übrigen Titel gewannen die Sabelschule Saalfeld, Pestalozzischule Ilmenau, Carl-Zeiss Gymnasium Jena, TU Dresden und das Gymnasium E.-Reinhold Saalfeld. Mit Markus Kania, Melanie Grund, Anouk Lorenz  und Donnavan Körner gelang es nur vier Spielern, ohne Niederlage zu bleiben. Bei der Siegerehrung erhielten  die Erstplatzierten die Gold, Silber und Bronzemedaillen und alle Teilnehmer eine Urkunde

U8w - Lotta Grießmann (MTV Saalfeld)
U8m - 1.Shayne Blasko(MTV Saalfeld), 2.Lukas Löser(MTV Saalfeld) .3.Lukas Rehwald(GS Kamsdorf)
U10w - Jette Unger (MTV Saalfeld)
U10m - 1.Kian Treuner(MTV Saalfeld), 1.Aljosha Samarsky(MTV Saalfeld), 3.Hannes Hofmann(GS Probstzella)
U12w - 1.Anouk Lorenz(MTV Saalfeld), 2. Ariane Gräf(MTV Saalfeld), 3.Eunice-Virginia Hilger(Gymnasium Königsee)
U12m - 1.Donavan Körner(MTV Saalfeld), 2.Maurice Sändig(MTV Saalfeld), 2.Alisina Karimi(MTV Saalfeld)
U14w - 1.Keana Lorenz(MTV Saalfeld), 2.Jule Hofmann(MTV Saalfeld), 3.Marie Röder(RS Königsee)
U14m - 1.Sebastian Grund(MTV Saalfeld), 2.Patrick Gräf(MTV Saalfeld)
U16w - 1.Laura Trinks(RS Königsee), 2. Ha Pham Thu(RS Königsee)
U16m - Jonas Hut(Thuringia Königsee)
U18w - Melanie Grund(MTV Saalfeld)
U18m - Niklas Zeise(RS Königsee)
U20m - Markus Kania

Bilder bei Facebook
 


 

 

20.Kretschmer Gedenkturnier

Timo Greiner vom SV Königsee gewinnt das letzte Kretschmer Gedenkturnier vor Ferenc Langheinrich, Empor Erfurt, und Watzke Birger, SZ Langenberg.
Platz 4 belegte Daniel Kottwitz, ebenfalls SZ Langenbereg und Alexander Krämer vom MTV Saalfeld belegt Platz 5.
Weitere Sonderpreise erhielten:
Melanie Grund(MTV Saalfeld) - Beste Frau
Luca Franke(SK Weida) - Bester Nachwuchsspieler
Markus Kania(MTV Saalfeld) - Bester Jugendlicher
Thomas Pätzold(MTV Saalfeld) - Bester Spieler aus dem Kreis Saalfeld-Rudolstadt
Dietmar Müller(MTV Saalfeld) - Ratingpreis unter 1400 DWZ
Daniel Ahmed(SV Liebschwitz) - Ratingpreis 1650-1849 DWZ

 

Endstand    Kreuztabelle    Teilnehmerliste          

Weitere Fotos auf Facebook

BL / BK Saison 2017/2018

BL - Ergebnisdienst

MTV 1876 Saalfeld ist nach Saisonabschluss Vierter in der Bezirksliga

Schach :  Saalfeld – Meuselwitz  2,5 : 5,5  / Saalfeld – Gera-Langenberg 4 : 4

Nach Beendigung der Punktspiele in der Bezirksliga erreicht die Mannschaft den vierten Tabellenplatz mit 4 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen. In den beiden letzten Punktspielen vor der Sommerpause lief es nicht ganz so gut, denn gegen Meuselwitz gab es eine nicht erwartete 2,5 : 5,5 Niederlage, hier konnte nur Meike Ratay ihre Partie gewinnen. Im letzten Spiel gegen den Favoriten Gera-Langenberg lief es schon besser, denn mit dem 4 : 4 konnte die Mannschaft leben. Alexander Krämer am Spitzenbrett und tHomas Petzold konnten ihre Partien gewinnen und Markus Kania, Sebastian Grund, Hans-Werner Jakob und Max Möbius spielten remis. So wurde mit 11 : 7 Punkten der vierte Platz erreicht.
Die besten Punktebringer waren Alexander Krämer mit 7,5 P. aus 9 Partien, Thomas Petzold mit 6,0 P. aus 9 Partien und Markus Kania, Meike Ratay und Sebastian Grund (alle 5,5 P. aus 9 Partien.) , weiter erreichten Ronald Wagner und Max Möbius je 4,5 P. aus 8 Partien und Hans-Werner Jakob 3,5 P. aus 9 Partien. Mit diesem Ergebnis kann die Mannschaft nach der Vizemeisterschaft vom Vorjahr nicht ganz zufrieden sein, doch der Einsatz von fünf Jugendlichen in der Mannschaft hat sich auf jeden Fall bewährt.

MTV 1876 Saalfeld II beendet die Punktspiele mit den sechsten Platz

Schach : Saalfeld II – Zeulenroda II 4,5 : 3,5 / Saalfeld II – Hermsdorf II 3,5 : 4,5

Mit einem Sieg und einer knappen Niederlage beendeten die Spieler der zweiten Saalfelder Mannschaft die Punktspiele in der Bezirksklasse. In Zeulenroda gewannen Dietmar Böhl am Spitzenbrett, Ralf Siebert, Roland Schneiderheinze und Paul Möbius ihre Partie, Manfred Herrmann spielte remis. Gegen Hermsdorf gab es eine nicht erwartete Niederlage, nur Ralf Siebert und Annett Torres gewannen, unentschieden spielten Dietmar Böhl, Rene Möbius und Jürgen Müller. Mit fünf Siegen und vier Niederlagen sowie 10 : 8 Punkte erreichte die Mannschaft den sechsten Platz und war nie in Abstiegsgefahr. Die besten Punktbringer in der Mannschaft waren Annett Torres mit 5,0 P. aus 5 Partien und Roland Schneiderheinze mit 5,5 P. aus 7 Partien, beide Spieler bliebe in dieser Saison ungeschlagen. Gute Ergebnisse erreichten auch Ralf Siebert und Manfred Herrmann mit je 5,5 P. aus 9 Partien, Dietmar Böhl mit 4,5 P. aus 9 Partien, Paul Möbius mit 4,0 P. aus 7 Partien und Werner Pods mit 3,5 P. aus 8 Partien. Außerdem kamen noch Moritz Wagner und Patrick Gräf in der Mannschaft zum Einsatz.

09.05.18

Bezirksliga Ost

MTV 1876 Saalfeld I - Gera Langenberg                                        4:4

153 Krämer,Alexander   -              4 Watzke,Birger                               1:0
146 Kania,Markus         -              19 Schaudin,Andreas                    0,5:0,5
164 Ratay,Meike           -              1000 Streit,Jürgen                         0,5:0,5
80 Grund,Sebastian       -              1009 Streit,Michael                        0,5:0,5
005 Petzold,Thomas        -              23 Janisch,Manfred                        1:0
026 Jakob,Hans-Werner  -              45 Kertscher,Bernd                        0,5:0,5
131 Möbius,Max             -              1003 Gölles,Michael                       0,5:0,5
154 Wagner,Moritz          -              1024 Schmidt,Frank                        0:1

Bezirksklasse Ost
MTV 1876 Saalfeld II - SV Hermsdorf II                                                3,5:4,5

055 Böhl,Dietmar                            -              054 Pohl, Max-Richard   0,5:0,5
060 Möbius,Rene                            -              053 Bühlau, Daniel         0,5:0,5
192 Torres,Annett                          -              056 Moje, Hans-Jügen       +:-
054 Siebert,Ralf                               -              096 Rohde,Frederik           1:0
158 Pods,Werner                            -              048 Zhewnjak, Viktor         0:1
133 Herrmann,Manfred                   -              090 Wentzel,Florian          0:1
169 Möbius,Paul                              -              011 E2 Markowski, Erhard  0:1
108 E3 Müller,Jürgen                     -              012 E4 Pietsch, Karsten 0,5:0,5 


11.03.18

MTV – Schachmannschaften mit klaren Erfolgen gegen Favoriten

Bezirksliga : MTV 1876 Saalfeld   -  SV Jenapharm Jena  5 : 3

Am siebenten Spieltag in der Bezirksliga hatten die MTV – Spieler  den Favoriten Jenapharm Jena zu Gast und konnten endlich wieder in Stammaufstellung antreten. Eigentlich waren die Jenaer der Favorit, doch durch Krankheit konnte die Mannschaft nur mit sechs Spielern antreten, so das Sebastian Grund  und Thomas Petzold  zu kampflosen Siegen kamen. An den restlichen sechs Brettern wurde aber um jeden Bauern hart gekämpft und so kamen die Jenaer durch einen Sieg am siebenten Brett wieder auf 2 : 1 heran. Dann kam aber die Zeit der beiden Spitzenbretter Alexander Krämer und Markus Kania. Gegen starke Gegner siegten beide klar und somit war die Führung mit 4 : 1 für Saalfeld schon die halbe Miete. Max Möbius und Meike Ratay stellten dann mit ihren Unentschieden den klaren 5 : 3 Sieg sicher und da tat auch die zweite Niederlage am Brett fünf nicht mehr weh.
Die Mannschaft steht jetzt mit 10 : 4 Punkte auf dem dritten Tabellenplatz und muss in der nächsten Runde in Meuselwitz antreten.

Bezirksklasse :  MTV 1876 Saalfeld II  -  ThSV Triebes    5 : 3

In der Bezirksklasse hatte die zweite MTV – Mannschaft  den Aufstiegsfavoriten aus Triebes zu Gast und wollte trotzdem eine gute Mannschaftsleistung erreichen. Leider fehlte diesmal Rene Möbius in der Mannschaft, dafür spielte Moritz Wagner. Durch vier Unentschieden durch Paul Möbius, Roland Schneiderheinze, Ralf Siebert und Dietmar Böhl sowie einer Niederlage am achten Brett führten die Gäste erwartungsgemäß mit 3 : 2 und rechneten nicht mit der Wende. Für Triebes gab es nichts mehr zu holen, denn alle drei restlichen Partien wurden für Saalfeld gewonnen. Annett Torres am Brett zwei siegte gegen Altmeister Etzold, Manfred Herrmann gewann ebenfalls sicher und als Höhepunkt gab es noch ein wundervolles Matt durch Werner Pods. Mit diesem überraschenden 5 : 3 Sieg hat die zweite Mannschaft jetzt 8 : 6 Punkte und steht auf Platz sechs. In der vorletzten Runde muss dann noch in Zeulenroda gespielt werden.


Bezirksliga Ost :  MTV 1876 Saalfeld - SV Jenapharm Jena  5 : 3

Brett 1  153 Krämer, Alexander           1 : 0   1001  Mißbach, Bernd
Brett 2  146 Kania, Markus                  1 : 0   1005  Asmykovich, Ihar
Brett 3  164 Ratay, Meike                  1/2:1/2  1022 Kloß, Thomas
Brett 4  180 Grund, Sebastian             + : -     0044 Wagner, Günther
Brett 5  009 Wagner, Ronald                0 : 1   0043 Vater, Rainer
Brett 6  005 Petzold, Thomas              + : -    0061  Rauhut, Frank Dr.
Brett 7  026 Jakob, Hans-Werner         0 : 1   0132  Thöle, Wolfgang,Dr.
Brett 8  131 Möbius, Max                    1/2:1/2 0039 Skarus, Steffen

Bezirksklasse Ost  :  MTV 1876 Saalfeld II -  ThSV Triebes   5 : 3


Brett 1 055 Böhl, Dietmar                    1/2:1/2   1027 Katzer, MIchael
Brett 2 192 Torres, Annett                     1 : 0     1028 Ettzold, Ernst-Walter
Brett 3 054 Siebert, Ralf                      1/2:1/2   0007 Kunath, Hans-Peter
Brett 4 158 Pods, Werner                     1 : 0      0048 Richter, Tony
Brett 5 133 Herrmann, Manfred            1 : 0     0008 Leistner, Peter
Brett 6 021 Schneiderheinze,Roland  1/2:1/2   0006 Hoffmann, Eberhard (E1)
Brett 7 169 Möbius, Paul                     1/2:1/2 1029  Heremann, Dieter  (E2) 
Brett 8 154 Wagner, Moritz  (E2)           0 : 1    1037 Stuchlik, Günther  (E3)




11.02.18

MTV 1876 Saalfeld mit erster Niederlage gegen VFL 1990 Gera

Bezirksliga :  VfL 1990 Gera II  -  MTV 1876 Saalfeld  4,5 : 3,5

Um Spiel in Gera gegen VfL 1990 Gera II konnten die Saalfelder leider nicht in Bestbesetzung antreten und wollten trotzdem weiter ungeschlagen bleiben. Doch es lief von Anfang an nicht viel zusammen und so konnten nur vier Spieler punkten.
Am Spitzenbrett siegte Alexander Krämer und zwei weitere Siege gab es durch Ronald Wagner und Max Möbius. Da Meike Ratay nur remis spielte, war die erste Niederlage im sechsten Spiel perfekt. Trotzdem steht die Mannschaft weiter auf dem dritten Tabellenplatz und empfängt im nächsten Heimspiel die starke Mannschaft von Jenapharm Jena.

MTV 1876 Saalfeld II mit Kantersieg gegen VfL 1990 Gera III

Bezirksklasse :  VfL 1990 Gera III – MTV 1876 Saalfeld II  1 : 7

In der Bezirksklasse mussten die Spieler vom MTV 1876 Saalfeld II zum Tabellenletzten reisen und wollten dort einen klaren Sieg einfahren, um auch für die Brettpunkte zu punkten.
Dies gelang der Mannschaft ausgezeichnet und durch Siege von Dietmar Böhl, Annett Torres, Ralf Siebert, Werner Pods, Manfred Herrmann, Roland Schneiderheinze und Moritz Wagner wurde der hohe 7 : 1 Sieg erreicht und damit in der Tabelle ein Mittelplatz erreicht. In der siebenten Runde empfängt die Mannschaft dann den Tabellenführer aus Triebes.

14.01.18
Bezirksliga Ost :  MTV 1876 Saalfeld - SC Altenburg  4,5 : 3,5
Bezirksklasse Ost :  MTV 1876 Saalfeld II - SV 1910 Kahla  3,5 : 4,5

03.12.17
Jenapharm II - MTV 1:7
BK
Triptis - MTV 2:6

05.11.17
fuß brothers Jena - MTV Saalfeld 4:4
Liebschwitz II - MTV Saalfeld 6,5:1,5

MTV 1876 Saalfeld trotzt Tabellenführer Jena einen Punkt ab
Bezirksliga :  fuß brothers Jena  -  MTV 1876 Saalfeld  4 : 4

In der dritten Runde in der Bezirksliga mussten die MTV – Spieler den schweren Gangzum Tabellenführer fuß brothers Jena antreten. Die Saalfelder konnten in Bestbesetzung antreten und so rechnete man sich doch etwas aus. An den beiden Spitzenbrettern trennte man sich schnell mit einem Unentschieden durch Alexander Krämer und Markus Kania, doch in den anderen Partien wurde um jeden Bauern gekämpft. Meike Ratay konnte ihre Partie gewinnen, doch Jena glich durch einen Sieg am vierten Brett wieder aus. Thomas Petzold gewann anschließend, doch Jena glich durch einen Sieg am achten Brett wieder aus. Zum Schluss gab es noch zwei Unentschieden durch Ronald Wagner und Hans-Werner Jakob uns so trennte man sich mit einem gerechten 4 : 4 Unentschieden und knöpfte den Jenaern einen Punkt ab. Mit 4 : 2 Punkten ist Saalfeld jetzt Tabellenfünfter und muss in der vierten Runde wieder nach Jena  fahren zum Tabellenletzen Jenapharm Jena II.

MTV 1876 Saalfeld II verliert ersatzgeschwächt klar gegen Liebschwitz II

Bezirksklasse : Gera-Liebschwitz II  -  MTV 1876 Saalfeld II  6,5 : 1,5

Die zweite MTV – Mannschaft konnte in Liebschwitz nur mit fünf Stammspielern antreten und musste gegen den Aufstiegsfavoriten  mit einer hohen Niederlage rechnen. Saalfeld setzte drei Nachwuchsspieler ein, die sich zwar tapfer verkauften, am Ende aber den erfahrenen Liebschwitzer Spielern beugen. Nach vier Stunden Spielzeit konnte Ralf Siebert seine Partie gewinnen und Roland Schneiderheinze hielt mit einem Remis das Ergebnis noch in Grenzen.
Durch diese  6,5 : 1,5 Niederlage steht Saalfeld jetzt mit 2 : 4 Punkten auf dem siebenten Tabellenplatz und muss in der vierten Runde in Triptis antreten

22.10.17
Schachspieler des MTV 1876 Saalfeld mit Kantersieg gegen Schott Jena II

und Überraschungssieg gegen Favoriten aus Pößneck

Bezirksliga :  MTV 1876 Saalfeld  -  SV Schott Jena II  7,5 : 0,5

Im zweiten Punktspiel in der Bezirksliga hatten die MTV – Spieler die Mannschaft von Schott Jena II zu Gast. Diese konnten nur fünf Spieler aufbieten, so das Thomas Petzold, Hans-Werner Jakob und Max Möbius die Punkte kampflos gewinnen konnten. Die Saalfelder konnten in Bestbesetzung antreten und so dauerte es gar nicht lange, bis weitere Spieler siegten und so den Mannschaftssieg klar machten. Nach und nach siegten dann Alexander Krämer am Spitzenbrett, Sebastian Grund am Brett vier und Ronald Wagner am Brett fünf.
In einer ausgeglichenen Partie trennte sich Markus Kania am Brett zwei angesichts einer 6 : 0 Führung mit seinem Gegner remis und den Schlusspunkt nach über vier Stunden Spielzeit setzte die fünfzehnjährige Meike Ratay mit einem Sieg. Damit gelang den Saalfeldern in der Bezirksliga mit 7,5 : 0,5 der höchste Sieg und müssen am nächsten Spieltag beim Tabellenführer fuß brothers Jena antreten.

Bezirksklasse :  MTV 1876 Saalfeld II  -  Fortuna Pößneck   5 : 3

In der Bezirksklasse kam es am zweiten Spieltag zum Aufeinandertreffen vom selbst ernannten Aufstiegskandidaten Fortuna Pößneck und der zweiten MTV – Mannschaft aus Saalfeld. Diese konnte endlich mal in Stammaufstellung antreten und wollten dem Favoriten natürlich einiges entgegen setzen. Dies gelang überzeugend, denn durch überraschende Siege von Annett Torres und Werner Pods sowie einem Unentschieden von Paul Möbius führten die Saalfelder klar mit 2,5 : 0,5. Leider ging die Partie am zweiten Brett verloren, doch Roland Schneiderheinze konnte mit einem klaren Sieg dies wieder ausgleichen und mit dieser 3,5 : 2,5 Führung war der Sieg schon fast erreicht.. Dietmar Böhl trennte sich dann am Spitzenbrett mit dem ehemaligen Saalfelder Spieler Thomas Seidel remis und so war es nicht weiter schlimm, das die Partie am Brett vier noch verloren ging. Den Glanzpunkt setzte dann Manfred Herrmann mit einem hart umkämpften Sieg am Brett fünf und somit war mit dem 5 : 3 Sieg die Überraschung perfekt. Am nächsten Spieltag muss in Gera gegen Liebschwitz II gespielt werden.

Bezirksliga Ost :  MTV 1876 Saalfeld  - SV Schott Jena II  7,5 : 0,5
Brett 1  153  Krämer, Alexander            1 : 0   103  Bönisch, Julian
Brett 2  146  Kania, Markus                1/2:1/2  013 Jordan, Gunter
Brett 3  164  Ratay, Meike                    1 : 0   031  Schulz, Uwe
Brett 4  180  Grund, Sebastian              1 : 0   100  Werner, Martin
Brett 5  009  Wagner, Ronald                1 : 0   104  Seliokaite, Ana
Brett 6  005  Petziold, Thomas              + : -    097  Schmiedehausen, Thomas
Brett 7  026  Jakob, Hans-Werner          + : -   008  Falk, Peter
Brett 8  131  Möbius, Max  E1)              + : -    ------------------

17.09.17
Kings Club Jena - MTV 1876 Saalfeld 4:4
Im ersten Spiel der neuen Saison erreichten  die Saalfelder gegen die Spieler vom Kings Club Jena nur ein 4 : 4 Unentschieden. Drei Siege von Alexander Krämer am Spitzenbrett sowie Markus Kania und Sebastian Grund sowie zwei Remisen von Ronald Wagner und Hans-Werner Jakob waren zu wenig, um die Jenaer zu besiegen . Am zweiten Spieltag empfangen die MTV – Spieler Schott Jena II, da sollte dann der erste Sieg erfolgen.

BK - Ergebnisdienst
Bezirksklasse Ost :  MTV 1876 Saalfeld  -  SV Pößneck    5 : 3
Brett 1  055  Böhl, Dietmar                  1/2:1/2  1014  Seidel, Thomas
Brett 2  060  Möbius, Rene                    0 : 1    047   Ludwig, David
Brett 3  192  Torres, Annett                    1 : 0    050   Schöttge, Werner
Brett 4  054  Siebert, Ralf                       0 : 1   1017  Baumert, Andre
Brett 5  158  Pods, Werner                    1 : 0    041   Wolfram, Reinhard
Brett 6  133  Herrmann, Manfred            1 : 0    031   Merbach, Manfred
Brett 7  021  Schneiderheinze, Roland    1 : 0   065   Sinkwitz, Dietmar
Brett 8  Möbius, Paul  (E1)                   1/2:1/2  VSG 2017/110  Kästner, Lutz (E2)

ESV Gera II - MTV 1876 Saalfeld 6:2
Dieses schwere Auswärtsspiel mussten die Saalfelder ohne Annett Torres und Rene Möbius bestreiten, da waren die Hoffnungen diesmal nicht sehr hoch. Einige Partien standen auch hoffnungsvoll, aber durch einen Fehler gingen sie dann doch noch verloren. Den einzigen Siege gelang Roland Schneiderheinze, dazu kommen noch zwei Unentschieden durch Manfred Herrmann und Paul Möbius. In der zweiten Runde spielt die Mannschaft dann gegen den Favoriten aus Pößneck.

Kreisliga 2017/2018

Ausschreibung            Ansetzungen

Kreisliga Saalfeld, 10. Runde Hinweis: Auf der Jahreshauptversammlung des Schachbezirks Ostthüringen am 5.5.18 in Gera wurden Anträge zur Änderung der Bezirksklasse Ostthüringen gestellt und sämtlich
abgelehnt. Damit bleibt in der Spielserie 2018/19 alles beim Alten. Die Aufstiegsspiele zur

Bezirksklasse finden am 9.6.18 in Weida (ohne Beteiligung unserer Kreisliga) statt.

Veränderungen im Spielbetrieb des SB Ost können auf der nächsten Jahreshauptversammlung

in 2 Jahren gestellt werden und würden erst ab der Serie 2020/21 greifen.

1. SV Pößneck II    spielfrei MTV 1876 Saalfeld IV                  -    Thuringia Königsee II                   1 : 3

B 4         0187  Gräf                          - B 2           0094  Häusler                     0 : 1

B 6         0195  Karimi, Alisina         - B 4           0082  Elsässer                     0 : 1

B 9         0203  Sändig, Maurice       - B 7           0126  Jahn                          1 : 0

B 10 E 1          0208                         Körner, Donnavan                                - B 8   0004    Gerbert           0 : 1

                        geb. 26.10.2007

SV 1865 Piesau                               -    MTV 1876 Saalfeld III                  2 : 2

B 1         0009  Jarosz                       - B 1           0108  Müller, Jürgen          0 : 1

B 2         0002  Walther, Uwe           - B 2           0205  Seichter                    0 : 1

B 3         0001  Weise                       - B 3           0200 Jahn                           1 : 0

B 8         VSG Franke, Nikolay       - B 4           0159  Schroller                   1 : 0

                       

Abschlusstabelle:

                                                                  Sp     G       U       V           MP             BP

1. Thuringia Königsee II                           8       5        2        1            12 :  4         23,5

2. 1. SV Pößneck II                                  8       3        4        1            10 :  6         18,5

3. MTV 1876 Saalfeld III                         8       3        3        2              9 :  7         16,5

4. MTV 1876 Saalfeld IV                         8       2        2        4              6 : 10        12

5. SV 1865 Piesau                                     8       0        3        5              3 : 13          9,5

-  2  -

S T A T I S T I K  der  Kreisliga  Saalfeld  2017/18

Ergebnisse:      2    : 2      7x                  Heimsiege:           9            Das durchschnittliche

                        2,5 : 1,5   4x                  Unentschieden:   7            Ergebnis lautet

                        3    : 1      3x                  Auswärtssiege:    4            2,75 : 1,25

                        3,5 : 0,5   4x

                        4    : 0      2x       

   

Mannschaft       eingesetzte Spieler  8x        7x        6x        5x         4x         3x       2x        1x_

MTV Saalfeld III , IV      14            2          2          1          2           1           2         1          3

1. SV Pößneck II             7             1          1                       2                        1         1          1

Thur. Königsee II            9                         1          1          2                        1         2                     2

SV 1865 Piesau               7                         1          2                       1           1                                 2

Die besten Spieler an den einzelnen Brettern:

Brett 1:    Müller, Jürgen               MTV 1876 Saalfeld III       5,5 aus 8          68,8%

               Rroku, Vincens             1. SV Pößneck II                3,5 aus 5          70 %

               Häusler, Willi                Thuringia Königsee II         3,5 aus 6          58,3%

               Jarosz, Gerhard             SV 1865 Piesau                  4    aus 7          57,1%

Brett 2:    Behm, Jürgen                Thuringia Königsee II         5    aus 5          100 %

               Reiber, Stephan            1. SV Pößneck II                4    aus 7          57,1%

Brett 3:    Thomae, Bernd             1. SV Pößneck II                2,5 aus 3          83,3%

               Elsässer, Alexander      Thuringia Königsee II         5    aus 7          71,4%

               Pechmann, Florian        1. SV Pößneck II                4,5 aus 8          56,3%

Brett 4:    Müller, Dietmar            MTV 1876 Saalfeld III       4,5 aus 5          90 %

               Lorenz, Anouk             MTV 1876 Saalfeld IV       2,5 aus 4          62,5 %

               Motzkus, Enrico           1. SV Pößneck II                3    aus 5          60 %

Ersatz:     Klügel, Andreas            Thuringia Königsee II         3    aus 3          100 %

Remis-„König“: Gerhard Jarosz (SV 1865 Piesau, Brett 1) 3x bei 7 Partien

Die Ausschreibung für die neue Saison erfolgt im Juni. Erster Spieltag ist Sonntag, 30.09.18.



Kreisliga Saalfeld, 9. Runde MTV 1876 Saalfeld III spielfrei

Die Aufstiegsspiele zur Bezirksklasse Ost sind vorgesehen für das Wochenende 9. und 10. Juni 2018 . Jedoch:
1. (siehe S-Berichte 7 und 8) Auch der MTV 1876 Saalfeld verzichtet auf die Aufstiegsspiele.
2. Am 5. Mai findet in Gera die Jahreshauptversammlung des Schachbezirks Ostthüringen
   statt. (Jeder Verein “muss” einen Vertreter entsenden, sonst wird eine Ordnungsgebühr von
   10 € fällig.) Es könnte sein, dass dort entschieden wird, dass die Spielklasseneinteilung im
   SB Ost geändert wird und gar keine Aufstiegsspiele mehr nötig sind. Im Rundenbericht 10
   am 13.5. werde ich darüber Mitteilung machen.

Thuringia Königsee II               -    SV 1865 Piesau                              4 : 0                                                               begründeter Nichtantritt
B 1         0135  Becker                      - B 1           0009  Jarosz                        + : -
B 3         0084  Behm                        - B 2           0002  Walter, Uwe             + : -
B 6         0047  Klügel                      - B 3           0001  Weise                        + : -
B 7         0126  Jahn                          - B 4           0007  Weigel                      + : -

1. SV Pößneck II                            -    MTV 1876 Saalfeld IV                  3 : 1
B 2         1025  Reiber                       - B 1           0154  Wagner                     0,5
B 4         1009  Pechmann                 - B 4           0187  Gräf                          1 : 0
B 6         1011  Motzkus                   - B 6           0195  Karimi                      1 : 0
B 8 E 1  0021  Eismann, Roland      - B 9 E 1    0203  Sändig, Maurice       0,5

Tabelle:
                                                                Sp     G       U       V           MP             BP
1. Thuringia Königsee II                           7       4        2        1            10 :  4         20,5
2. 1. SV Pößneck II                                  8       3        4        1            10 :  6         18,5
3. MTV 1876 Saalfeld III                         7       3        2        2              8 :  6         14,5
4. MTV 1876 Saalfeld IV                         7       2        2        3              6 :  8         11
5. SV 1865 Piesau                                     7       0        2        5              2 : 12          7,5

Die Mannschaft 1. SV Pößneck II erklärt ebenfalls (siehe Spielbericht 7. Runde), dass sie im Fall des Staffelsieges auf die Aufstiegsspiele in die Bezirksklasse verzichtet. Damit steht fest, dass eine Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld an den Aufstiegsspielen teilnehmen darf, egal welchen Platz sie am Ende der Saison belegt.

SV 1865 Piesau       -    1. SV Pößneck II            2 : 2

B 1              0009     Jarosz                                  - B 1                 1022     Rroku                                   0,5

B 2              0002     Walter, Uwe                         - B 2                 1025     Reiber                                  0 : 1

B 5              0010     Stein                                    - B 4                 1009     Pechmann                            0,5

B 8              VSG     Franke, Nikolay                   - B 6                 1011     Motzkus                               1 : 0

MTV 1876 Saalfeld III                                       -    Thuringia Königsee II                                          2,5 : 1,5

B 1              0108     Müller, Jürgen                      - B 2                 0094     Häusler                                1 : 0

B 2              0205     Seichter                                - B 3                 0084     Behm                                   0 : 1

B 4              0159     Schroller                              - B 4                 0082     Elsässer                               0,5

B 5              0138     Müller, Dietmar                   - B 7                 0126     Jahn                                     1 : 0

Tabelle:

                                                                                        Sp        G          U          V                MP                    BP

1. Thuringia Königsee II                                                  6          3           2           1                 8 : 4                  16,5

2. 1. SV Pößneck II                                                          7          2           4           1                 8 : 6                  15,5

3. MTV 1876 Saalfeld III                                                 7          3           2           2                 8 : 6                  14,5

4. MTV 1876 Saalfeld IV                                                 6          2           2           2                 6 : 6                  10

5. SV 1865 Piesau                                                            6          0           2           4                 2 : 10                  7,5


1. SV Pößneck II                            -    MTV 1876 Saalfeld III                  2 : 2

B 1         1022  Rroku                       - B 1           0108  Müller, Jürgen          1 : 0

B 2         1025  Reiber                       - B 2           0205  Seichter                    0 : 1

B 4         1009  Pechmann                 - B 3           0200  Jahn                          0 : 1

B 6         1011  Motzkus                   - B 4           0159  Schroller                   1 : 0

MTV 1876 Saalfeld IV                  -    SV 1865 Piesau                              2,5 : 1,5

B 4         0187  Gräf                          - B 1           0009  Jarosz                        0 : 1

B 6         0195  Karimi                      - B 2           0002  Walter, Uwe             0,5

B 7         0199  Lorenz, Keana          - B 5           0010  Stein                         1 : 0

B 8         0198  Lorenz, Anouk         - B 8           VSG Franke, Nikolay        1 : 0

Tabelle:

                                                                  Sp     G       U       V           MP             BP

1. Thuringia Königsee II                           5       3        2        0            8 : 2            15

2. 1. SV Pößneck II                                  6       2        3        1            7 : 5            13,5

3. MTV 1876 Saalfeld III                         6       2        2        2            6 : 6            12

4. MTV 1876 Saalfeld IV                         6       2        2        2            6 : 6            10

5. SV 1865 Piesau                                     5       0        1        4            1 : 9              5,5


21.02.18
Thuringia Königsee II         -    MTV 1876 Saalfeld IV  3,5 : 0,5

B 2         0094  Häusler                     - B 1           0154  Wagner                     1 : 0

B 3         0084  Behm                        - B 4           0187  Gräf                          1 : 0

B 4         0082  Elsässer                    - B 7           0199  Lorenz, Keana          1 : 0

B 7         0126  Jahn                          - B 8           0198  Lorenz, Anouk         0,5

MTV 1876 Saalfeld III                  -    SV 1865 Piesau                              3 : 1

B 1         0108  Müller, Jürgen          - B 1           0009  Jarosz                        0,5

B 2         0205  Seichter                    - B 2           0002  Walter, Uwe             0,5

B 4         0159  Schroller                   - B 5           0010  Stein, Peter               1 : 0

B 5         0138  Müller, Dietmar        - B 8  E 1   VSG Franke, Nikolay        1 : 0

                                                                            VSG 2018/011

Tabelle:

                                                                  Sp     G       U       V           MP             BP

1. Thuringia Königsee II                           4       3        1        0            7 : 1            13

2. 1. SV Pößneck II                                  4       2        1        1            5 : 3              9,5

3. MTV 1876 Saalfeld III                         4       2        0        2            4 : 4              8

4. MTV 1876 Saalfeld IV                         4       1        1        2            3 : 5              5,5

5. SV 1865 Piesau                                     4       0        1        3            1 : 7              4


10.12.17

SV 1865 Piesau     -    Thuringia Königsee II 0,5 : 3,5

B 1             0009     Jarosz                                  - B 2                 0094     Häusler                                0,5

B 2             0002     Walter, Uwe                        - B 4                 0082     Elsässer                               0 : 1

B 3             0001     Weise                                  - B 5                 0022     Linke                                   0 : 1

B 5             0010     Stein, Peter                          - B 6                 0047     Klügel                                  0 : 1

MTV 1876 Saalfeld IV                                     -    1. SV Pößneck II   2,5 : 1,5

B 1             0154     Wagner                                - B 2                 1025     Reiber                                  0,5

B 4             0187     Gräf                                     - B 3                 0063     Thomae                                0 : 1

B 7 E 1       0199     Lorenz, Keana                     - B 4                 1009     Pechmann                            1 : 0

B 8 E 1       0198     Lorenz, Anouk                    - B 5                 1024     Kästner                                1 : 0

Tabelle:

                                                                                        Sp        G          U          V                MP                   BP

1. Thuringia Königsee II                                                  3          2           1           0                 5 : 1                  9,5

2. 1. SV Pößneck II                                                         4          2           1           1                 5 : 3                  9,5

3. MTV 1876 Saalfeld IV                                               3          1           1           1                 3 : 3                  5

4. MTV 1876 Saalfeld III                                                3          1           0           2                 2 : 4                  5

5. SV 1865 Piesau                                                           3          0           1           2                 1 : 5                  3

Das letzte Spiel der Hinrunde findet am 21.01.18 statt, ich wünsche allen Sportfreunden

eine besinnliche, friedliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches

Neues Jahr 2018.


12.11.
1. SV Pößneck II                            -    SV 1865 Piesau                              3,5 : 0,5

B 1         1022  Rroku                       - B 1           0009  Jarosz                        1 : 0

B 4         1009  Pechmann                 - B 2           0002  Walter, Uwe             1 : 0

B 5 E 1  1024  Kästner, Lutz           - B 4           0007  Weigel                      0,5

B 6 E 1  1011  Motzkus, Enrico       - B 5           0010  Steiner, Peter            1 : 0

Thuringia Königsee II                   -    MTV 1876 Saalfeld III                  4 : 0

B 2         0094  Häusler                     - B 1           0108  Müller, Jürgen          1 : 0

B 3         0084  Behm                        - B 2           0205  Seichter                    1 : 0

B 4         0082  Elsässer                    - B 3           0200  Jahn                          1 : 0

B 6 E 1  0047  Klügel                      - B 4           0159  Schroller                   1 : 0

Tabelle:

                                                                  Sp     G       U       V           MP             BP

1. 1. SV Pößneck II                                  3       2        1        0            5 : 1            8

2. Thuringia Königsee II                           2       1        1        0            3 : 1            6

3. MTV 1876 Saalfeld III                         3       1        0        2            2 : 4            5

4. SV 1865 Piesau                                     2       0        1        1            1 : 3            2,5

4. MTV 1876 Saalfeld IV                         2       0        1        1            1 : 3            2,5


27.10.17

MTV 1876 Saalfeld III                  -    1. SV Pößneck II                           1,5 : 2,5

B 1         0108  Müller, Jürgen          - B 1           1022  Rroku                       1 : 0

B 2         0205  Seichter                    - B 2           1025  Reiber                       0 : 1

B 4         0159  Schroller                   - B 3           0063  Thomae                     0 : 1

B 5         0138  Müller, Dietmar        - B 4           1009  Pechmann                 0,5

SV 1865 Piesau                               -    MTV 1876 Saalfeld IV                  2 : 2

B 1         0009  Jarosz                       - B 1           0154  Wagner                     1 : 0

B 3         0001  Weise                       - B 4           0187  Gräf                          0 : 1

B 5         0010  Steiner                      - B 5           0193  Hauptmann, Hannes + : -

B 7         0004  Walter, Erik              - B 6           0195  Karimi                      0 : 1

Tabelle:

                                                                  Sp     G       U       V           MP             BP

1. 1. SV Pößneck II                                  2       1        1        0            3 : 1            4,5

2. MTV 1876 Saalfeld III                         2       1        0        1            2 : 2            5

3. Thuringia Königsee II                           1       0        1        0            1 : 1            2

4. SV 1865 Piesau                                     1       0        1        0            1 : 1            2

5. MTV 1876 Saalfeld IV                         2       0        1        1            1 : 3            2,5

24.09.17

MTV 1876 Saalfeld IV     -    MTV 1876 Saalfeld III               0,5 : 3,5
B 1  0154 Wagner, Moritz - B 1 0108 Müller, Jürgen      0 : 1
B 3  0191 Schindler, Bodo - B 2       0205      Seichter - : +
B 5 E1 0193 Hauptmann, Hannes - B4 0159   Schroller    0,5
B 6 E1 0195 Karimi, Alisina - B 5E 10138  Müller, Dietmar   0 : 1

1. SV Pößneck II -    Thuringia Königsee II   2 : 2
B 1         1022      Rroku    - B 2       0094      Häusler  1 : 0
B 2         1025      Reiber    - B 3       0084      Behm     0 : 1
B 3         0063      Thomae  - B 4       0082      Elsässer 0,5
B 4         1009      Pechmann- B 7       0126      Jahn, Rene  0,5


Ich weise nochmals darauf hin, dass für die Teams von Saalfeld und Pößneck gilt (nur die Mannschaften SV 1865 Piesau und Thuringia Königsee II haben mit der Mannschaftsmeldung am 27.08.17 die Aufstellungen bis zum „letzten Brett“ für die gesamte Spielserie festgelegt) :
Der Ersatzspieler, der zuerst (z. B am ersten Spieltag Hauptmann – Saalfeld IV) eingesetzt wurde spielt die gesamte Spielserie über als Brett 5 usw. BITTE beachten! Bei falscher Aufstellung kann der Partieverlust die Folge sein.
Tabelle:

                               Sp           G             U             V             MP         BP

1. MTV 1876 Saalfeld III 1             1             0             0             2 : 0        3,5
2. Thuringia Königsee II    1             0             1             0             1 : 1        2
2. 1. SV Pößneck II            1             0             1             0             1 : 1        2
4. SV 1865 Piesau              0             0             0             0             0 : 0        0
5. MTV 1876 Saalfeld IV 1             0             0             1             0 : 2        0,5

Kreiseinzelmeisterschaften U6-U20

Am Samstag fanden die Kreiseinzelmeisterschaften in den Altersklassen U6-U20 statt.
Bei insgesamt 25 Teilnehmern wurde ein gemeinsames Turnier mit fünf Runden der Altersklassen U8-U12 und U14-U20 gespielt.
Die Auswertung erfolgte jedoch entsprechend den Altersklassen.
Das Gesamtturnier U8-U12 gewann Anouk Lorenz vor Florian Imeraj und Alisina Karimi.
In der Altersklasse U14-U20 gewann Sebastian Grund vor Markus Kania und Patrick Gräf.

Gesamtturnier U8-U12          Gesamtturnier U14-U20

Fotos bei Facebook

Die Ergebnisse im einzelnen:

U8W
1.Lotta Grießmann         MTV Saalfeld

U8M
1.Lukas Löser                 MTV Saalfeld
2.Shayne Blasko             MTV Saalfeld

U10W
1.Jette Unger                  MTV Saalfeld

U10M
1.Aljosha Samarsky        MTV Saalfeld
2.Kian Treuner               MTV Saalfeld
3.Hannes Hofmann        MTV Saalfeld



U12W
1.Anouk Lorenz                MTV Saalfeld
2.Ariane Gräf                    MTV Saalfeld
3. Virgina-Eunice Hilger    Gymnasium Königsee

U12M
1.Florian Imeraj               MTV Saalfeld
2.Alisina Karimi              MTV Saalfeld
3.Maurice Sändig            MTV Saalfeld



U14W
1.Keana Lorenz               MTV Saalfeld
2.Jule Hofmann               MTV Saalfeld
3.Marie Röder                 RS Königsee

U14M
1.Sebastian Grund          MTV Saalfeld
2.Patrick Gräf                  MTV Saalfeld



U16W
1.Laura Trinks                  RS Königsee
2.Ha Pham Thu                RS Königsee

U16M
1.Jonas Hut                      Thuringa Königsee


U18W
1.Melanie Grund             MTV Saalfeld

U18M
1.Niklas Zeise                    Königsee

U20M
1.Markus Kania                 MTV Saalfeld


 

 

 

13. AWO Schachspatzen

Fotos bei Facebook

74 Mädchen und Jungen beim 13. AWO – Schachspatzenturnier

Das 13. AWO – Schachspatzenturnier fand wieder in der Aula der Regelschule „Albert Schweitzer“ in Saalfeld-Gorndorf statt. Das Turnier wurde von der Abteilung Schach des MTV 1876 Saalfeld veranstaltet, um im Schachsport eine größere Breite zu entwickeln. Am Start waren diesmal 74 Mädchen und Jungen aus Thüringen und Sachsen, sie kamen aus 21 Vereinen, Schulen und Kitas. Die Altersklasse U 12 bei den Jungen war mit 20 Teilnehmern am stärksten besetzt, insgesamt saßen 20 Mädchen und 54 Jungen an den Brettern. Das Turnier für die Altersklassen U 8 – U 14 wurde im Schweizer System durchgeführt, jeder Teilnehmer hatte 15 Minuten Bedenkzeit für deine Partie zur Verfügung. Nach Begrüßung durch den Abteilungsleiter Roland Schneiderheinze wurde natürlich dem Sponsor gedankt, ohne den so ein großes Turnier nicht durchgeführt werden könnte. Danach begannen die Wettkämpfe, die für einige Teilnehmer eine Reifeprüfung ihres Schachkönnens darstellten, da es für einige Mädchen und Jungen der erste große Wettkampf war. Das Niveau war trotzdem sehr hoch, denn es waren einige Kaderspieler aus Gera, Saalfeld und Jena am Start und mit Sebastian Grund vom MTV 1876 Saalfeld gelang es nur einem Spieler alle sieben Spiele zu gewinnen. Jüngste Teilnehmer waren bei den Jungen Lukas Löser und bei den Mädchen Lotta Grießmann, beide sechs Jahre und Mitglied im MTV 1876 Saalfeld.
Nach Beendigung der Wettkämpfe folgte eine sehr niveauvolle Siegerehrung durch die Turnierleitung. Die drei Erstplatzierten konnten Pokale in Empfang nehmen, alle anderen Teilnehmer freuten sich über Urkunden und Sachpreise. Drei Pokale gingen an die Spieler vom MTV 1876 Saalfeld, zwei an Schott Jena und je ein Pokal ging nach Weimar, Sömmerda und Liebschwitz.
Einen herzlich Dank an den Sponsor und dem SSV Saalfeld für die super Verpflegung mit Speisen und Getränken sowie an die Turnierleitung und Helfer, ohne die dieses schöne Turnier nicht möglich wäre.

Ergebnisse

U8 Teilnehmer      Fortschrittstabelle      U10 Teilnehmer    Fortschrittstabelle

U12 Teilnehmer    Fortschriittstabelle     U14   Teilnehmer   Fortschrittstabelle

Die Sieger

U8   Henriette Stadelmann( SSV Weimar)   Mads Aweh(ESV lok Sömmerda)
U10 Sophie Mathilda Eichhorn(SV Schott Jena)   Florian Bothe(SV Liebschwitz)
U12 Anouk Loren(MTV Saalfeld)  Alexander Wagner(SV Schott Jena)
U14 Keana Lorenz(MTV Saalfeld)  Sebastian Grund(MTV Saalfeld)

Rang 2

U8   Lotta Grießmann(MTV Saalfeld)  Nico Aniol(VfL Gera)
U10 Tilda Loos(VfL Gera)  Benedikt Thoß(SV Liebschwitz)
U12 Alina Pfau(Greizer SL)  Adrian Abou Wally(SV Schott Jena)
U14 Mayra Perzel(SV Zeulenroda)  Adrian Aniol(VfL Gera)

Rang 3

U8   Ayla-Jolin Dogan(GS Kamsdorf)  Tammo Berger(SV Liebschwitz)
U10 Fabienne Huth(VfL Gera)  Julius Götsch(TSG Apolda)
U12 Ariane Gräf(MTV Saalfeld)  Marc Mades(SV Liebschwitz)
U14 Lara Weingart(fb Jena) Patrick Gräf(MTV Saalfeld)

 

 

 

U12 - U16 Saison 2017/2018

U12/U16 14.04.2018 Zentrale Runde in Zeulenraoda

U16 Mannschaft belegt Platz 3
Nach einem sensationellen 3,5 Erfolg gegen ESV Gera und einem 3.1 Erfolg gegen SV Liebschwitz I belegte die U16 Mannschaft des MTV Platz 3 hinter Weida und ESV Gera. 3 Brettpunkte fehlten zu Platz 2 und 1 Mannschaftspunkt und 2 Brettpunkte zu Platz 1.

U12 I Mannschaft belegt Platz 4
Gegen den Landesmeister ESV Gera verlor die erste Mannschaft in der U12 mit 3,5:0,5 Punkten. Im zweiten Spiel trennte man sich mit einem Remis gegen SV Liebschwitz I. Der Mannschaft fehlten nur 1,5 Brettpunkte zu Platz 3.

U12 Mannschaft II belegt Platz 9
Gegen SV Liebschwitz II gelang der zweiten Mannschaft ein 3:1 Erfolg. Auch gegen den Landesmeister ESV Gera musste die Mannschaft eine 4:0 Niederlage hinnehmen.

U12 / U16 20.01.18 in Saalfeld

Bezirksliga U 12 :
MTV 1876 Saalfeld I -- Greizer Schachlöwen   3 : 1
Brett 1  Karimi, Alisina            1 : 0   Pfau, Alina
Brett 2  Sändi, Maurice           1 : 0   Fischer, Francesco
Brett 3  Körner, Donnavan        0 : 1  Jafer, Raman
Brett 4  Gräf, Ariane                1 : 0  Niebauer, LIsa

SC Rochade Zeulenroda  -  MTV 1876 Saalfeld II  4 : 0
Brett 1  Rümpler, Gabriel         1 : 0  Imeray, Florian
Brett 2  Cramer, Lotta             1 : 0  Unger, Jette
Brett 3  Trommer, NIklas (E1)   1 : 0  Treuner, Kian
Brett 4  Winter, Antom (E2)      1 : 0  Blasko, Shayne

MTV 1876 Saalfeld II   -  Greizer Schachlöwen   1 : 3
Brett 1  Imeray, Florian           0 : 1  Pfau, Alina
Brett 2  Unger, Jette               0 : 1  Fischer, Francesco
Brett 3  Treuner, Kian             0 : 1  Jafer, Ramon
Brett 4  Blasko, Shayne         1 : 0  Niebauer, Lisa

SC Rochsde Zeulenroda  -  MTV 1876 Saalfeld I   2 : 2
Brett 1  Rümpler, Gabriel       1 : 0      Karimi, Alisina
Brett 2 Cramer, Lotta           1/2 : 1/2  Sändig, Maurice
Brett 3 Rommer, Niklas        0 : 1       Körener, Donnavan
Brett 4 Winter, Anton           1/2 : 1/2  Gräf, Ariane

Bezirksliga U 16 :
Schachfreunde Greiz I  -  MTV 1876 Saalfeld    0 : 4
Brett 1  Förster, Robby      - : +   Grund, Sebastian
Brett 2  Perlitz, John         - : +   Gräf, Patrick
Brett 3  Willczek, Maiulo   0 : 1  Lorenz, Keana
Brett 4  Hupfer, Maurice     0 : 1  Lorenz, Anouk  

MTV 1876 Saalfeld    -  Schachfreunde Greiz  II   4 : 0
Brett 1  Grund, Sebastian     1 : 0  Knoll, Ben
Brett 2  Gräf, Patrick            1 : 0  Hupfer, Dominic
Brett 3  Lorenz, Keana         + : -      -----
Brett 4  Lorenz,, Anouk        + : -     -----

U16 11.11.
Starke Mannschaftsleistung gegen zwei starke Gegner.
Am Samstag fanden die nächsten Runden in der BL U16 und U12 statt. Die Saalfelder Mannschaften mussten nach Jena fahren. Die U16 Mannschaft konnte leider nicht in Stammbesetzung antreten.
Das erste Brett musste unbesetzt bleiben, da Sebastian nicht spielen konnte und auch Anouk an Brett vier war verhindert. Somit spielte an Brett zwei Patrick Gräf, Brett drei Keana Lorenz und an Brett vier Hannes Hauptmann.
Gegen Meuselwitz konnte ein 2:2 durch Siege von Patrick und Keana errungen werden. Gegen Hermsdorf gelang sogar ein 3:1. Alle konnten ihre Partie gewinnen.

U12. 11.11.
MTV Saalfeld I in der BL U12 noch ungeschlagen
Nach fünf Spieltagen in der Bezirksliga U 12 ist die I. Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld noch ungeschlagen. Folgende Ergebnisse wurden bisher erzielt :
MTV 1876 Saalfeld I  - MTV 1876 Saalfeld II   3 : 1
MTV 1876 Saalfeld I – SV Liebschwitz II   4 : 0
MTV 1876 Saalfeld I – ESV Gera II  3,5 : 0,5
MTV 1876 Saalfeld I – VfL 1990 Gera  3 : 1
MTV 1876 Saalfeld I – SV Schott Jena 2 : 2
Damit liegt die Mannschaft mit 9 : 1 Punkten und 15,5 Brettpunkten auf dem zweiten Tabellenplatz hinter ESV Gera I. Maurice Sändig konnte alle fünf Begegnungen gewinnen (5,0 P.), Donnavan Körner 4,5 Punkte, Alisina Karimi und Ariane Gräf folgen mit jeweils 3,0 Punkten .

U16 28.10.
Liebschwitz II - MTV 1876 Saalfeld 2:2
MTV 1876 Saalfeld - SK Weida 2:2
Zwei unerwartete Ergebnisse.
Am Samstag fand eine zentrale Runde der U16 in Hermsdorf statt. Die MTV Mannschaft musste gegen Liebschwitz II und gegen den SK Weida antreten. Gegen Liebschwitz rechneten wir mit einem 3:1 Sieg und gegen Weida, mit einem Punkt. Doch wie so oft im Schach gab es zwei Überraschungen. Patrick spielte wieder einmal Blitzschach und verlor recht schnell gegen einen fast gleich starken Gegner. Keana stand auf Gewinn, stellte dann aber Figuren ein und musste ebenfalls eine Niederlage einstecken. Anouk gewann auf Zeit, mit etwas Glück, denn die Partie sah nach Remis aus. Sebastian tat sich ebenfalls schwer gegen einen 800 Punkte schwächeren Gegner. Er konnte jedoch das Spiel gewinnen und am Ende stand ein 2:2 im Ergebnisschein.
Nach einer kurzen Pause ging es dann gegen den SK Weida. Hier rechneten wir auf Grund der ersten Runde mit einer glatten Niederlage. Weida gehört neben dem ESV zu den Titelanwärtern und ist stark besetzt. Brett eins mit Pascal Besancon, knapp 1800 DWZ, Brett zwei, Luca Franke mit 1644 DWZ, Brett drei mit Marek Frank 1552 DWZ und Brett vier mit Karl Conrad 1431 DWZ.
Es begann wie in der ersten Runde gegen Liebschwitz II, Patrick verlor nach kurzer Spielzeit. Keana konnte sich erstaunlich gut gegen Marek Frank halten. Dieser übersah eine Springergabel mit Schach und Damenverlust, Aufgabe und Ausgleich. Sebastian spielte nun das dritte Mal gegen Pascal und wieder mit Schwarz. Die bekannte Stellung kam aufs Brett, Sebastian konnte auch die dritte Partie gegen Pascal gewinnen. Anouk verlor in ausgeglichener Stellung eine Figur und konnte die Stellung nun nicht mehr halten. Auch ging ihr die Zeit aus. So kam es zu dem doch überraschenden Ergebnis und die Mannschaft konnte trotzdem mit dem Tag zufrieden sein.

U12
SV Liebschwitz I - MTV II 4:0
MTV I - ESV II 3,5:0,5
ESV II - MTV II 4:0
MTV I - Liebschwitz II 4:0

U 16  : SV Schott Jena - MTV 1876 Saalfeld  1 : 3
Brett 1 1049 Selikaite, Ana        0 : 1  180  Grund, Sebastian
Brett 2 1056 Eichhorn, Tom       1 : 0   187  Gräf, Patrick
Brett 3 1054 Diegel, Kai            0 : 1   199  Lorenz, Kenana
Brett 4 1057 Eichhorn, Josephi. 0 : 1   198  Lorenz, Anouk

U 12 :  MTV 1876 Saalfeld I  -  MTV 1876 Saalfeld II  3 : 1
Brett 1 195 Karimi, Alisina        -  :  +  207  Imeraj, Florian
Brett 2 203 Sändig, Maurice     1 : 0   206   Unger, Jette
Brett 3 208 Körner, Donnavan   1 : 0   214   Treuner, Kian
Brett 4 202 Gräf, Ariane           1 : 0   213   Löser, Lukas (E)

Auch für den Schachnachwuchs des MTV 1876 Saalfeld begannen die Punktspiele. In der Altersklasse U 16, in der Saalfeld Titelverteidiger ist, gelang gegen Schott Jena ein klarer 3 : 1 Erfolg. Für die Mannschaft, bei der Meike Ratay und Melanie Grund aus Altersgründen ausgeschieden sind, wird es natürlich sehr schwer, den Titel zu verteidigen. Die Siege für Saalfeld errangen Sebastian Grund sowie Keana Lorenz und Anouk Lorenz.
In der Altersklasse U 12 mussten am ersten Spieltag die beiden Saalfelder Mannschaften gegeneinander spielen. Dabei siegte die erste Mannschaft durch Siege von Marcel Sändig, Donnavan Körner und Ariane Gräf mit 3 : 1, den Ehrenpunkt für die zweite Mannschaft holte Florian Imeeraj.

Thüringer Jugendliga U20

Erfurt 17.03.18

Der MTV 1876 Saalfeld wird Vizemeister in der Thüringer Jugendliga U20

In einem spannenden Match gegen BW Stadtilm zur zentralen Runde in Erfurt, konnte der MTV 1876 Saalfeld sich mit einem 3:3 den Vizemeistertitel sichern. Zum Titelgewinn hätten wir gewinnen müssen, da Stadtilm mit einem Brettpunkt Vorsprung in die letzte Runde ging. BW Stadtilm wollte unbedingt Landesmeister werden und setzte im Titelkampf erstmals Nikita Kuznecovs an Brett eins ein, der sonst kein Spiel in der U20 absolvierte. Mit fast 2100 DWZ der stärkste Spieler. Somit trat Stadtilm in der stärksten Besetzung an. Aber auch wir konnten in Stammbesetzung spielen. Markus, Sebastian, Meike, Melanie, Jonas und Jasmin. Mit dem 3:3 waren wir am Ende zwar zufrieden aber nicht recht glücklich, da doch mehr drin war.
Jasmin am letzten Brett beendete ihre Partie als erste mit einem Sieg gegen Moritz Schramm, der in Zeitnot und in schlechter Stellung aufgab. Kurze Zeit später konnte Stadtilm am fünften Brett ausgleichen. Philip Wolf gewann gegen Jonas Wolf. Jonas überzog seine Partie, da er unbedingt gewinnen wollte. Mit etwas Zurückhaltung wäre ein Remis oder sogar ein Sieg drin gewesen, schätzte Jonas nach Partieende ein. Meike spielte wieder eine starke Partie mit Schwarz gegen Jonas Mann. Jonas gab auch in aussichtsloser Stellung auf und somit führten wir wieder. Auch Sebastian stand auf Gewinn gegen Tom Dittrich und baute die Führung auf zwei Punkte für den MTV aus. Nun hing alles von den letzten beiden Brettern ab. Melanie stand lange Zeit in ausgeglichener Stellung und es sah nach Remis aus. Doch leider konnte sie die Stellung nicht halten und Stadtilm konnte verkürzen. Markus spielte gegen Nikita lange Zeit auf Augenhöhe eine starke Partie. Doch in Zeitnot unterlief ihm ein kleiner Fehler, der vom Stadtilmer Spitzenspieler ausgenutzt wurde. Damit blieb dem MTV leider nur das 3:3.
Alle eingesetzten Spieler konnten mit Ihrer Bilanz in der U20 zufrieden sein.
Sebastian Grund konnte mit 4 Siegen aus 4 Spielen die volle Punktzahl erreichen
Meike Ratay und Jonas Wolf konnten 3 Siege aus 4 Spielen holen
Melanie Grund und Markus Kania 1,5 Punkte aus 4 Spielen
Keana Lorenz 2 Punkte aus 2 Spielen
Jasmin Dührkop 1,5 Punkte aus 2 Spielen


Erfurt 13.01.18
Wieder eine starke Mannschaftsleistung. 1,5:4,5 gegen Empor Erfurt
Tim Nicolai - Markus Kania 0,5:0,5
Elisa Reuter - Sebastian Grund 0:1
Jan Sommer - Meike Ratay 0:1 (Partieverlust wegen Handy klingeln)
Theresa Charlotte Schulz - Melanie Grund 1:0
Florian Merx - Jonas Wolf 0:1
Hanna Geletzke - Keana Lorenz 0:1
 
Saalfeld 02.12.17
Super Leistung der Mannschaft. 5:1 gegen SV Liebschwitz
Markus Kania - Daniel Ahmed   1:0
Sebastian Grund - Nick Herrmann 1:0
Meike Ratay - Hannes Kujau 0:1
Melanie Grund - Tina Neumann 1:0
Jonas Wolf - Johanna Biele 1:0
Keana Loren7 - Pascal Dally 1:0


Super Leistung der MTV Mannschaft. 2:4 gegen Weimar gewonnen.
Matthias Phillip - Markus Kania 1:0
Luca Carnot - Sebastian Grund 0:1
Otto Klee - Meike Ratay 0:1
Amalie Günther - Melanie Grund 0,5:0,5
Arthur Günther - Jonas Wolf 0:1
Marlon Bock - Jasmin Dührkop 0,5:0,5

Weitere Bilder bei Facebook

Wir haben es geschafft 2,5 : 1,5 gegen Merseburg gewonnen. Wir spielen mit den Mädchen nächste Saison in der zweiten Bundesliga !! Herzlichen Glückwunsch an diese starke Mannschaft

1:0   Ratay, Meike - Hartung, Katja
½:½   Grund, Melanie - Dr. Pflug, Tanja
1:0   Gerber, Anna-Sophie - Radde, Christina
0:1   Lorenz, Keana - Jäschke, Andrea

Besonderer Dank an unsere Gastspielerin Anna-Sophie Gerbe vom VfL Gera.

Zweite Bundesliga – der Aufstieg ist geschafft

Am Sonntag fand das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die zweite Bundesliga der Frauen in Saalfeld statt. Die junge Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld empfang die Spielerinnen vom SV Merseburg und ging als Tabellenführer in diesen Entscheidungskampf. Beide Mannschaften traten mit 7 Mannschaftspunkten an, der MTV führte mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,5 Brettpunkten.
Ein Unentschieden würde somit für den Aufstieg reichen. Die Hoffnung, dies zu schaffen, hatten die Mädchen, aber es würde sehr schwer werden. Einen weiteren Motivationsschub gab den Spielerinnen der OTZ Pressebericht vom Samstag.
Die Merseburger traten in der Stammbesetzung an. Die ersten beiden Bretter waren sehr stark besetzt. An Brett eins spielte für Merseburg Katja Hartung. Nach DWZ in etwa gleich stark mit Meike Ratay einzuschätzen. Jedoch spielte sie keine so überragende Saison. Mit 1,5 Punkten aus 4 Spielen schien etwas zu gehen. An Brett zwei kam Dr. Tanja Pflug für den SV Merseburg zum Einsatz. Sie holte 3,5 Punkte aus 4 Spielen und war ungeschlagen. Für den MTV spielte Melanie Grund an Brett zwei. Hier hofften wir auf ein Remis. Christina Radde spielte an Brett drei ebenfalls eine überragende Saison für Merseburg, 4 Siege aus 4 Spielen. Hier sahen wir keine Chance für Anna-Sophie Gerber, unsere Gastspielerin vom Vfl Gera, da sie auch noch durch den Ausfall von Jasmin aufrutschen musste. An Brett vier spielte Andrea Jäschke die einen Punkt aus zwei Spielen für Merseburg mitbrachte. Da sie nach DWZ ähnlich stark wie Keana Lorenz einzuschätzen war, könnte es hier ein Remis geben. Es sollte also richtig spannend werden, nach spätestens 6 Stunden Spielzeit würde das Ergebnis feststehen.
Lange Zeit waren die Partien ausgeglichen. Kleine Fehler auf beiden Seiten brachte bisher keiner Mannschaft einen Vorteil.
Nach gut drei Stunden Spielzeit ging der SV Merseburg mit einem Sieg am vierten Brett in Führung. Keana war sehr unglücklich mit ihrer Niederlage, da sie eine gute Partie spielte und im Endspiel diese aus der Hand gab. War es das für den MTV ?
NEIN – Anna-Sophie Gerber spielte eine überragende Partie und brachte ihrer Gegnerin so in Bedrängnis, dass sich Fehler einschlichen und sie vor einem Damenverlust und drohendem Matt aufgab. Ausgleich. Nun kam es auf die ersten beiden Bretter an. Meike hatte sich eine sehr gute Stellung erarbeitet und spielte einen aggressiven Angriff. Hier drohte wenig später ein Qualitätsverlust und das Matt wäre auch nicht zu verhindern gewesen. Aufgabe von Katja Hartung. Damit stand der Aufstieg fest. Riesige Freude bei den Mädchen.
Trotzdem kämpfte Melanie noch weiter. Sie bekam ein Remisangebot von ihrer Gegnerin. Melanie zögerte lang, da sie die bessere Stellung und einen Bauern mehr hatte. Sie nahm schließlich das Remis an und sicherte so den Mannschaftssieg nach fast 5 Stunden Spielzeit.
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft, auch die Einzelbilanz kann sich sehen lassen.
Meike Ratay mit 3,5 Punkten aus 4 Spielen ungeschlagen, Melanie Grund 3,5 Punkte aus 5 Spielen mit einer Niederlage, Anna-Sophie Gerber mit 2 Punkten aus 3 Spielen mit einer Niederlage, Keana Lorenz mit 1 Punkt aus 3 Spielen mit einer Niederlage und zwei Remis, Anouk Lorenz mit 2 Punkten aus zwei Spielen, Annet Torres mit einem Punkt aus einem Spiel und Jasmin Dührkop mit 0,5 Punkten aus einem Spiel.
Jetzt gehen die Vorbereitungen für den Bundesliga Einsatz los. Zur Verstärkung der Mannschaft werden weitere Gastspielerinnen benötigt, da der MTV 1876 Saalfeld den Spielbetrieb nicht allein stemmen kann. In der Bundesliga wird mit 6 Brettern gespielt. Wir würden gern die Mannschaft mit weiteren jungen Spielerinnen erweitern. Erste Anfragen liegen uns schon vor.
Auch gilt es Sponsoren zu finden, die zumindest Fahrtkosten mit abdecken können.



Frauen Regionalliga 2017/2018

Fotos bei Facebook

28.01.2018
4.Runde mit 2,5 Punkten beim USV Halle gewonnen
Auch in der vierten Runde bleibt die Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld ungeschlagen. Am Sonntag musste die Mannschaft zum USV Halle zum Auswärtsspiel fahren. Diesmal konnten wir fast in Stammbesetzung antreten. An Brett eins spielte Meike Ratay, Brett zwei Melanie Grund, Brett drei Jasmin Dührkop und an Brett vier unsere Gastspielerin Anna Sophie Gerber vom VfL Gera.
Der USV ist ebenfalls eine sehr junge Mannschaft und trat in Stammbesetzung an. Außer Brett eins, alles U14 Spielerinnen.  Trotzdem konnte die Mannschaft den zweiten Platz in der Staffel belegen, was von der Spielstärke der Mannschaft zeugt.
Wir stellten uns wieder auf einen langen Sonntag ein.  So kam es dann auch. Nach gut 4 Stunden Spielzeit war die erste Partie beendet. Melanie holte gegen Kristin Dietz den ersten Punkt für Saalfeld. Knapp 20 Minuten später gab das erste Brett vom USV auf. Meike holte den zweiten Punkt gegen Susannn Domaske für Saalfeld. Bei Anna Sophie sah es am vierten Brett nicht so gut aus und auch an Brett drei musste Jasmin kämpfen. Der USV konnte mit einem Sieg von Mathilda Stowicek den ersten Punkt holen und hatte noch den Ausgleich in der Hand. Doch Jasmin hielt das Remis und nach 5,5 Stunden Spielzeit stand der Sieg vom MTV 1876 Saalfeld fest.
Dies war wieder eine überragende Mannschaftsleistung. Zum letzten Spiel am 18.02. kommt der SV Merseburg nach Saalfeld. Dann wird der Staffelsieg zwischen den beiden Mannschaften ausgespielt. Ein 2:2 reicht der MTV Mannschaft und ein Aufstieg in die zweite Bundeliga wäre möglich.
Jedoch stehen die Chancen eher für den SV Merseburg, der an allen Brettern sehr gut besetzt ist und im DWZ Schnitt vor dem MTV liegt.

19.11.2017
3.Runde gegen Meuselwitz 4:0
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft.
Am Sonntag fand die dritte Runde in der Frauen Regionalliga statt. Die Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld empfing den Meuselwitzer SV in Saalfeld.
Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen. Meuselwitz wollte ein 2:2 erreichen und die Saalfelderinnen wollten gewinnen.
Beide Mannschaften spielten in Stammaufstellung. Für Saalfeld an Brett eins, Meike Ratay, Brett zwei Annett Torres, Brett drei Melanie Grund und an Brett vier unsere Gastspielerin Anna-Sophie Gerber.
Für Meuselwitz traten an, Heike Goldmund, Jessica Uhlig, Tina Neumann und Natalie Kohl.
Beide Mannschaften stellten sich auf einen langen Tag ein, die Partien können in der Regionalliga 6 Stunden dauern.
Meike Ratay gewann nach gut 3 Stunden die Partie und brachte den MTV in Führung. Kurze Zeit später holte Melanie Grund den zweiten Punkt. Anna-Sophie Gerber machte den Saalfelder Sieg perfekt. Am zweiten Brett wurde hart um den letzten Punkt gekämpft. Nach gut vier Stunden Spielzeit holte Annett Torres den vierten Punkt für Saalfeld.
Mit diesem überragenden Ergebnis haben die Saalfelder nicht gerechnet. Damit führt die junge Mannschaft die Regionalliga Süd-Ost an. Im neuen Jahr müssen wir dann zum USV Halle.




14.10.17



Am Samstag, 14.10. startete die Regionalliga der Frauen. Zum Auftakt fand eine Doppelrunde in Leipzig statt.
Auf Grund des Ferienwochenendes konnte der MTV nicht in Stammbesetzung antreten und musste auf die jüngsten Spielerinnen zurückgreifen. Anouk und Keana Lorenz komplettierten die Mannschaft. Meike Ratay an Brett eins, Melanie Grund an Brett zwei, Keana Lorenz an Brett drei und Anouk Lorenz am vierten Brett. 
In der ersten Runde spielten wir gegen die SG Leipzig.
Da Leipzig nicht in der Bestbesetzung antrat und auch noch das erste Brett unbesetzt lies, hatten wir gute Chancen zu gewinnen.
Das Ergebnis war dann trotzdem etwas überraschend. Mit 3,5:0,5 konnte die SG Leipzig bezwungen werden.
Dabei überzeugten Keana mit einem Remis und Anouk mit einem Sieg.
Am Sonntag wurde die zweite Runde gespielt. Die MTV Mannschaft musste gegen den SK Lehrte antreten. Auch Lehrte spielte nicht in Bestbesetzung, ein 2:2 sollte also möglich sein. Der Auftakt verlief nicht gerade nach Maß, da Melanie recht früh verlor. Meike hatte eine starke Gegnerin, Ausgang ungewiss und bei Keana und Anouk sollte etwas gehen.
Anouk konnte dann mit einem schönen Matt ausgleichen. Keana stand mal besser, mal schlechter. Am Ende gaben sich beide Spielerinnen mit einem Remis zufrieden. Nun lag es an Meike. In einer schwierigen Stellung fehlte ihr die Zeit, die möglichen Varianten zu berechnen. Sie sicherte das Mannschaftsergebnis mit einem weiteren Remis ab. So konnten wir doch mit dem Ergebnis zufrieden sein.
Mit einem gelungenen Einstand von Anouk und Keana konnten beide das erfolgreiche Wochenende absichern.
Mit zwei Siegen von Anouk und zwei Remis von Keana war dies eine großartige Leistung.

Am 19.11. kommt dann die Mannschaft aus Meuselwitz nach Saalfeld.

28.Ostthüringer Meisterschaften 2018

MTV 1876 Saalfeld mit fünf Vizemeistertitel bei den Ostthüringer Meisterschaften im Schach / 12 Mädchen und Jungen qualifiziert

Die 28. Ostthüringer Schachmeistersschaften 2018 in den Altersklassen U 10 – U 18 sowie der Frauen und Männer wurden wieder unter besten Bedingungen in der Kinder – und Jugenderholung Dittrichshütte ausgetragen. Mit 92 Mädchen und Jungen aus 13 Schachvereinen Ostthüringens wurde in den Altersklassen U 10 – U 18 an den drei Wettkampftagen im Kulturhaus beste Schachkost geboten und um jeden Bauern auf den 64 Feldern gekämpft, denn es ging ja schließlich um die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften, diese werden Ende März ebenfalls in Dittrichshütte ausgetragen. Sehr erfreulich war die Steigerung in der Teilnehmerzahl, denn im Vorjahr saßen nur 77 Mädchen und Jungen an den Brettern. In 10 Altersklassen wurden fünf Runden im Schweizer System bez. Rundensystem gespielt, jeder Spieler hatte zwei Stunden Bedenkzeit für seine Partie zur Verfügung. Vom MTV 1876 Saalfeld waren bei den Meisterschaften der Kinder und Jugendlichen vier Mädchen und neun Jungen am Start.
Leider hatten die Saalfelder ein großes Handicap zu tragen denn die Titelverteidiger vom Vorjahr Meike Ratay , Melanie Grund und Jasmin Dührkop konnten alle wegen Krankheit nicht antreten und so konnte auch der Titel in der Mannschaftswertung nicht verteidigt werden.
In der Altersklasse  U 10 bei den Jungen (im Vorjahr kein Teilnehmer) hatten die zwei Saalfelder Jungen viel Freude , denn beide konnten im Feld der 19 Teilnehmer je 2 Siege erringen und damit belegten Lukas Löser den 12. Platz und Kian Treuner den 14. Platz.
Lukas war mit sechs Jahren der jüngste Teilnehmer im gesamten Turnier und hat noch eine große Schachlaufbahn vor sich. Bei den Mädchen U 12  spielte Ariane Gräf ein tolles Turnier und verfehlte den Titel nur ganz knapp. Mit 4,0 Punkten wurde Ariane Vizemeisterin und konnte ihre DWZ – Zahl beträchtlich erhöhen. In der Altersklasse U 12 bei den Jungen waren fünf Saalfelder mit Alisina Karimi, Maurice Sändig, Donnavan Körner, Florian Imeray und Pascal Melcher am Start und wollten im Feld der 21 Teilnehmer ihre gute Form unter Beweis stellen. Leider gab es durch unglückliche Auslosung sehr viele Saalfelder Duelle und so wurden noch besser Platzierungen vergeben. Die beste Platzierung erreichte mit 10 Jahren der jüngste der Saalfelder Spieler Donnavan Körner, er verlor nur eine Partie und mit 3,5 Punkten und den vierten Platz verfehlte er das Treppchen ganz knapp. Mit 3,0 Punkten kam Alisina auf Platz 10, Maurice mit 2,5 Punkten auf Platz 11, Florian mit 2,0 Punkten auf Platz 15 und Pascal kam mit 1,0 Punkten auf Platz 20. In der Altersklasse U 14 bei den Mädchen waren Keana Lorenz und Jule Hofmann am Start. Keana gewann 4,0 Punkte und wurde Vizemeisterin, Jule belegte mit 1,0 Punkten den 9.Platz. Bei den Jungen U 14 spielten Partick Gräf sowie mit Anouk Lorenz ein Mädchen, die als Kaderspielerin hier mitspielen musste.
Beide spielten ein starkes Turnier, Anouk blieb ohne Niederlage wund wurde mit 4,0 Punkten Vizemeisterin, Patrick erreichte 3,0 Punkte und kam auf Platz sieben ein. In der Altersklasse U 18 bei den Jungen startete Paul Möbius und wurde mit 3,0 Punkten ebenfalls Vizemeister.
Gleichzeitig mit den Kinder und Jugendlichen wurde die Ostthüringer Meisterschaft der Frauen und Männer ausgetragen. Im Feld der 28 Teilnehmer waren auch fünf Spieler vom MTV 1876 Saalfeld am Start. Hier spielte Dietmar Böhl ein ganz starkes Turnier, er gewann die ersten vier Partien und war alleiniger Spitzenreiter. Leider ging die letzte Partie gegen den späteren Turniersieger verloren und so waren drei Spieler mit 4,0 Punkten vorn. Nur durch einen Buchholzpunkt weniger wurde Daniel Böhl Vizemeister und verbesserte sich nach dem dritten Platz vom Vorjahr. Jürgen Müller kam mit 3,5 Punkten auf einen guten siebenten Platz,  Ronald Wagner wurde mit 3,0 Punkten Zehnter, Gerhard Seichter mit 2,0 Punkten kam auf Platz 20 vor Franz Schroller.
Durch die in Dittrichshütte gezeigten Leistungen haben sich für die Landesmeisterschaften Ende März 12 Mädchen und Jungen qualifiziert.
Die Meisterschaften mit insgesamt 120 Teilnehmern waren in Dittrichshütte für alle ein unvergessenes Erlebnis und mit einer würdigen Siegerehrung mit Überreichung der Pokale, Urkunden und Sachpreise klangen die drei Tage aus . Ein besonderer Dank geht an die Leitung des Objektes für die gute und optimale Zusammenarbeit sowie Dank an Küche und Gastronomie.

Frauen Regionalliga 2017/2018

Fotos bei Facebook

28.01.2018
4.Runde mit 2,5 Punkten beim USV Halle gewonnen
Auch in der vierten Runde bleibt die Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld ungeschlagen. Am Sonntag musste die Mannschaft zum USV Halle zum Auswärtsspiel fahren. Diesmal konnten wir fast in Stammbesetzung antreten. An Brett eins spielte Meike Ratay, Brett zwei Melanie Grund, Brett drei Jasmin Dührkop und an Brett vier unsere Gastspielerin Anna Sophie Gerber vom VfL Gera.
Der USV ist ebenfalls eine sehr junge Mannschaft und trat in Stammbesetzung an. Außer Brett eins, alles U14 Spielerinnen.  Trotzdem konnte die Mannschaft den zweiten Platz in der Staffel belegen, was von der Spielstärke der Mannschaft zeugt.
Wir stellten uns wieder auf einen langen Sonntag ein.  So kam es dann auch. Nach gut 4 Stunden Spielzeit war die erste Partie beendet. Melanie holte gegen Kristin Dietz den ersten Punkt für Saalfeld. Knapp 20 Minuten später gab das erste Brett vom USV auf. Meike holte den zweiten Punkt gegen Susannn Domaske für Saalfeld. Bei Anna Sophie sah es am vierten Brett nicht so gut aus und auch an Brett drei musste Jasmin kämpfen. Der USV konnte mit einem Sieg von Mathilda Stowicek den ersten Punkt holen und hatte noch den Ausgleich in der Hand. Doch Jasmin hielt das Remis und nach 5,5 Stunden Spielzeit stand der Sieg vom MTV 1876 Saalfeld fest.
Dies war wieder eine überragende Mannschaftsleistung. Zum letzten Spiel am 18.02. kommt der SV Merseburg nach Saalfeld. Dann wird der Staffelsieg zwischen den beiden Mannschaften ausgespielt. Ein 2:2 reicht der MTV Mannschaft und ein Aufstieg in die zweite Bundeliga wäre möglich.
Jedoch stehen die Chancen eher für den SV Merseburg, der an allen Brettern sehr gut besetzt ist und im DWZ Schnitt vor dem MTV liegt.

19.11.2017
3.Runde gegen Meuselwitz 4:0
Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft.
Am Sonntag fand die dritte Runde in der Frauen Regionalliga statt. Die Mannschaft des MTV 1876 Saalfeld empfing den Meuselwitzer SV in Saalfeld.
Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen. Meuselwitz wollte ein 2:2 erreichen und die Saalfelderinnen wollten gewinnen.
Beide Mannschaften spielten in Stammaufstellung. Für Saalfeld an Brett eins, Meike Ratay, Brett zwei Annett Torres, Brett drei Melanie Grund und an Brett vier unsere Gastspielerin Anna-Sophie Gerber.
Für Meuselwitz traten an, Heike Goldmund, Jessica Uhlig, Tina Neumann und Natalie Kohl.
Beide Mannschaften stellten sich auf einen langen Tag ein, die Partien können in der Regionalliga 6 Stunden dauern.
Meike Ratay gewann nach gut 3 Stunden die Partie und brachte den MTV in Führung. Kurze Zeit später holte Melanie Grund den zweiten Punkt. Anna-Sophie Gerber machte den Saalfelder Sieg perfekt. Am zweiten Brett wurde hart um den letzten Punkt gekämpft. Nach gut vier Stunden Spielzeit holte Annett Torres den vierten Punkt für Saalfeld.
Mit diesem überragenden Ergebnis haben die Saalfelder nicht gerechnet. Damit führt die junge Mannschaft die Regionalliga Süd-Ost an. Im neuen Jahr müssen wir dann zum USV Halle.




14.10.17



Am Samstag, 14.10. startete die Regionalliga der Frauen. Zum Auftakt fand eine Doppelrunde in Leipzig statt.
Auf Grund des Ferienwochenendes konnte der MTV nicht in Stammbesetzung antreten und musste auf die jüngsten Spielerinnen zurückgreifen. Anouk und Keana Lorenz komplettierten die Mannschaft. Meike Ratay an Brett eins, Melanie Grund an Brett zwei, Keana Lorenz an Brett drei und Anouk Lorenz am vierten Brett. 
In der ersten Runde spielten wir gegen die SG Leipzig.
Da Leipzig nicht in der Bestbesetzung antrat und auch noch das erste Brett unbesetzt lies, hatten wir gute Chancen zu gewinnen.
Das Ergebnis war dann trotzdem etwas überraschend. Mit 3,5:0,5 konnte die SG Leipzig bezwungen werden.
Dabei überzeugten Keana mit einem Remis und Anouk mit einem Sieg.
Am Sonntag wurde die zweite Runde gespielt. Die MTV Mannschaft musste gegen den SK Lehrte antreten. Auch Lehrte spielte nicht in Bestbesetzung, ein 2:2 sollte also möglich sein. Der Auftakt verlief nicht gerade nach Maß, da Melanie recht früh verlor. Meike hatte eine starke Gegnerin, Ausgang ungewiss und bei Keana und Anouk sollte etwas gehen.
Anouk konnte dann mit einem schönen Matt ausgleichen. Keana stand mal besser, mal schlechter. Am Ende gaben sich beide Spielerinnen mit einem Remis zufrieden. Nun lag es an Meike. In einer schwierigen Stellung fehlte ihr die Zeit, die möglichen Varianten zu berechnen. Sie sicherte das Mannschaftsergebnis mit einem weiteren Remis ab. So konnten wir doch mit dem Ergebnis zufrieden sein.
Mit einem gelungenen Einstand von Anouk und Keana konnten beide das erfolgreiche Wochenende absichern.
Mit zwei Siegen von Anouk und zwei Remis von Keana war dies eine großartige Leistung.

Am 19.11. kommt dann die Mannschaft aus Meuselwitz nach Saalfeld.

Vermisst Ihr Berichte ?

Alle die nicht mehr unter Aktuelles zu finden sind, stehen im Archiv.

------------------------------------------------------------------------------------------

 


Pokaldiscounter